Autos Betriebsanleitungen

Honda Civic: Audioanlage (bei Fahrzeugen mit
Navigationssystem) - Ausstattung - Honda Civic BetriebsanleitungHonda Civic: Audioanlage (bei Fahrzeugen mit Navigationssystem)

Honda Civic / Honda Civic Betriebsanleitung / Ausstattung / Audioanlage (bei Fahrzeugen mit Navigationssystem)

Wird der TUNE-Knopf verwendet, zeigt das Display verschiedene PTYs an (siehe Liste der PTYs in der vorherigen Spalte).

Nach der Wahl des gewünschten Programmtyps sucht das System nach einem Sender mit dem entsprechenden PTY-Code.

Wenn Sie die Funktion das erste Mal benutzen, erscheint NEWS als werksseitige Voreinstellung.

Wird die gewünschte Programmauswahl angezeigt, die Taste SEEK/SKIP auf einer Seite innerhalb von 5 Sekunden drücken. Das System wechselt in den PTY-Suchmodus und sucht nach einem Sender mit dem gewünschten PTY-Code. Ist kein Sender mit dem gewünschten PTY-Code verfügbar, wird ca. 5 Sekunden NO PTY angezeigt und der PTY-Suchmodus abgebrochen.

Wenn der gewählte RDS-Sender keine PTYDaten sendet, wird NO PTY angezeigt. Ist der gewählte Sender kein RDS-Sender wird ca. 5 Sekunden lang NO RDS angezeigt.

Der PTY-Einstellungsmodus wird beendet, wenn innerhalb von 5 Sekunden nach Auswahl des Programmtyps keine weiteren Einstellungen vorgenommen werden.

Einige Sender senden Programme, die sich von ihrem PTY-Code unterscheiden.

In der PTY-Suchlaufbetriebsart wird der Suchlauf auf UKW im 50-kHz-Schritten durchgeführt. Durch Aktivierung der AFoder TA-Funktion erfolgt Umschaltung auf 100-kHz-Schritte.

PTY/Nachrichten-Unterbrechungsfunktion

Zum Aktivieren dieser Funktion die Taste TA/PTY länger als zwei Sekunden gedrückt halten und NEWS wählen. Das System speichert den letzten eingestellten FMSender/ das Netzwerk-PTY, während die CD abgespielt wird. Wenn diese Funktion eingeschaltet ist, wird der CD-Spielbetrieb unterbrochen, und das System schaltet auf Radiobetrieb um, wenn Nachrichten vom Sender ausgestrahlt werden.

Die Lautstärke der eingeblendeten Nachrichten kann geregelt werden. Siehe Seite zum Einstellen der Lautstärke.

Wenn das Programm gewechselt wird oder die Frequenz innerhalb von 10 Sekunden aufgrund eines schwachen Signals nicht empfangen werden kann, kehrt das System automatisch zum CD-Modus zurück.

Die Audioanlage verfügt über eine weitere Unterbrechungsfunktion (einschl. TAFunktion).

Die erste aktivierte Unterbrechungsfunktion hat Vorrang gegenüber den anderen und die Anzeige der anderen Unterbrechungsfunktionen erlischt.

Zum Aktivieren der anderen Unterbrechungsfunktionen die aktuelle Unterbrechungsfunktion ausschalten.

PTY-Alarm

Der PTY-Code ‘‘ALARM’’ wird für Notfallmeldungen, wie z.B. bei Naturkatastrophen, verwendet. Bei Empfang dieses Codes wird ‘‘ALARM’’ auf dem Display angezeigt und die Lautstärke geändert. Wird der Alarm aufgehoben, kehrt das System zum normalen Betriebsmodus zurück.

Einstellen des Klangs

Den SOUND (TUNE)-Knopf mehrmals drücken, um durch die Einstellungen für Bass (BASS), Höhen (TREBLE), Fader, Balance und SVC zu schalten.

BASS -

Einstellung der Bässe.

TREBLE -

Einstellung der Höhen.

FADER -

Zum Einstellen der Lautstärke der vorderen/hinteren Lautsprecher.

BALANCE -

Zum Einstellen der Balance oder Lautstärke des linken/rechten Lautsprechers.

SVC -

Lautstärkeregelung entsprechend der Fahrzeuggeschwindigkeit.

Jeder Modus wird auf dem Display angezeigt.

Mit dem Netz-/Lautstärken-Knopf die Einstellung nach Wunsch vornehmen. Wenn die Mittelstellung erreicht ist, wird ‘‘C’’ auf dem Display angezeigt.

Das System kehrt dann ca. 5 Sekunden nach Ende der Einstellung zum Audio-Display zurück.

Geschwindigkeitsabhängige Lautstärkeregelung (SVC)

Diese Audioanlage ist mit einem geschwindigkeitsabhängigen System zur Anpassung der Lautstärke (SVC) ausgestattet. Es gibt vier Anpassungsstufen: LOW, MID, HIGH und OFF. Das System überwacht die Fahrzeuggeschwindigkeit und ändert den Lautstärkepegel entsprechend, wenn das Fahrzeug beschleunigt. Je schneller das Fahrzeug, desto lauter die Lautstärke des Radios.

Wenn die Batterie Ihres Fahrzeugs leer ist oder abgeklemmt wird, wird die SVC auf die Standardeinstellung ‘‘MID’’ zurückgestellt.

Beleuchtung der Audioanlage

Zum Einstellen der Helligkeit der Audioanlage den Helligkeitsregler der Instrumentenbeleuchtung drehen . Die Audioanlage leuchtet auf, wenn die Positionsleuchten eingeschaltet sind, auch wenn das Radio ausgeschaltet ist.

Abspielen einer CD

Abspielen einer CD


Abspielen einer CD

Zum Laden oder Abspielen von CDs muss der Zündschlüssel in Position ZUBEHÖR (I) oder ZÜNDUNG EIN (II) stehen.

Der CD-Player wird mit den gleichen Elementen bedient wie das Radio. Die CDTaste drücken, um den CD-Wechsler zu wählen. Im Display erscheint ‘‘CD’’. Die Nummer des abgespielten Titels und die verstrichene Zeit werden im Display angezeigt. Sie können die angezeigten Informationen auch über die Taste DISP wählen . Das System spielt so lange eine CD, bis der Modus geändert wird.

Keine Discs mit aufgeklebten Etiketten


Keine Discs mit aufgeklebten Etiketten verwenden. Das Etikett könnte sich lösen und so die Disc im Gerät verklemmen.

Diese Audioanlage kann auch imMP3- oder WMA-Format komprimierte CD-Rs und CDRWs abspielen. Beim Abspielen einer CD im MP3-Format wird MP3 angezeigt. ImWMAFormat wirdWMA angezeigt. Die Nummer des abgespielten Verzeichnisses und der abgespielten Titel erscheint in der Anzeige des CD-Players. Sie können bis zu 255 Titel oder Verzeichnisse wählen.

Video-CDs und DVD-Discs können in diesem Gerät nicht abgespielt werden.

Eine kompatible MP3-Datei muss folgende Spezifikationen aufweisen: - Sampling-Frequenz:
32/44,1/48 kHz
- Bitrate: 32/40/48/56/64/80/96/ 112/128/160/192/224/
256/320 kbps
- Kompatibel mit variabler Bitrate und Multi-Session
- Max. Ebenenzahl
(einschließlich ROOT): 8 Ebenen

Eine kompatible WMA-Datei muss folgende Spezifikationen aufweisen:

- Sampling-Frequenz:
32/44,1/48 kHz
- Bitrate: 48/64/80/96/128/160/ 192 kbps
- Bitrate: 48/64/80/96/128/160/ 192 kbps
- Max. Ebenenzahl
(einschließlich ROOT): 8 Ebenen

Bei einer gemäß der WMA-Norm komprimierten CD können DRM-Dateien (Digital rights management) nicht abgespielt werden. Wenn das System eine DRM-Datei auf einer CD findet, erscheint ein paar Sekunden lang ‘‘CD FORMAT’’ im Display.

Das System sucht das nächste verfügbare Verzeichnis bzw. die nächste verfügbare Datei und spielt sie ab.

Laden einer CD

Eine CD etwa bis zur Hälfte in den CDSchacht einführen. Das Laufwerk zieht die CD ein und beginnt mit dem Spielbetrieb. Die Nummer des abgespielten Titels wird im Display angezeigt. Das System spielt so lange eine CD, bis der Modus geändert wird.

