Autos Betriebsanleitungen

Honda Civic: Anhängerbetrieb - Fahren - Honda Civic BetriebsanleitungHonda Civic: Anhängerbetrieb

Ihr Fahrzeug ist hauptsächlich für die Beförderung von Personen und deren Gepäck ausgelegt. Es kann auch unter sorgfältiger Einhaltung der Lastbegrenzung und Verwendung geeigneten Geräts zum Ziehen eines Anhängers verwendet werden, wobei die Anweisungen in diesem Abschnitt zu befolgen sind.

Eine Überladung oder falsche Beladung des Fahrzeugs oder Anhängers kann einen Unfall zur Folge haben, bei demman schwer verletzt oder getötet werden kann.

Die Beladung des Fahrzeugs und des Anhängers vor Fahrtantritt kontrollieren.

Lastgrenzen

• Das Gesamtgewicht von


• Das Gesamtgewicht von Anhängerkupplung und Anhänger (mit/ ohne Bremsen) einschließlich seiner Ladung darf die maximale Anhängelast nicht überschreiten. Siehe Seite .

• Die Anhänger-Stützlast darf 75 kg


• Die Anhänger-Stützlast darf 75 kg niemals überschreiten. Hierbei handelt es sich um die Last, die der Anhänger bei voller Beladung auf die Anhängerkupplung ausübt. Als Faustregel gilt: Bei einem Anhängergewicht von weniger als 750 kg sollte die Stützlast 10 Prozent des Anhänger-Gesamtgewichts betragen.

• Wenn z.B. der beladene Anhänger 225 kg wiegt, muss die Stützlast 22,5 kg betragen.

Zum Ändern der Stützlast das Gepäck im Anhänger anders verteilen. Zunächst ca.

60 Prozent des Gepäcks im vorderen und 40 Prozent im hinteren Teil des Anhängers verstauen. Bei einem Anhängergesamtgewicht von mehr als 750 kg muss mehr Gepäck im hinteren Teil verstaut werden. Den Anhänger niemals so beladen, dass der hintere Teil schwerer als der vordere Teil ist. Dadurch wird die Hinterachse des Fahrzeugs entlastet, was zu einer schlechteren Traktion führt.

• Das zulässige Gesamtgewicht darf nicht den auf Seite angegebenen vorgeschriebenen Grenzwert überschreiten.

• Das maximal zulässige Gewicht ist das Gesamtgewicht von Fahrzeug, Fahrer, Insassen, Gepäck und Anhängerkupplung.

• Bitte bedenken Sie, dass das Anbringen von Zubehör (und auch die Stützlast bei Anhängerbetrieb) die Zuladungskapazität verringert.

Durch Ziehen einer zu schweren Last können Fahrverhalten und Leistung Ihres Fahrzeugs stark beeinträchtigt werden.

Außerdem können Motor und Antriebsstrang beschädigt werden.

Überprüfen von Lasten

Die Möglichkeit, um festzustellen, ob die Gewichte von Fahrzeug und Anhänger innerhalb der Grenzwerte liegen, besteht darin, auf eine öffentliche Waage zu fahren.

Mit einer geeignetenWaage oder einem speziellen Stützlastmesser das Gesamtgewicht, das Gewicht an jeder Achse und die Stützlast messen, wenn die Anhängerkombination zum ersten Mal eingerichtet wird (Wagen und Anhänger voll beladen). Die Lasten nachkontrollieren, sobald sich die Bedingungen ändern.

Anhänger-Ausrüstung und -Zubehör

Das Ziehen eines Anhängers erfordert viele Zusatzausstattungen, je nach Größe des Anhängers, dem Verwendungszweck, der Anhängelast und der Gegend, in die man mit dem Gespann fährt.

Fragen Sie Ihre Anhängerverkaufs- oder - vermietungsagentur, und befolgen Sie die Richtlinien in diesem Kapitel. Achten Sie darauf, dass alle Zusatzausstattungen richtig eingebaut und gepflegt werden und dass die Bestimmungen in dem Land, in das Sie fahren, erfüllt werden.

Anhängerkupplungen

Jede Anhängerkupplung muss korrekt mit dem Unterboden verschraubt sein.

Weitere Informationen über die Montagepunkte der Anhängerkupplung siehe Seite .

Sicherheitsketten

Beim Ziehen eines Anhängers immer Sicherheitsketten verwenden. Sicherstellen, dass die Ketten am Anhänger und an der Anhängerkupplung gesichert sind, und dass sie unter der Deichsel verlaufen, damit sie den Anhänger auffangen können, wenn er sich von der Kupplung löst. Die Ketten genügend durchhängen lassen, damit der Anhänger um Kurven fahren kann, jedoch darauf achten, dass die Ketten den Boden nicht berühren.

