Autos Betriebsanleitungen

Opel Astra: Automatikgetriebe - Fahren und Bedienung - Opel Astra BetriebsanleitungOpel Astra: Automatikgetriebe

Das Automatikgetriebe ermöglicht automatisches Schalten (Automatik- Modus) und bei Ausführung mit ActiveSelect zusätzlich manuelles Schalten (Manuell-Modus).

Getriebe-Display

Im Getriebe-Display werden Modus oder gewählter Gang angezeigt.


Im Getriebe-Display werden Modus oder gewählter Gang angezeigt.

Wählhebel

P = Parkstellung, Vorderräder blockiert, nur einlegen, wenn das Fahrzeug steht


P = Parkstellung, Vorderräder blockiert, nur einlegen, wenn das Fahrzeug steht und die Parkbremse angezogen ist.

R = Rückwärtsgang, nur bei stillstehendem Fahrzeug einlegen.

N = Neutral- bzw. Leerlaufstellung.

D = Automatikbetrieb mit allen Gängen.

Der Wählhebel kann nur bei eingeschalteter Zündung und betätigter Fußbremse aus


Der Wählhebel kann nur bei eingeschalteter Zündung und betätigter Fußbremse aus Stellung P oder N bewegt werden (Wählhebelsperre).

Bei Wählhebel in Stellung N wird die Wählhebelsperre zeitverzögert und nur bei stehendem Fahrzeug aktiviert.

In den Stellungen P oder N leuchtet die Kontrollleuchte


In den Stellungen P oder N leuchtet die Kontrollleuchte Wählhebel gesperrt ist. Befindet sich der Wählhebel nach Ausschalten der Zündung in der Wählhebelskala rot, wenn der
Wählhebel gesperrt ist. Befindet sich der Wählhebel nach Ausschalten der Zündung nicht in Stellung P, blinken die Kontrollleuchte Zum Einlegen von P oder R Knopf am Wählhebel drücken. und P in der Wählhebelskala.


Zum Einlegen von P oder R Knopf am Wählhebel drücken.

Wenn Stellung N eingelegt ist, vor dem Starten die Fußbremse treten oder die Parkbremse anziehen.

Während ein Gang eingelegt wird, kein Gas geben. Gas- und Bremspedal nie gleichzeitig betätigen.

Bei eingelegter Fahrstufe und gelöster Bremse, fährt das Fahrzeug langsam an.

Fahrstufen 3, 2, 1

3, 2, 1 = Getriebe schaltet nicht über die gewählte Fahrstufe hinaus.

Zum Einlegen von 3 oder 1 Knopf am Wählhebel drücken.

3, 2 oder 1 nur wählen, wenn automatisches Hochschalten vermieden oder verstärkt mit Hilfe des Motors gebremst werden soll.

Bremsunterstützung des Motors

Um die Motorbremswirkung zu nutzen, bei Bergabfahrt rechtzeitig einen niedrigeren Gang wählen.

Herausschaukeln

Herausschaukeln ist nur zulässig, wenn das Fahrzeug in Sand, Schlamm oder Schnee steckt. Wählhebel wiederholt zwischen D und R hin- und herbewegen. Motor nicht hochdrehen und ruckartiges Gas geben vermeiden.

Abstellen

Parkbremse anziehen, P einlegen.

Der Zündschlüssel lässt sich nur in Wählhebelstellung P abziehen.

Manuell-Modus

Wählhebel aus Stellung D nach links und dann nach vorn oder hinten bewegen.


Wählhebel aus Stellung D nach links und dann nach vorn oder hinten bewegen.

+ = Schalten in einen höheren Gang.

- = Schalten in einen niedrigeren Gang.

Wird ein höherer Gang bei zu geringer Geschwindigkeit bzw. ein niedrigerer Gang bei zu hoher Geschwindigkeit gewählt, wird nicht geschaltet.

Bei zu niedriger Motordrehzahl schaltet das Getriebe oberhalb einer bestimmten Geschwindigkeit automatisch in einen niedrigeren Gang.

Bei hohen Drehzahlen des Motors erfolgt kein automatisches Schalten in einen höheren Gang.

Aus Sicherheitsgründen steht der Kickdown auch im Manuell-Modus zur Verfügung.

Elektronisch gesteuerte Fahrprogramme

■ Das Betriebstemperaturprogramm bringt den Katalysator nach einem Kaltstart durch erhöhte Motordrehzahl schnell auf die erforderliche Temperatur.

■ Die automatische Neutralschaltung schaltet selbsttätig in den Leerlauf, wenn bei eingelegtem Vorwärtsgang angehalten wird.

■ Adaptivprogramme passen das Schalten in andere Gänge den Fahrbedingungen an, z. B. bei hoher Zuladung oder an Steigungen.

■ Bei eingeschaltetem Sport-Modus wird bei höheren Motordrehzahlen geschaltet (außer bei eingeschaltetem Geschwindigkeitsregler).