8-cm-Discs können in dieser Anlage nicht abgespielt werden.

Taste DISP

Wenn Sie die DISP-Taste drücken und loslassen, während eine CD ohne Textdaten abgespielt wird, erscheint ‘‘NO INFO’’ auf dem Display.

Beim Abspielen einer CD (CD-DA) mit Textdaten erscheinen der CD-Name, der Titel und der Name des Künstlers auf dem Display. Mit jedem Druck auf die DISP-Taste ändert sich das Display.

Beim Abspielen einer CD im komprimierten MP3- oder WMA-Format erscheinen der Verzeichnisname, der Dateiname, der Name des Künstlers, der Name des Albums und der Titel auf dem Display. Mit jedem Druck auf die DISP-Taste ändert sich das Display

Die ersten 11 Zeichen der gewählten Textdaten werden angezeigt (aktuelles Verzeichnis, Name der Datei etc.).

Zusammen mit dem Verzeichnis- oder Dateinamen wird FOLDER oder TRACK auf dem Display angezeigt.

Wenn die Textdaten mehr als 11 Zeichen enthalten, erscheinen die ersten 10 Zeichen und die drücken und gedrückt halten, bis die Anzeige. Die Taste DISP
drücken und gedrückt halten, bis die nächsten 11 Zeichen angezeigt werden. Es werden etwa bis zu 21 Zeichen Textdaten angezeigt.

Wenn Sie die Taste DISP erneut drücken und gedrückt halten, werden erneut die ersten 11 Zeichen angezeigt.

Ist ein Buchstabe nicht verfügbar, wird er im Display mit ‘‘ . ’’ (Punkt) ersetzt.

Verfügt die CD über keine Textdaten, wird ‘‘NO INFO’’ auf dem Display angezeigt.

Die Textdaten werden auch unter den folgenden Bedingungen angezeigt.

• Wenn das Verzeichnis oder die Datei geändert werden.

• Wenn der Audiomodus auf das Abspielen von MP3- oder WMA-Discs umgeschaltet wird und das System mit dem Abspielen beginnt.

• Wenn eine CD mit Textdaten oder im komprimierten MP3- oder WMA-Format eingelegt wird und das System mit dem Abspielen beginnt.

Im Display können bis zu 11 Zeichen gleichzeitig angezeigt werden, aber je nach Buchstabengröße sehen Sie eventuell nicht alle 11 Zeichen.

Wenn die Audioanlage das nächste Mal eingeschaltet wird, speichert das System die Auswahl mit der DISP-Taste.

Wechseln oder Auswählen der Titel/Dateien

Während des CD-Spielbetriebs kann die Taste SEEK/SKIP verwendet werden, um Passagen anzuwählen oder andere Titel (Dateien im MP3/WMA-Modus) zu wählen.

Im MP3- oder WMA-Modus dient der Knopf TUNE dazu, Verzeichnisse auf der CD zu wählen, und die Taste SEEK/SKIP benutzt man, um andere Dateien zu wählen.

SEEK/SKIP -

Jedes Mal, wenn die wird, springt der Player zum Beginn des Seite der Taste SEEK/SKIP gedrückt
wird, springt der Player zum Beginn des nächsten Titels nach vorne (Datei in MP3- oder WMA-Modus). Durch Drücken und Loslassen der zurück Seite springt man
zurück zum Anfang des aktuellen Titels. Durch erneutes Drücken dieser Taste springt man zurück zum Anfang des vorherigen Titels.

Zum schnellen Bewegen innerhalb eines Titels oder innerhalb einer Datei, die Taste SEEK/SKIP auf der Seite drücken oder gedrückt halten. oder
Im MP3- oder WMA-Modus drücken oder gedrückt halten.


Im MP3- oder WMA-Modus

FOLDER SELECTION -

ZumWählen eines anderen Verzeichnisses den TUNEKnopf drehen, um zum Anfang des nächsten Verzeichnisses zu springen. Den Knopf nach rechts bis zum Klicken drehen, um zum nächsten Verzeichnis zu springen, und nach links, um zum Anfang des aktuellen Verzeichnisses zu springen. Durch erneutes Drehen springt man zurück zum Anfang des vorherigen Verzeichnisses. Wird der TUNEKnopf weiter als zwei Klicks gedreht, werden mehrere Verzeichnisse übersprungen.

REPEAT (TRACK/FILE REPEAT) -

Zur Wiederholung eines Titels (Datei imMP3- oder WMA-Modus) die RPT-Taste drücken und loslassen. Im Display erscheint RPT.

Zum Abstellen die RPT-Taste erneut drücken.

Auch durch Drücken einer Seite der Taste SEEK/SKIP wird die Wiederholungsfunktion ausgeschaltet.

Im MP3- oder WMA-Modus

FOLDER-REPEAT -

Nach Aktivierung dieser Funktion werden alle Dateien im gewählten Verzeichnis in der Reihenfolge, wie sie in das MP3- oder in das WMA-Format komprimiert wurden, abgespielt. Zum Aktivieren der Folder Repeat Funktion die RPT-Taste drücken. Im Display erscheint FRPT.

Das System wiederholt dann ständig das aktuelle Verzeichnis. Zum Abstellen die RPT-Taste erneut drücken. Auch durch das Drücken der Taste RDM oder durch die Wahl eines anderen Verzeichnisses mit der Taste TUNE wird die Repeat-Funktion ausgeschaltet.

Jedes Mal, wenn die Taste RPT gedrückt wird, wechselt das System von File Repeat zu Folder Repeat und dann zurück auf normalen Abspielbetrieb.

RANDOM (Zufallswiedergabe über eine CD) -

Nach Aktivierung dieser Funktion werden alle Titel (alle Dateien in jedem Ordner imMP3- oder WMA-Modus) auf einer CD in zufälliger Reihenfolge abgespielt.

Zum Einschalten der Zufallswiedergabe die Taste RDM drücken und wieder loslassen.

Zum Einschalten der Zufallswiedergabe innerhalb einer CD im MP3- oder WMAModus die Taste RDM wiederholt drücken.

Im Display erscheint RDM. Die Taste RDM erneut drücken, um zum normalen Abspielbetrieb zurück zu kehren.

Im MP3- oder WMA-Modus

FOLDER-RANDOM -

Nach Aktivierung dieser Funktion werden die Dateien in einem Verzeichnis in zufälliger Reihenfolge abgespielt, und nicht in der Reihenfolge, in der sie im MP3- oder WMA-Format komprimiert wurden. Zum Einschalten der Zufallswiedergabe innerhalb eines Verzeichnisses die Taste RDM drücken. Im Display erscheint F-RDM. Das System wählt die Dateien nach dem Zufallsprinzip aus und spielt sie ab. Zum Ausschalten der Funktion die Taste RDM erneut drücken oder ein anderes Verzeichnis mit der Taste TUNE wählen.

Jedes Mal, wenn die Taste RDM gedrückt wird, wechselt das System von Folder Random Play zu Within a Disc Random Play und dann zurück auf normalen Abspielbetrieb.

SCAN -

Mit der SCAN-Funktion werden alle Titel der gewählten CD in der Reihenfolge, in der sie auf der CD aufgezeichnet wurden, angespielt (alle Dateien in dem gewählten Verzeichnis im MP3- oder WMA-Modus). Zum Einschalten der Scan-Funktion die Taste SCAN gedrückt halten, bis ein Piepton zu hören ist. Im Display erscheint SCAN. Jeder Titel/jede Datei auf der gewählten CD/in dem gewählten Verzeichnis wird 10 Sekunden lang angespielt. Die SCAN-Taste erneut drücken, um den Scan-Modus zu verlassen und den letzten angespielten Titel abzuspielen.

Auch durch Drücken einer Seite der Taste SEEK/SKIP wird die Scan-Funktion ausgeschaltet.

Im MP3- oder WMA-Modus

F-SCAN -

Nach Aktivierung dieser Funktion werden alle ersten Dateien in jedem Verzeichnis auf der CD angespielt, in der Reihenfolge ihrer Aufzeichnung von den Hauptverzeichnissen aus. Zum Aktivieren der Folder Scan-Funktion die Taste SCAN drücken und loslassen. Im Display erscheint F-SCAN. Dann wird ca. 10 Sekunden lang die erste Datei in dem obersten Verzeichnis angespielt. Wird nichts unternommen, spielt das System die folgenden ersten Dateien jeweils 10 Sekunden an. Wird eine Datei angespielt, die man hören möchte, die Taste SCAN nochmals drücken.