Anhängerbremsen

Wenn Sie sich mit dem Gedanken tragen, einen mit Bremsen ausgestatteten Anhänger zu erwerben, so sollten Sie sich davon überzeugen, dass diese elektronisch betätigt werden. Versuchen Sie nicht, das Hydrauliksystem Ihres Fahrzeugs ‘‘anzuzapfen’’. Es spielt keine Rolle, wie Erfolg versprechend dies sein mag, jeder Versuch, die Anhängerbremsen mit dem Hydrauliksystem Ihres Fahrzeugs zu verbinden, führt zu einem verminderten Bremswirkungsgrad und stellt damit eine Gefahr dar.

Weitere Informationen über den Einbau von elektronischen Bremsen erhalten Sie bei Ihrem Anhänger-Vertrieb.

Anhängerleuchten

Anhängerbeleuchtung und -ausstattung müssen den vor Ort geltenden Bestimmungen entsprechen. Die im Zielgebiet geltenden Vorschriften überprüfen und nur Zubehör verwenden, das für das Fahrzeug zugelassen ist.

Ein optionaler Anhängerlichtanschluss für Ihr Fahrzeug ist bei Ihrem Händler erhältlich.

Da die Beleuchtung und Verkabelung je nach Anhängertyp und -hersteller variiert, sollte der Stromanschluss zwischen Fahrzeug und Anhänger von einem Fachmann vorgenommen werden. Falsches Zubehör oder fehlerhafter Einbau kann die elektrische Anlage des Fahrzeugs beschädigen.

Vor dem Anschließen der Anhängerbeleuchtung an das Beleuchtungssystem des Fahrzeugs immer beim Händler nachfragen.

Zusätzliche Anhänger-Ausstattung

Möglicherweise ist zum Ziehen eines Anhängers die Verwendung von speziellen Außenspiegeln gesetzlich vorgeschrieben.

Machen Sie sich mit den geltenden Bestimmungen vertraut. Wenn es keine gesetzlichen Vorschriften gibt, sollten Sie spezielle Spiegel montieren, wenn Sie keine ausreichende Sicht nach hinten haben oder der Anhänger einen toten Winkel verursacht.

Fragen Sie Ihre Anhängerverkaufs- oder - vermietungsagentur, ob andere Elemente für Ihre Situation empfohlen werden.

Anhängerbetrieb-Prüfliste

Bevor Sie sich mit Ihrem Anhänger auf den Weg machen, sollten Sie die folgenden Punkte überprüfen:

• Das Fahrzeug wurde ordentlich gewartet und Reifen, Bremsen, Aufhängung, Kühlsystem und Beleuchtung befinden sich in gutem Betriebszustand.

• Der Anhänger wurde korrekt gewartet und ist in gutem Zustand.

• Alle Gewichte und Lasten liegen innerhalb bestimmter Grenzwerte.

• Sicherstellen, dass Anhängerkupplung, Sicherheitsketten und alles andere Zubehör sicher befestigt sind.

• Alle Gegenstände im oder auf dem Anhänger sind richtig gesichert, sodass sie während der Fahrt nicht verrutschen können.

• Funktionieren die Leuchten und Bremsen Ihres Fahrzeugs und Anhängers richtig?

• Der Luftdruck Ihrer Fahrzeugreifen und Ersatzreifen (falls vorhanden) ist korrekt, und die Anhängerreifen und die Ersatzreifen sind gemäß den Empfehlungen des Anhängerherstellers aufgepumpt.

• Informieren Sie sich unbedingt über die Bestimmungen bezüglich der Höchstgeschwindigkeit oder Verkehrsbeschränkungen für Fahrzeuge mit Anhänger. Wenn Sie durch mehrere Länder fahren, holen Sie Informationen über die Bestimmungen der einzelnen Länder ein, bevor Sie losfahren, da diese je nach Land unterschiedlich sein können.

Bei Anhängerbetrieb ist die Höchstgeschwindigkeit auf 100 km/h begrenzt.

Sicheres Fahren mit einem Anhänger

Mehr Gewicht, Länge und Höhe durch den Anhänger beeinträchtigt das Fahrverhalten und die Leistung Ihres Fahrzeugs. Deshalb erfordert das Fahren mit Anhänger spezielle Methoden und Techniken.

Aus Sicherheitsgründen sollten Fahrmanöver geübt werden, bevor auf offener Straße gefahren wird und die folgenden Richtlinien befolgt werden.

Fahrgeschwindigkeit und Schaltposition beim Anhängerbetrieb

Langsamer als sonst in allen Fahrsituationen fahren und die Geschwindigkeitsbegrenzungen für Fahrzeuge mit Anhänger beachten.

Beim Ziehen eines Anhängers darf die Höchstgeschwindigkeit nicht überschritten werden. Bei höheren Geschwindigkeiten kann der Anhänger schwanken oder das Fahrzeughandling beeinträchtigen. (Siehe ‘‘ Fahren in bergigem Gelände

’’ in der nächsten Spalte für weitere Informationen zum Getriebe).