Winterprogramm

Als Anfahrhilfe auf glatter Fahrbahn Winterprogramm einschalten.


Als Anfahrhilfe auf glatter Fahrbahn Winterprogramm einschalten.

Einschalten bei Fahrzeugen ohne Manuell-Modus

Taste 3 eingelegt ist. Das Fahrzeug fährt im 3. Gang an. drücken, wenn P, R, N, D oder
3 eingelegt ist. Das Fahrzeug fährt im 3. Gang an.

Einschalten bei Fahrzeugen mit Manuell-Modus

Taste Das Fahrzeug fährt je nach Straßenbeschaffenheit im 2. oder 3. im Automatik-Modus drücken.
Das Fahrzeug fährt je nach Straßenbeschaffenheit im 2. oder 3.

Gang an.

Ausschalten

Das Winterprogramm schaltet sich aus bei: ■ Erneutem Betätigen der Taste ■ Manuellem Wählen von 2 oder 1
■ Manuellem Wählen von 2 oder 1 ■ Wechsel in den Manuell-Modus ■ Ausschalten der Zündung ■ Zu hoher Getriebeöltemperatur

Kickdown

Beim Durchtreten des Gaspedals über den Druckpunkt hinaus wird abhängig von der


Beim Durchtreten des Gaspedals über den Druckpunkt hinaus wird abhängig von der Motordrehzahl in einen niedrigeren Gang geschaltet.

Störung

Bei einer Störung leuchtet Getriebe schaltet nicht mehr automatisch.. Das
Getriebe schaltet nicht mehr automatisch.

Weiterfahrt ist mit manuellem Schalten möglich.

Störungsursache von einer Werkstatt beheben lassen.

Ausführung ohne Manuell- Modus

2. Gang ist nicht verfügbar. Manuell Schalten: 1 = 1. Gang
2 = 3. Gang
3, D = 4. Gang

Ausführung mit Manuell-Modus

Nur höchster Gang verfügbar. Je nach Störung kann auch der 2. Gang im Manuell-Modus verfügbar sein.

Stromunterbrechung

Bei einer Stromunterbrechung lässt sich der Wählhebel nicht aus Stellung P oder N bewegen.

Bei entladener Batterie Starthilfe durchführen.

Liegt die Ursache nicht an der entladenen Batterie, Wählhebel entriegeln:


Liegt die Ursache nicht an der entladenen Batterie, Wählhebel entriegeln:

1. Die Parkbremse anziehen.

2. Wählhebelverkleidung hinten von der Mittelkonsole lösen, nach oben klappen und nach links drehen.

3. Gelbe Sperrklinke mit einem Schraubendreher nach vorn drücken und Wählhebel


3. Gelbe Sperrklinke mit einem Schraubendreher nach vorn drücken und Wählhebel aus Stellung P bewegen.

4. Wählhebelverkleidung wieder an Mittelkonsole anbringen.

Erneutes Einlegen von P bewirkt wieder eine Verriegelung. Ursache der Stromunterbrechung von einer Werkstatt beheben.

    Motorabgase
    Gefahr Motorabgase enthalten giftiges Kohlenmonoxid. Dieses Gas ist farb- und geruchlos und kann beim Einatmen lebensgefährlich sein. Wenn Abgase in das Fahrzeuginnere gelangen, Fenster &oum ...

    Schaltgetriebe
    Zum Einlegen des Rückwärtsgangs nach Betätigung des Kupplungspedals bei stehendem Fahrzeug 3 Sekunden warten, anschließend den Entriegelungsknopf am Wählhebel nach oben ...

    Andere Materialien:

    Temperaturregler
    Durch Gedrückthalten der Taste kann die Temperatur bis zum Maximalwert (HIGH) angehoben werden. Durch Gedrückthalten der Taste kann die Temperatur bis zum Minimalwert (LOW) abgesenkt werden. Beim Drücken der Taste wird die Temperatur in Schritten von 0,5C erhöh ...

    Deaktivierungsschalter für Beifahrerairbag
    WARNUNGDer Beifahrerairbag darf nicht unnötig deaktiviert werden: Eine unnötige Deaktivierung des Beifahrerairbags ist gefährlich. Der zusätzliche Schutz für den Beifahrer wird damit aufgehoben. Dadurch können schwere und sogar lebensgefä ...

    Diebstahlwarnanlage
    Gilt für Fahrzeuge: mit Diebstahlwarnanlage Beschreibung der Diebstahlwarnanlage Die Diebstahlwarnanlage löst Alarm aus, wenn unerlaubte Vorgänge am Fahrzeug registriert werden. Diebstahlwarnanlage aktivieren – Verriegeln Sie das Fahrzeug mit dem Funkschlüssel. Alarm aus ...

    Kategorien



    © 2011-2017 Copyright www.cautos.net