Auch durch das Drücken einer Seite der Taste SEEK/SKIP oder durch die Wahl eines anderen Verzeichnisses über den Knopf TUNE wird die Scan-Funktion ausgeschaltet.

Jedes Mal, wenn die Taste SCAN gedrückt wird, wechselt das System von File Scan zu Folder Scan und dann zurück auf normalen Abspielbetrieb.

Zum Beenden des CD-Spielbetriebs

Zum Auswerfen der CD die Auswurftaste ( ausgeworfen, aber nicht aus dem Schacht) drücken. Wenn die CD zwar
ausgeworfen, aber nicht aus dem Schacht genommen wird, lädt das System die CD nach 10 Sekunden wieder und stellt den Pause-Modus ein. Die CD-Taste drücken, um das Abspielen zu starten.

CDs können auch bei ausgeschalteter Zündung ausgeworfen werden:

Zum Abspielen des Radios bei laufender CD die Taste AM/FMdrücken.Die Taste CD erneut drücken, um zum CD-Player zurückzuschalten.

Zum Abspielen eines Kassettenbands im CDSpielbetrieb ein Band in den Player (optional) einlegen. Wenn ein Band in den Player eingelegt ist, die Taste AUX drücken. Die Taste CD erneut drücken, um zum CD-Player zurückzuschalten.

Wenn das System bei laufender CD ausgeschaltet wird, und zwar entweder mit dem Nezt-/Lautstärkenregler oder durch Ausschalten der Zündung, bleibt die CD im Laufwerk. Wird das System wieder eingeschaltet, wird die Disc dort weiter abgespielt, wo sie beim Ausschalten war.

Bedienung des optionalen CD-Wechslers

Für Ihr Fahrzeug ist ein 6-fach CD-Wechsler als Zubehör erhältlich. Der CD-Wechsler wird mit den gleichen Elementen bedient wie der CD-Player in der Armaturentafel.

Die gewünschten CDs in das Magazin einlegen, und das Magazin gemäß der Anweisungen in der Bedienungsanleitung in denWechsler laden.

Die CD/AUX-Taste drücken, um den CDWechsler zu wählen. Disc- und Titelnummern werden angezeigt. Um eine andere CD zu wählen, die Stationstaste 1 (DISC -) oder 2 (DISC+ ) drücken. Um die vorherige CD zu wählen, die Stationstaste 1 (DISC- ) oder die Stationstaste 2 (DISC +) drücken, um die nächste CD zu wählen.

Wird eine leere Station im Magazin angewählt, sucht der Wechsler nach der nächsten verfügbaren CD zum Laden und Abspielen.

Bedienung des optionalen MD-Players/- Wechslers
(bei einigen Modellen)

Für Ihr Fahrzeug ist ein MD-Player oder - Wechsler erhältlich. Dieser MD-Player/- Wechsler wird mit den gleichen Elementen bedient wie der CD-Player in der Armaturentafel. Die dem Gerät beiliegenden Anweisungen befolgen.

Schutz von CDs

Informationen über den Umgang und die Pflege von CDs finden Sie auf Seite 260 .

Fehlermeldungen des CD-Players

Wenn eine Fehlermeldung auf dem Display während des Abspielens einer CD angezeigt wird, die Ursache in der Tabelle rechts suchen. Wenn die Fehleranzeige nicht gelöscht werden kann, das Fahrzeug zu Ihrem Händler bringen.

Fehlermeldungen des optionalen CDWechslers


Fehlermeldungen des optionalen CDWechslers

Wenn eine Fehlermeldung auf dem Display während des Abspielens einer CD angezeigt wird, die Ursache in der Tabelle rechts suchen. Wenn die Fehleranzeige nicht gelöscht werden kann, das Fahrzeug zu Ihrem Händler bringen.

Abspielen eines Kassettenbands


Abspielen eines Kassettenbands

(Optional)

Abspielen eines Kassettenbands


Abspielen eines Kassettenbands (Optional)

Der Zündschlüssel muss in Position ZUBEHÖR (I) oder ZÜNDUNG EIN (II) stehen. Sicherstellen, dass die offene Seite der Kassette nach rechts zeigt, dann die Kassette in den Schacht schieben. Das Laufwerk zieht das Band ein und beginnt mit dem Spielbetrieb.

Die Bandrichtungsanzeige zeigt an, welche Seite der Kassette gespielt wird. Das Symbol zeigt an, dass die Seite, die bei Einlegen oben war, jetzt gespielt wird. Wenn die andere Seite abgespielt werden soll, auf die Stationstaste 5 (Erreichen des Bandendes wird automatisch ) drücken. Bei
Erreichen des Bandendes wird automatisch die Richtung gewechselt und die andere Bandseite abgespielt.

Dolby Rauschunterdrückung wird beim Einlegen einer Kassette eingeschaltet. Das Symbol erscheint auf dem Display.


Wenn das Band nicht mit Dolby- Rauschunterdrückung aufgenommen wurde, kann sie durch Drücken der Taste NR ausgeschaltet werden. Dolby bleibt solange ausgeschaltet, bie Sie die Taste NR erneut drücken.

Beenden des Kassettenspielbetriebs


Beenden des Kassettenspielbetriebs

Zum Auswerfen des Bandes die Auswurftaste am Kassettengerät drücken.

Zum Ausschalten des Kassettengeräts den Power/Volume-Regler drücken oder die Zündung ausschalten. Das Band bleibt in dem Laufwerk. Wenn das System wieder eingeschaltet wird, befindet sich der Kassettenspieler im Pause-Modus. Die Stationstaste 5 ( Betrieb wieder aufzunehmen.) drücken, um den
Betrieb wieder aufzunehmen.

Zum Umschalten von Kassettenbetrieb auf Radio oder CD-Player die Taste AM/FM oder CD/AUX drücken. Um wieder auf Kassettenbetrieb umzuschalten, die Taste CD/AUX drücken.

Das Band kann unabhängig von der Stellung des Zündschalters und auch bei ausgeschalteter Audioanlage ausgeworfen werden.

Bandsuchlauffunktionen

FF/REW -

Um das Band zurückzuspulen, die Stationstaste 4 ( Display erscheint REW. Um das Band) drücken. Im
Display erscheint REW. Um das Band vorzuspulen, die Stationstaste 6 ()
) drücken. In der Anzeige erscheint FF. Die Stationstaste 4, 5 oder 6 drücken, um den Spulbetrieb zu beenden.

SKIP -

Die Taste SEEK/ Seite der
Taste SEEK/ SKIP drücken, um den Anfang des akutellen Liedes oder der aktuellen Passage zu finden.

Die des Seite drücken, um den Anfang
des nächsten Liedes oder der nächsten Passage zu finden. Wenn das System den Anfang eines Titels oder einer Passage erreicht hat, beginnt es mit der Wiedergabe.

REPEAT -

Zur Wiederholung eines Titels die RPT-Taste drücken. Im Display erscheint RPT. Der Titel wird so lange wiederholt, bis Sie die Taste RPT erneut drücken.

HINWEIS:

Die Funktionen SKIP und REPEAT benötigen Pausen auf dem Band, um das Ende eines Titels oder einer Passage zu finden. Die Funktionen arbeiten nicht zufriedenstellend, wenn die Pausen zwischen den Titeln zu kurz sind, wenn der Rauschpegel zwischen den Titeln zu hoch ist oder wenn es eine Pause innerhalb eines Titels gibt.

Pflege des Kassettengeräts

Der Kassetten-Player nimmt Schmutz und Oxidierungen vom Band auf. Diese Verunreinigungen sammeln sich im Laufe der Zeit an, wodurch die Klangqualität beeinträchtigt wird. Um das zu verhindern, muss der Player alle 30 Betriebsstunden gereinigt werden.

Wird der Kassetten-Player nicht regelmäßig gereinigt, kann es schließlich unmöglich werden, die Verschmutzung mit einem normalen Reinigungs-Kit zu entfernen.

Bänder mit einer max. Spieldauer von 100 Minuten verwenden. Längere Bänder können das Laufwerk beschädigen oder klemmen.

Wenn das Band zu locker ist, die Nabe mit einem Stift oder dem Finger drehen. Wenn sich der Aufkleber ablöst, muss er entfernt werden, damit er sich nicht im Player festklemmt. Niemals ein verzogenes oder beschädigtes Band in den Player einlegen.

Bänder in die Hüllen legen, um sie vor Staub und Feuchtigkeit zu schützen.