Kurvenfahrt und Bremsen

Fahren Sie Kurven langsamer und weiter aus als normal. Der Anhänger verfolgt einen kleineren Bogen als Ihr Fahrzeug, und er kann gegen etwas schlagen oder über etwas fahren, das Ihr Fahrzeug meidet. Kalkulieren Sie eine längere Bremszeit und -strecke ein.

Vermeiden Sie plötzliches Bremsen und Lenken, da dies zum Ausbrechen bzw.

Umkippen des Anhängers führen kann.

Fahren in bergigem Gelände

Bei Bergauffahrten sollten Sie stets die Temperaturanzeige im Auge behalten. Wenn sie sich der rotenMarke (Heiß) nähert, sollten Sie die Klimaanlage ausschalten, die Geschwindigkeit vermindern, und erforderlichenfalls an sicherer Stelle an den Straßenrand fahren und parken, um den Motor abkühlen zu lassen.

Die Geschwindigkeit an Gefällen verringern und die Motorbremse durch Herunterschalten ausnutzen. An einem starken Gefälle den 1. Gang benutzen, um eine höhere Motorbremsleistung zu bekommen.

Nicht ständig auf der Bremse ‘‘stehen’’ und daran denken, dass sich der Bremsweg mit gezogenem Anhänger verlängert.

Bergauffahrten mit einer Steigung von über 12% sind für Ihr Fahrzeug nicht zu empfehlen.

Anhängerbetrieb sollte auf die vom Anhänger-Verband empfohlenen Straßen beschränkt bleiben.

Fahren bei Seitenwind und Turbulenzen

Seitenwind und Luftturbulenzen durch überholende LKWs können die Lenkung beeinträchtigen und zum Schleudern des Anhängers führen. Beim Überholen durch ein großes Fahrzeug eine konstante Geschwindigkeit halten und geradeaus lenken. Keine schnellen Lenk- oder Bremskorrekturen durchführen.

Rückwärtsfahren

Im Rückwärtsgang sollten Sie stets langsam fahren, und Sie sollten sich auch von einer anderen Person leiten lassen. Fassen Sie das Lenkrad unten an; drehen Sie das Lenkrad dann nach links, so dass sich der Anhänger nach links bewegt, und drehen Sie das Lenkrad nach rechts, um den Anhänger nach rechts zu führen.

Parken

Befolgen Sie beim Parken alle normalen Vorsichtsmaßnahmen, einschließlich des Arretierens der Feststellbremse und des Schaltens des Getriebes in den 1. Gang oder in den Rückwärtsgang. Außerdem Unterlegkeile unter jeden Anhängerreifen legen.

Nur bei Diesel-Modellen

Der Motor sollte im Leerlauf zwei Minuten lang drehen, bevor die Zündung ausgeschaltet wird. (In einigen Ländern ist es verboten, den Motor im Leerlauf laufen zu lassen! Die gesetzlichen Vorschriften des jeweiligen Landes, in dem die Fahrt stattfindet, sind unbedingt zu beachten.)

    Fahren bei schlechtemWetter
    Sichtbarkeit - Es ist wichtig, dass Sie bei allen Wetterverhältnissen unbehinderte Sicht nach allen Seiten haben und auch von anderen Verkehrsteilnehmern gesehen werden können. Bei schl ...

    Wartung
    Der Wartungsplan zeigt Ihnen, wann Sie das Fahrzeug zu Ihrem Händler bringen müssen. Dort finden Sie auch eine Liste der zu prüfenden Teile und Anweisungen zur Überprüfung ...

    Andere Materialien:

    Fahrweise auf überschwemmten Straßen
    Es wird dringend empfohlen, nicht auf überschwemmten Straßen zu fahren, denn dies könnte den Motor, das Getriebe sowie die elektrischen Systeme Ihres Fahrzeugs stark beschädigen. Wenn Sie unbedingt eine überschwemmte Fahrbahn befahren müssen: überpr&uu ...

    Abnehmen eines defekten Rades
    1. Falls das Fahrzeug mit Radkappen ausgerüstet ist, heben Sie die Radkappe mit dem abgefl achten Ende des Wagenheberhebels ab. HINWEIS Stecken Sie den Wagenheberhebel zum Abhebeln richtig zwischen die Felge und die Kappe. 2. Lösen Sie jede Radmutter um eine Umdrehung nach lin ...

    Tunnelkonsole 12-V-Steckdose
    Die Steckdosen (12 V) befinden sich im Staufach der Tunnelkonsole sowie neben dem Getränkehalter4. 12-V-Steckdose in der Tunnelkonsole, Vordersitz. An die Steckdosen kann verschiedenes 12-VZubehör angeschlossen werden, wie z.B. Bildschirme, Musikplayer und Mobiltelefone. Der ...

    Kategorien


    © 2011-2016 Copyright www.cautos.net