Kassettenbänder niemals direktem Sonnenlicht, starker Hitze oder hoher Luftfeuchtigkeit aussetzen. Wenn ein Band starker Hitze oder Kälte ausgesetzt war, erst auf eine normale Temperatur bringen, bevor es in den Player eingelegt wird.

Niemals Fremdkörper in den Kassetten- Player einführen.

Sprachsteuerung

Bei Fahrzeugen mit Navigationssystem

Zusätzlich zu den standardmäßigen Bedienelementen der Audio-Anlage kann die Audio-Anlage über die Sprachsteuerung bedient werden. Zu den vollständigen Einzelheiten siehe das Handbuch des Navigationssystems.

Einschalten des Radios

Einschalten des Radios


Einschalten des Radios

Der Zündschlüssel muss in Position ZUBEHÖR (I) oder ZÜNDUNG EIN (II) stehen. Das System durch Drücken des Netz-/Lautstärke-Knopfes oder der AM/FMTaste einschalten. Die Lautstärke durch Drehen des Netz-/Lautstärke-Knopfes einstellen.

Durch Drücken der Taste AUDIO an der Bedientafel wird das System ebenfalls eingeschaltet.

Sie können die Audio-Anlage über die Temperaturregelung an der Audio- Bedientafel bedienen, ohne dass die Anzeige der Audio-Steuerung auf dem Bildschirm des Navigationssystems erscheint. Die Einstellung der Audio-Anlage wird seitlich angezeigt. Wenn das Navigationssystem aktiviert wird, wird die Einstellung der Audio- Anlage auch seitlich angezeigt.

Auf der Audio-Anzeige des Bildschirms des Navigationssystems können Sie durch die Anzeige blättern und die Einstellung über den Schnittstellen-Regler vornehmen. Sie sehen die Anzeige ,,
, oder,
, oder
auf der unteren Anzeige. Dies ist die
auf der unteren Anzeige. Dies ist die Bewegungsrichtung des Wahlschalters am Schnittstellen-Regler. Zu Informationen zum Verwenden des Schnittstellen-Reglers siehe Seite .

Band und Frequenz, die beim Ausschalten eingestellt waren, werden angezeigt. Auf dem Radio-Display des Navigationssystems und dem seitlichen Display kann bei eingeschaltetem RDS auch der Sendername angezeigt werden .

Zum Umschalten des Frequenzbands die AM /FM-Taste drücken oder denWahlschalter auf dem Schnittstellen-Regler nach oben drücken. Jedes Mal, wenn auf die Taste gedrückt oder der Wahlschalter nach oben gedrückt wird, wechselt das System in den nächsten Modus: FM1, FM2, AM (MW) und LW. Auf dem FM-Band wird STEREO angezeigt, wenn der Sender in Stereo ausstrahlt (auf dem seitlichen Display wird ST angezeigt).

Stereoempfang ist auf dem AM-Band nicht möglich. Auf dem AM-Frequenzband schaltet sich die AM-Rauschunterdrückung automatisch ein.

Wahl eines Senders

Radiosender können mit einer der folgenden fünf Methoden auf dem Frequenzband gesucht werden: TUNE, SEEK, SCAN, AUTO SELECT

und über die Stationstasten.

TUNE - Mit der Taste TUNE kann das


TUNE -

Mit der Taste TUNE kann das Radio auf eine bestimmte Frequenz eingestellt werden. Auf die der Taste Seite
der Taste drücken, um eine höhere Frequenz und auf die niedrigere Seite der Taste, um eine
niedrigere Frequenz einzustellen.

Zur Sendersuche mit dem Schnittstellen-


Zur Sendersuche mit dem Schnittstellen- Regler den Wahlschalter nach unten drücken, dann den Regler drehen, um den Sendersuchmodus zu wählen. ENT auf dem Schnittstellen-Regler drücken, dann den Wahlschalter auf die gewünschte Frequenz drehen. ENT auf dem Regler drücken, um den Sendersuchmodus zu verlassen.

SEEK -

Die Funktion SEEK sucht auf dem Frequenzband einen Sender mit starkem Signal. Zum Aktivieren die Seite oder
oder loslassen. Den Wahlschalter am der Taste SEEK drücken und dann
loslassen. Den Wahlschalter am Schnittstellen-Regler nach links oder rechts drücken.

SCAN - Die Funktion SCAN sucht auf dem


SCAN -

Die Funktion SCAN sucht auf dem Frequenzband alle Sender mit starkem Signal.

Zum Aktivieren die Taste SCAN drücken und dann loslassen. Im Display erscheint SCAN.

DenWahlschalter am Schnittstellen-Regler nach unten und dann nach rechts drücken, um den SCAN-Modus zu wählen.

Das System sucht auf dem Frequenzband einen Sender mit starkem Signal. Wird ein Sender gefunden, wird die Suche unterbrochen und dieser Sender ca. 10 Sekunden angespielt.

Wenn Sie nichts unternehmen, sucht das System nach dem nächsten starken Sender und spielt diesen zehn Sekunden lang. Wenn ein Sender gefunden wird, der Ihnen gefällt, drücken Sie die Taste SCAN oder drücken den Wahlschalter auf dem Schnittstellen- Regler wieder nach rechts.

Stationstaste -

Jede Stationstaste oder jedes Stationssymbol kann eine Frequenz auf dem AM- (MW/LW) und zwei Frequenzen auf dem FM-Band (UKW) speichern. Zur Anzeige der voreingestellten Frequenzen drücken Sie die Taste AUDIO.

1. Das gewünschte Frequenzband, AM (MW /LW) oder FM (UKW), wählen. In FM1 und FM2 können zwei Frequenzen unter jeder Stationstaste gespeichert werden.

2. Mit den Funktionen tune, seek oder scan das Radio auf einen gewünschten Sender einstellen.

3. Wählen Sie eine Stationstaste und drücken Sie sie, bis Sie einen Piepton hören.

Zum Speichern der Frequenz unter einem Stationssymbol die Taste AUDIO drücken, um das Radio-Display anzuzeigen, dann den Schnittstellen-Regler drehen, um das gewünschte Stationssymbol auszuwählen.

Das gewählte Stationssymbol wird markiert.

ENT auf dem Regler länger als 2 Sekunden drücken, um die Einstellung zu speichern.

4. Die Schritte 1 bis 3 solange wiederholen, bis 6 Sender auf dem AM (MW/LW)- Band und 12 Sender auf dem FM (UKW)- Band eingestellt sind.

AUTO SELECT -

Wenn Sie bei Fahrten in weiter Entfernung von zu Hause die voreingestellten Sender nicht mehr empfangen können, benutzen Sie die Funktion Auto Select, um Sender in Ihrer Umgebung zu finden.

Die Taste A.SEL auf der Radio-Bedientafel drücken. A. SEL blinkt im seitlichen Display und das System wechselt einige Sekunden lang in den Scan-Modus. Dabei werden die Frequenzen von sechs UKW-Sendern unter den Stationstasten/-symbolen gespeichert.

Zum Aktivieren der automatischen Sendersuche mit dem Schnittstellen-Regler die Taste AUDIO drücken, um das Radio- Display anzuzeigen, dann den Schnittstellen- Regler nach unten drücken und drehen, um das Symbol A. SEL auszuwählen. ENT auf dem Regler drücken, um die Einstellung zu speichern. AUTO SEL blinkt im Display und das System wechselt einige Sekunden lang in den Scan-Modus.

Kann mit Hilfe von Auto Select kein starker Sender für jede Stationstaste gefunden werden, wird beim Drücken dieser Stationstasten ‘‘0’’ angezeigt.

Sie können aber auch andere Frequenzen unter den Stationstasten speichern.

Zum Ausschalten der automatischen Sendersuche die Taste A.SEL oder ENT auf dem Regler drücken. Dadurch werden die ursprünglichen Einstellungen wieder hergestellt.

Mit Radio Data System (RDS)

Radio Data System (RDS)


Radio Data System (RDS)

Ihre Audio-Anlage ermöglicht Ihnen den Zugriff auf die vielen praktischen Funktionen des Radio Data Systems (RDS).

Wenn Sie während der Fahrt ein Gebiet erreichen, in dem der eingestellte Sender im Wellenbereich FM auf einer anderen Frequenz sendet, schaltet der Tuner automatisch auf die neue Frequenz um, so dass Sie ständig denselben Sender hören können.

Die RDS-Funktion geht beim Einschalten des Systems automatisch an. Wenn die Station, die Sie hören, eine RDS-Station it, wird die Frequenz seitlich angezeigt, und der Name der Station erscheint in der Audio-Anzeige auf dem Bildschirm des Navigationssystems.

Dann wählt das System automatisch weiterhin die Frequenz mit dem stärksten Signal aus den Frequenzen aus, die die gleichen Programme übertragen. Hierdurch erübrigt sich eventuell ein Nachregulieren, um die gleiche Station einzustellen, solange Sie sich in dem gleichen RDSNetzwerkbereich befinden.

Sie können die RDS-Funktion ein- oder


Sie können die RDS-Funktion ein- oder ausschalten und die RDS-Programme wählen.

Zum Arbeiten mit der Funktion und zum Auswählen des Programms die Taste AUDIO auf der Bedientafel drücken, um die Audioanzeige aufzurufen. Den Wahlschalter am Schnittstellen-Regler drücken, dann den Regler drehen, um RDS zu wählen.

ENT auf dem Regler drücken, um die RDSEintellung


ENT auf dem Regler drücken, um die RDSEintellung einzugeben. Die sechs wählbaren RDS-Einstellungen werden auf dem Display angezeigt. Den Regler auf eine der RDSFunktionen drehen, dann ENT auf dem Regler drücken, um die Einstellung zu bestätigen.

ImNachfolgenden sind wählbare Einstellungen beschrieben. Durch Drücken des Wahlschalters oder durch Drehen des Reglers nach links oder rechts wird die Funktion abwechselnd ein- und ausgeschaltet.

AF ON/OFF:

Alternative Frequenz ein- oder ausschalten

NEWS ON/OFF:

Nachrichtenprogramm ein- oder ausschalten

TA ON/OFF:

Verkehrsdurchsagen ein- oder ausschalten

REG ON/OFF:

Regionalprogramm einoder ausschalten

PS ON/OFF:

Programmservicefunktion einoder ausschalten

A-TP ON/OFF:

Automatische Verkehrsdurchsagen ein- oder ausschalten

Durch Drehen des Schnittstellen-Reglers auf


Durch Drehen des Schnittstellen-Reglers auf AF ON wird RDS eingeschaltet. Zum Ausschalten von RDS AF OFF wählen. ENT auf dem Regler drücken, um die Einstellung zu speichern.

AF (Alternativfrequenz) -

Wenn das gleiche Programm auf einer anderen Frequenz im RDS-Netzwerkbereich mit stärkerer Leistung ausgestrahlt wird, wählt das System automatisch diese Frequenz.

NEWS (Nachrichten) -

Diese Funktion wechselt automatisch auf den Sender, der die Nachrichten ausstrahlt.

TA (Verkehrsansage Standby) -

Diese Funktion schaltet das System für Verkehrsansagen in den Standby-Modus.

Diese Funktion kann auch durch Drücken der Taste TA/PTY auf der Radio-Bedientafel ausgeschaltet werden.

REG (Regionalprogramm) -

Diese Funktion behält das Regionalprogramm bei und ändert die Frequenz selbst dann nicht, wenn das Signal zu schwach wird.

PS (Programm-Serviceanzeige) -

Diese Funktion zeigt den Namen der Radiostation an, der Sie zuhören.

A-TP(Verkehrsfunk) -

Diese Funktion wählt automatisch den Verkehrsfunksender.

Das System kehrt dann etwa 5 Sekunden nach Ende des Auswahlvorgangs der Funktion zur Audio-Anzeige zurück. Die Wahl dieses Modus wird auch durch Drücken des Wahlschalters aufgehoben.

Falls Sie den Bereich des RDS-Netzes verlassen oder das Signal so schwach wird, dass das System den RDS-Sender nicht mehr empfangen kann, hält das System die zuletzt abgestimmte Frequenz fest, und auf dem Display erscheint statt des Sendernamens wieder die Frequenz.

In einigen Ländern können Sie RDSFunktionen nicht nutzen, da es nicht für alle Stationen RDS-Funktionen gibt.

Programmservice-Namenanzeige

Wenn es sich bei dem gehörten Sender um einen RDS-Sender handelt, verschwindet die Frequenzanzeige, und der Sendername oder die PTY-Informationen werden angezeigt.

Die Taste TA/PTY länger als zwei Sekunden drücken, um das Display zwischen Name des Senders und Anzeige der PTY-Informationen umzuschalten. Weitere Informationen über PTY siehe Seite .

TA-Standby-Funktion (Verkehrsdurchsage)

Wird die Taste TA/PTY auf der Radio- Bedientafel gedrückt, erscheint TA im Display, und das System wartet auf Verkehrsdurchsagen.

Wird die automatische Verkehrsdurchsage (A-TP ON) gewählt, erscheint TP auf dem Display. Dies bedeutet, dass die Verkehrsnachrichten vom jeweiligen ausstrahlenden Sender empfangen werden können.

A-TP ist auch mit anderen Sendern verbunden, die Verkehrsnachrichten senden, so dass die Verkehrsnachrichten auch über einen anderen Programmservice im RDSNetzwerkbereich empfangen werden können.

Auch wenn Sie gerade eine CDoder Kassette hören (falls vorhanden), können Sie Verkehrsdurchsagen empfangen. Wurde vor dem Abspielen der CD oder Kassette ein TPSender gewählt, wartet das System bei gedrückter TA/PTY-Taste (TA wird angezeigt) auf Verkehrsdurchsagen, und schaltet bei Beginn der Durchsage automatisch von der CD oder Kassette auf die Durchsage um. Im Display erscheint ’’TA INFO’’. Das System schaltet nach Ende der Durchsage wieder auf den Abspielbetrieb um.

Zum Einstellen der Lautstärke der Verkehrsdurchsage den Power/Volume- Knopf während der Durchsage drehen. Die eingestellte Lautstärke wird für die nächste Verkehrsdurchsage gespeichert. Die Lautstärke kann nicht unter den Minimalpegel geregelt werden. Auch die Lautstärke der Funktionen PTY NEWS und PTY ALARM  kann eingestellt werden.

Wenn die Batterie Ihres Fahrzeugs leer ist oder abgeklemmt wird, wird die Lautstärke der Verkehrsdurchsagen auf die Standardeinstellung (Stufe 9) zurückgestellt.

Zum Ausschalten der TA-Funktion die Taste TA/PTY erneut drücken. TA wird nicht mehr im Display angezeigt. Die TA-Funktion kann auch über das Radio-Display des Navigationsbildschirms ausgeschaltet werden .

Werden SEEK oder AUTO SELECT bei eingeschalteter TA-Funktion benutzt, sucht das System nur nach Verkehrsfunksendern.

Display-Funktion PTY (Programmtyp)

Über diese Funktion wird der Programmtyp angezeigt, den der gewählte RDS-Sender ausstrahlt. Strahlt der Sender z.B. Dramen aus, wird ‘‘DRAMA’’ auf dem Display angezeigt. Bei einemWissenschaftssender wird ‘‘SCIENCE’’ angezeigt. Die wichtigsten PTYs werden auf Seite dargestellt.

Die Taste AUDIO drücken, um das Radio-


Die Taste AUDIO drücken, um das Radio- Display auf dem Navigationsbildschirm anzuzeigen, dann denWahlschalter auf dem Schnittstellenregler nach unten drücken, um das Funktions-Display auszuwählen. Den Regler zur Auswahl von PTY drehen, dann ENT auf dem Schnittstellen-Regler drücken.

Daraufhin erscheint die PTY-Anzeige:


Daraufhin erscheint die PTY-Anzeige: Gruppe und Liste. Sie können das gewünschte PTY-Programm entweder über die Gruppe oder über die Liste auswählen.

Die Einstellung durch Drehen des Schnittstellenreglers oder durch Drücken des Wahlschalters nach rechts oder links wählen.

Wird die TA/PTY-Taste auf der Radio- Bedientafel länger als zwei Sekunden gedrückt, wird die PTY-Anzeige eingeschaltet.

Die Liste oder den Gruppenmodus wählen,


Die Liste oder den Gruppenmodus wählen, dann ENT auf dem Schnitstellenregler drücken, um die Einstellung einzugeben. Die zur Auswahl stehenden Elemente werden daraufhin angezeigt. Den Wählschalter nach oben drücken, um zur nächsten Anzeige weiterzuschalten, und den Wählschalter dann nach unten drücken, um zur vorherigen Anzeige zurückzuschalten. Das gewünschte PTY-Programm durch Drehen des Schnittstellenreglers auswählen. ENT auf dem Regler drücken, um Ihre Einstellung zu speichern.

Die wichtigsten PTYs werden im Folgenden dargestellt.

NEWS: Kurzmeldungen über Fakten, Ereignisse, öffentlich geäußerte Meinungen, Reportagen usw.

CURRENT AFFAIRS: Programme zu bestimmten Themen, als Ergänzung zu den Nachrichten.

INFORMATION: Allgemeine Informationen und Ratgeber.

SPORT: Programme mit Sportthemen.

EDUCATION: Erziehungsprogramme.

DRAMA: Alle Hörspiele und Serien.

CULTURES: Programme mit nationalen oder regionalen Kulturthemen.

SCIENCE: Programme über Natur, Wissenschaft und Technologie.

VARIED SPEECH: Leichte Unterhaltungsprogramme.

POP MUSIC: Kommerzielle Pop-Musik.

ROCK MUSIC: Zeitgenössische moderne Musik.

EASY LISTENING: Leichte Musik.

LIGHT CLASSICSM: Leichte Klassik; klassische Musik für nicht-spezielle Klassikliebhaber.

SERIOUS CLASSICS: Traditionelle klassische Musik.

OTHER MUSIC: Andere Musikstile wie z.B.

R&B, Reggae.

WEATHER/METR: Informationen zum Wetter.

FINANCE: Programme mit wirtschaftlichen Themen.

CHILDREN’S PROGS: Programme für Kinder.

PHONE IN: Programme mit Hörerbeteiligung
TRAVEL/TOURING: Programme mit Reisethemen.

JAZZ MUSIC: Jazzmusik.

COUNTRY: Country-Musik.

NATION M: Folklore.

OLDIES M: Oldies, auf ‘‘Golden age’’ basierende Programme.

FOLK MUSIC: Volksmusik.

SOCIAL: Programme mit gesellschaftlichen Inhalten.

RELIGION: Programme mit religiösen Themen.

DOCUMENTARY: Dokumentationen.

LEISURE: Programme über Hobbies und Freizeitaktivitäten.

PTY Gruppe

INFORMATION: Allgemeine Informationen und Ratgeber.

CULTURE: Programme mit nationalen oder regionalen Kulturthemen.

VARIED: Leichte Unterhaltungsprogramme.

POP MUSIC: Kommerzielle Pop-Musik.

CLASSICS: Traditionelle klassische Musik.

OTHER MUSIC: Andere Musikstile wie z.B.

R&B, Reggae.

Nach der Wahl des gewünschten Programmtyps sucht das System nach einem Sender mit dem entsprechenden PTY-Code.

Wenn Sie die Funktion das erste Mal benutzen, erscheint NEWS als werksseitige Voreinstellung.

Wird die gewünschte Programmauswahl angezeigt, die Taste SEEK/SKIP auf einer Seite innerhalb von 5 Sekunden drücken. Das System wechselt in den PTY-Suchmodus und sucht nach einem Sender mit dem gewünschten PTY-Code. Ist kein Sender mit dem gewünschten PTY-Code verfügbar, wird ca. 5 Sekunden NO PTY angezeigt und der PTY-Suchmodus abgebrochen.

Wenn der gewählte RDS-Sender keine PTYDaten sendet, wird NO PTY angezeigt. Ist der gewählte Sender kein RDS-Sender wird ca. 5 Sekunden lang NO RDS angezeigt.

Der PTY-Einstellungsmodus wird beendet, wenn innerhalb von 5 Sekunden keine weiteren Einstellungen vorgenommen werden.

Einige Sender senden Programme, die sich von ihrem PTY-Code unterscheiden.

In der PTY-Suchlaufbetriebsart wird der Suchlauf auf UKW im 50-kHz-Schritten durchgeführt. Durch Aktivierung der AFoder TA-Funktion erfolgt Umschaltung auf 100-kHz-Schritte.

PTY/Nachrichten-Unterbrechungsfunktion

Zum Aktivieren dieser Funktion die Taste AUDIO drücken, um das Radio-Display auf dem Navigationsbildschirm anzuzeigen, dann den Wahlschalter auf dem Schnittstellenregler nach unten drücken, um das Funktions-Display auszuwählen. Den Regler zur Auswahl von PTY drehen, dann ENT auf dem Schnittstellen-Regler drücken.

Die PTY-Anzeigefunktion wird auch aktiviert, wenn die TA/PTY-Taste auf der Radio- Bedientafel länger als zwei Sekunden gedrückt wird.

Den Regler zur Auswahl von NEWS drehen, dann ENT zum Speichern der Einstellung drücken. Den Wahlschalter drücken oder den Regler drehen, um ON zu wählen, dann ENT zum Speichern der Einstellung drücken.

Im Radio-Display und im seitlichen Display wird NEWS angezeigt.

Das System behält die zuletzt eingestellet FM-Station/das PTY-Netzwerk bei, während Sie die CD hören. Wenn diese Funktion eingschaltet ist, wird das Abspielen der CD unterbrochen, und das System schaltet vom CD-Modus auf die FM-Nachrichtensendung um, wenn Nachrichtensendungen von der FM-Station gesendet werden.

Die Lautstärke der eingeblendeten Nachrichten kann geregelt werden. Siehe Seite zum Einstellen der Lautstärke.

Wenn das Programm gewechselt wird oder die Frequenz innerhalb von 10 Sekunden aufgrund eines schwachen Signals nicht empfangen werden kann, kehrt das System automatisch zum CD-Modus zurück.

Die Audioanlage verfügt über weitere Unterbrechungsfunktion (einschl. TAFunktion).

Die erste aktivierte Unterbrechungsfunktion hat Vorrang gegenüber den anderen und die Anzeige der anderen Unterbrechungsfunktionen erlischt.

Zum Aktivieren der anderen Unterbrechungsfunktionen die aktuelle Unterbrechungsfunktion ausschalten.

PTY-Alarm

Der PTY-Code ‘‘ALARM’’ wird für Notfallmeldungen, wie z.B. bei Naturkatastrophen, verwendet. Bei Empfang dieses Codes wird ‘‘ALARM’’ auf dem Display angezeigt und die Lautstärke geändert. Wird der Alarm aufgehoben, kehrt das System zum normalen Betriebsmodus zurück.

Einstellen des Klangs

Der Klang kann auf dem


Der Klang kann auf dem Navigationsbildschirm eingestellt werden.

Zum Einstellen des Klangs die Taste AUDIO auf der Bedientafel drücken, dann den Wahlschalter nach unten drücken. Den Regler drehen, um wählen, dann ENT auf dem Regler drücken, (Klangmodus) zu
wählen, dann ENT auf dem Regler drücken, um die Klangeinstellung einzugeben.

BASS -

Einstellung der Bässe.

TREBLE -

Einstellung der Höhen.

FADER -

Zum Einstellen der Lautstärke des vorderen/hinteren Lautsprechers.

BALANCE -

Zum Einstellen der Lautstärke des linken/rechten Lautsprechers.

Zum Einstellen den Schnittstellen-Regler drehen, um die gewünschte Einstellung auszuwählen, dann ENT auf dem Regler drücken. Die aktuelle Einstellung wird auf dem Display angezeigt.

Bei der Einstellung von Balance und Fader zeigt das rechte untere Display die aktuelle Einstellung der Lautstärke des jeweiligen Lautsprechers. Bei der Einstellung von Bässen und Höhen zeigt das Display die Einstellung mit vertikalen Balken an.

Den Regler nach rechts oder links drehen, um die Lautstärke zu verändern, dann ENT auf dem Regler drücken, um die Einstellung zu speichern.

SVC -

Lautstärkeregelung entsprechend der Fahrzeuggeschwindigkeit.

Geschwindigkeitsabhängige Lautstärkeregelung (SVC)

Diese Audioanlage ist mit einem geschwindigkeitsabhängigen System zur Anpassung der Lautstärke (SVC) ausgestattet. Es gibt vier Anpassungsstufen: LOW, MID (Mittel), HIGH und OFF. Das System überwacht die Fahrzeuggeschwindigkeit und ändert den Lautstärkepegel entsprechend, wenn das Fahrzeug beschleunigt. Je schneller das Fahrzeug, desto lauter die Lautstärke des Radios.

Wenn die Batterie Ihres Fahrzeugs leer ist oder abgeklemmt wird, wird die SVC auf die Standardeinstellung ‘‘MID’’ zurückgestellt.

Zur Auswahl einer der vier Einstellungen den Schnittstellen-Regler drehen, um SVC auszuwählen, dann ENT auf dem Regler drücken. Die aktuelle Einstellung wird auf dem Display angezeigt. Den Regler nach rechts oder links drehen, um die Einstellung zu wählen, dann ENT drücken, um die Einstellung zu speichern.

Das System kehrt dann ca. 5 Sekunden nach Ende der Einstellung zum Audio-Display zurück.

Beleuchtung der Audioanlage

Zum Einstellen der Helligkeit der Audioanlage den Helligkeitsregler der Instrumentenbeleuchtung drehen . Die Audioanlage wird eingeschaltet, wenn die Zündung eingeschaltet wird, auch wenn das Radio ausgeschaltet ist.

Abspielen einer CD

Abspielen einer CD


Abspielen einer CD

Der CD-Player wird mit den gleichen Elementen bedient wie das Radio. Zum Laden oder Abspielen von CDs muss der Zündschlüssel in Position ZUBEHÖR (I) oder ZÜNDUNG EIN (II) stehen.

Keine Discs mit aufgeklebten Etiketten


Keine Discs mit aufgeklebten Etiketten verwenden. Das Etikett könnte sich lösen und so die Disc im Gerät verklemmen.

Diese Audioanlage kann auch imMP3- oder WMA-Format komprimierte CD-Rs und CDRWs abspielen. Beim Abspielen einer CD im MP3-Format wird MP3 in der Audioanzeige und in der seitlichen Anzeige angezeigt. Im WMA-Format wird WMA angezeigt. Sie können bis zu 99 Verzeichnisse wählen und bis zu 255 Titel abspielen. Wenn eine CD eine komplexe Struktur hat, dauert es eine Weile, die CD einzulesen, bevor das System damit beginnt, die CD abzuspielen.

Video-CDs und DVD-Discs können in diesem Gerät nicht abgespielt werden.

Eine kompatible MP3-Datei muss folgende Spezifikationen aufweisen: - Sampling-Frequenz:
32/44,1/48 kHz
- Bitrate: 32/40/48/56/64/80/96/ 112/128/160/192/224/ 256/320 kbps
 - Kompatibel mit variabler Bitrate und Multi-Session

Eine kompatible WMA-Datei muss folgende Spezifikationen aufweisen:  - Sampling-Frequenz: 32/44,1/48 kHz  - Bitrate: 48/64/80/96/ 128/160/192 kbps
 - Kompatibel mit variabler Bitrate und Multi-Session.

 - Max. Ebenenzahl (einschließlich ROOT): 8 Ebenen

Bei einer gemäß der WMA-Norm komprimierten CD kann die DRM-Datei (Digital rights management) nicht abgespielt werden. Wenn das System eine DRM-Datei auf einer CD findet, erscheint ein paar Sekunden lang ‘‘CD FORMAT’’ im Display.

Das System sucht das nächste verfügbare Verzeichnis bzw. die nächste verfügbare Datei und spielt sie ab.

Laden einer CD

Eine CD etwa bis zur Hälfte in den CDSchacht einführen. Das Laufwerk zieht die CD ein und beginnt mit dem Spielbetrieb.

8-cm-Discs können in dieser Anlage nicht abgespielt werden.

Beim Abspielen einer CD mit Datentext werden Titel und Albumtitel ebenfalls angezeigt. Beim Abspielen einer CD im MP3- oder WMA-Modus werden Name des Albums, Nummer und Name der Datei, Nummer und Name des Verzeichnisses sowie die verstrichene Zeit angezeigt. Das System spielt so lange eine CD, bis der Modus geändert wird. Wenn die CD zusammen mit diesen Informationen nicht aufgezeichnet wurde, wird sie nicht angezeigt.

Beim Abspielen einer CD ohne Datentext erscheinen die Nummer des abgespielten Titels und die verstrichene Zeit auf dem Display.

Sie können die Audio-Anlage über die Temperaturregelung an der Audio- Bedientafel bedienen, ohne dass die Anzeige der Audio-Steuerung auf dem Bildschirm des Navigationssystems erscheint. Die Einstellung der Audio-Anlage wird seitlich angezeigt. Wenn das Navigationssystem aktiviert wird, wird die Einstellung der Audio- Anlage auch seitlich angezeigt.

Die Taste AUDIO an der Bedientafel drücken, um die Audio-Anzeige des Navigationsbildschrims anzuzeigen. Sie können durch die Anzeige blättern und die Einstelung über den Schnittstellenregler vornehmen. Sie sehen die Anzeige ,,
, oder,
  auf der unteren, oder
Anzeige. Dies ist die Bewegungsrichtung des  auf der unteren
Anzeige. Dies ist die Bewegungsrichtung des Wahlschalters am Schnittstellen-Regler. Zu Informationen zum Verwenden des Schnittstellen-Reglers siehe Seite .

Wechseln oder Auswählen der Titel/Dateien

Während des CD-Spielbetriebs kann die Taste SEEK/SKIP verwendet werden, um Passagen anzuwählen oder andere Titel (Dateien im MP3/WMA-Modus) zu wählen.

Im MP3- oder WMA-Modus dient die Taste TUNE dazu, Verzeichnisse auf der CD zu wählen, und die Taste SEEK/SKIP benutzt man, um andere Dateien zu wählen.

SEEK/SKIP -

Jedes Mal, wenn die wird, springt der Player zum Beginn des Seite der Taste SEEK/SKIP gedrückt
wird, springt der Player zum Beginn des nächsten Titels nach vorne (Datei in MP3- oder WMA-Modus). Durch Drücken und Loslassen der zurück Seite springt man
zurück zum Anfang des aktuellen Titels. Durch erneutes Drücken dieser Taste springt man zurück zum Anfang des vorigen Titels.

Zum schnellen Bewegen innerhalb eines Titels oder innerhalb einer Datei, die Taste SEEK/SKIP auf der Seite drücken oder gedrückt halten. oder
Verwenden einer Titelliste drücken oder gedrückt halten.


Verwenden einer Titelliste

Sie können einen Titel auch aus der Liste mit


Sie können einen Titel auch aus der Liste mit den Titeln in der Audio-Anzeige auswählen.

Zur Anzeige des Audio-Display die Taste AUDIO drücken, dann denWahlschalter am Schnittstellenregler nach rechts drücken, um die Liste mit den Titeln zu wählen. Der aktuelle Titel wird markiert. Zum Auswählen eines Titels den Schnittstellenregler wählen, dann ENT auf dem Regler drücken, um Ihre Einstellung zu speichern.

In der Liste mit den Titeln wird der Name eines Titels nur dann angezeigt, wenn die CD über Textdaten verfügt. In diesem Fall wird nur die Nummer des Titels angezeigt.

Zum Verlassen der Liste mit den Titeln die Taste AUDIO oder die Zurück-Taste an der Bedientafel drücken.

Im MP3- oder WMA-Modus

FOLDER SELECTION -

ZumWählen eines anderen Verzeichnisses auf einer Seite auf die Taste TUNE drücken, um zu Anfang des nächsten Verzeichnisses zu springen.

Auf Verzeichnis zu sprigen, und dann  an drücken, um zum nächsten
Verzeichnis zu sprigen, und dann den an
den Anfang des aktuellen Ordners setzen. Durch erneutes Drücken dieser Taste springt man zurück zum Anfang des vorherigen Verzeichnisses.

Sie können in der Audio-Anzeige auch ein


Sie können in der Audio-Anzeige auch ein Vezeichnis wählen. Zur Anzeige des Audio- Displays die Taste AUDIO drücken, dann den Schnittstellenregler nach rechts oder links drehen, um das gewünschte Verzeichnis zu wählen. Das aktuelle Verzeichnis wird markiert. Zum Anzeigen sonstiger Verzeichnisse die Anzeige mit dem Wahlschalter des Schnittstellenreglers ändern. Nach oben drücken, um die nächste Anzeige aufzurufen, und nach unten drücken, um die vorherige Anzeige aufzurufen. ENT auf dem Regler drücken, um Ihre Einstellung zu speichern.

REPEAT (TRACK/FILE REPEAT) -

Zur Wiederholung eines Titels (Datei imMP3- oder WMA-Modus) die RPT-Taste drücken und loslassen. Im seitlichen Display erscheint RPT. Zum Abstellen die RPT-Taste erneut drücken.

Auch durch Drücken einer Seite der Taste SEEK/SKIP wird die Wiederholungsfunktion ausgeschaltet.

Sie können in der Audio-Anzeige auch die


Sie können in der Audio-Anzeige auch die Funktion Repeat wählen. Zur Anzeige des Audio-Display die Taste AUDIO drücken, dann den Wahlschalter am Schnittstllenreger nach unten drücken. Den Schnittstellenregler drehen, um die Funktion Track Repeat zu wählen. ENT auf dem Regler drücken, um Ihre Einstellung zu speichern. Daraufhin wird TRACK REPEAT angezeigt. Zum Ausschalten dieser Funktion die zuvor beschriebene Funktion Track Repeat wählen, dann erneut auf ENT drücken. Durch wiederholtes Drücken der Taste RPT an der

Bedientafel wird diese Funktion ebenfalls aufgehoben.

Im MP3- oder WMA-Modus

FOLDER-REPEAT -

Nach Aktivierung dieser Funktion werden alle Dateien im gewählten Verzeichnis in der Reihenfolge, wie sie in das MP3- oder in das WMA-Format komprimiert wurden, abgespielt. Zum Aktivieren der Folder Repeat Funktion die RPT-Taste drücken. Im seitlichen Display erscheint F-RPT. Das System wiederholt dann ständig das aktuelle Verzeichnis. Zum Abstellen die RPT-Taste erneut drücken. Bei Wahl eines anderen Verzeichnisses über die Taste TUNE wird die Repeat-Funktion ebenfalls ausgeschaltet.

Jedes Mal, wenn die Taste RPT gedrückt wird, wechselt das System von File Repeat zu Folder Repeat und dann zurück auf normalen Abspielbetrieb.

Sie können in der Audio-Anzeige auch die


Sie können in der Audio-Anzeige auch die Funktion Folder Repeat wählen. Zur Anzeige des Audio-Display die Taste AUDIO drücken, dann den Wahlschalter am Schnittstllenreger nach unten drücken. Den Schnittstellenregler drehen, um die Funktion Folder Repeat zu wählen. ENT auf dem Regler drücken, um Ihre Einstellung zu speichern. Daraufhin wird FOLDER REPEAT angezeigt. Zum Ausschalten dieser Funktion die zuvor beschriebene Funktion Folder Repeat wählen, dann erneut auf ENT drücken.

Durch wiederholtes Drücken der Taste RPT an der Bedientafel wird diese Funktion ebenfalls aufgehoben.

RANDOM (Zufallswiedergabe über eine CD) -

Nach Aktivierung dieser Funktion werden alle Titel (alle Dateien in jedem Ordner imMP3- oder WMA-Modus) auf einer CD in zufälliger Reihenfolge abgespielt.

Zum Einschalten der Zufallswiedergabe die


Zum Einschalten der Zufallswiedergabe die Taste AUDIO drücken, um das Audio-Display aufzurufen, dann denWahlschalter am Schnittstellenreger nach unten drücken. Den Schnittstellenregler drehen, um die Funktion Track Random zu wählen. ENT auf dem Regler drücken, um Ihre Einstellung zu speichern. Daraufhin wird TRACK RANDOM angezeigt. Zum Ausschalten dieser Funktion die zuvor beschriebene Funktion Track Random wählen, dann erneut auf ENT drücken.

Im MP3- oder WMA-Modus

FOLDER-RANDOM -

Nach Aktivierung dieser Funktion werden die Dateien in einem Verzeichnis in zufälliger Reihenfolge abgespielt, und nicht in der Reihenfolge, in der sie im MP3- oder WMA-Format komprimiert wurden. Zum Einschalten der Zufallswiedergabe innerhalb eines Verzeichnisses die Taste AUDIO drücken, um das Audio-Display aufzurufen, dann den Wahlschalter am Schnittstellenreger nach unten drücken. Den Schnittstellenregler drehen, um die Funktion Folder Random zu wählen. ENT auf dem Regler drücken, um Ihre Einstellung zu speichern. Daraufhin wird FOLDER RANDOM angezeigt. Zum Ausschalten dieser Funktion die zuvor beschriebene Funktion Folder Random wählen, dann erneut auf ENT drücken.

Bei Wahl eines anderen Verzeichnisses mit der Taste TUNE wird diese Funktion ebenfalls ausgeschaltet.

SCAN -

Mit der SCAN-Funktion werden alle Titel der gewählten CD in der Reihenfolge, in der sie auf der CD aufgezeichnet wurden, angespielt (alle Dateien imMP3- oder WMA-Modus). Zum Aktivieren der Scan-Funktion die Taste SCAN drücken und loslassen. Im seitlichen Display erscheint SCAN. Jeder Titel/jede Datei auf der CD wird 10 Sekunden lang angespielt. Die SCAN-Taste erneut drücken, um den Scan-Modus zu verlassen und den letzten angespielten Titel abzuspielen.

Auch durch Drücken einer Seite der Taste SEEK/SKIP wird die Scan-Funktion ausgeschaltet.

Sie können im Audio-Display auch die


Sie können im Audio-Display auch die Funktion Scan wählen. Zur Anzeige des Audio-Display die Taste AUDIO drücken, dann den Wählknopf am Schnittstellenreger nach unten drücken. Den Wählknopf nach rechts drücken, um die Scan-Funktion zu wählen. Daraufhin blinkt TRACK SCAN in der Anzeige. Zum Ausschalten dieser Funktion den Wählknopf erneut nach rechts drücken.

Zum Beenden des CD-Spielbetriebs

Zum Auswerfen der CD die Auswurftaste ( ausgeworfen, aber nicht aus dem Schacht) drücken. Wenn die CD zwar
ausgeworfen, aber nicht aus dem Schacht genommen wird, lädt das System die CD nach 10 Sekunden wieder und stellt den Pause-Modus ein. Die CD-Taste drücken, um das Abspielen zu starten.

CDs können auch bei ausgeschalteter Zündung ausgeworfen werden:

Zum Abspielen des Radios bei laufender CD die Taste AM/FMdrücken.Die Taste CD erneut drücken, um zum CD-Player zurückzuschalten.

Zum Abspielen eines Kassettenbands im CDSpielbetrieb ein Band in den Player (optional) einlegen. Wenn ein Band in den Player eingelegt ist, die Taste AUX drücken. Die Taste CD erneut drücken, um zum CD-Player zurückzuschalten.

Wenn das System bei laufender CD ausgeschaltet wird, und zwar entweder mit dem Nezt-/Lautstärkenregler oder durch Ausschalten der Zündung, bleibt die CD im Laufwerk. Wird das System wieder eingeschaltet, wird die Disc dort weiter abgespielt, wo sie beim Ausschalten war.

Bedienung des optionalen CD-Wechslers

Für Ihr Fahrzeug ist ein 6-fach CD-Wechsler als Zubeh&oum

    Audioanlage (bei Fahrzeugen ohne Navigationssystem)
    Einschalten des Radios Einschalten des Radios Der Zündschlüssel muss in Position ZUBEHÖR (I) oder ZÜNDUNG EIN (II) stehen. Das System durch Drücken des Netz-/Lautst&aum ...

    Schutz Ihrer CDs
    Allgemeine Informationen • Ausschließlich hochwertige CD- oder CDRW- Rohlinge verwenden, die für den Audioeinsatz gekennzeichnet sind. • Beim Brennen eines CD-R- oder CD-RWRohling ...

    Andere Materialien:

    In Fahrtrichtung
    Wenn ein Kindersitz "in Fahrtrichtung" auf dem Beifahrersitz vorne installiert wird, schieben Sie den Fahrzeugsitz in höchster Position in die mittlere Längsposition, stellen Sie die Lehne senkrecht und lassen Sie den Beifahrer-Front-Airbag aktiviert. Stellen Sie ...

    Verkehrssicherheit
    WARNUNGENDas System liefert Ihnen Informationen, mit denen Sie Ihr Reiseziel schnell und sicher erreichen können. Aus Sicherheitsgründen darf nur bei stehendem Fahrzeug ein Zielort eingegeben werden. Das System gibt Ihnen keine Auskünfte über Stopps ...

    Kraftstoffstandanzeige
    Mit der Kraftstoffstandanzeige kann der ungefähre Kraftstoffvorrat festgestellt werden, wenn sich der Zündschalter auf "ON" befi ndet. Es wird empfohlen, den Kraftstofftank immer mindestens zu einem Viertel gefüllt zu halten. Beim Aufl euchten der Kraftstoffstandwarnleuchte ...

    Kategorien


    © 2011-2016 Copyright www.cautos.net