Autos Betriebsanleitungen

VW Golf: Climatic - Klima - VW Golf BetriebsanleitungVW Golf: Climatic

Gilt für Fahrzeuge: mit Climatic

Bedienungselemente

Abb. 108 In der Mittelkonsole: Bedienungselemente der Climatic.


Abb. 108 In der Mittelkonsole: Bedienungselemente der Climatic.

Die Klimaanlage (Kompressor) funktioniert nur bei laufendem Motor und eingeschaltetem Gebläse.

– Mit den Reglern Abb. 108 (1) und (6) und mit dem Schalter (8) stellen Sie die Temperatur, die Luftverteilung und die Gebläsestufe ein.

– Drücken Sie die jeweilige Taste (2) bis (5), um eine Funktion ein- oder auszuschalten.

In der Taste leuchtet eine Kontrollleuchte, wenn die Funktion eingeschaltet ist.

(1) Temperaturregler.

(2) Taste AC – schaltet die Kühlanlage (Kompressor) ein. Wenn die Kontrollleuchte in der Taste leuchtet, ist die Kühlanlage eingeschaltet.

(3) Taste Die Heckscheibenbeheizung funktioniert nur bei laufendem Motor. Etwa 10 Minuten – Heckscheibenbeheizung.
Die Heckscheibenbeheizung funktioniert nur bei laufendem Motor. Etwa 10 Minuten nach dem Einschalten wird die Beheizung automatisch ausgeschaltet. Sie lässt sich vorzeitig durch Drücken der Taste ausschalten.

(4) Taste  (Standheizung)“. Sofortheiztaste, „Zusatzheizung
(Standheizung)“.

(5) Taste  (6) Luftverteilungsregler – Mit diesem Regler kann der Luftstrom in die gewünschte – Umluftbetrieb.


(6) Luftverteilungsregler – Mit diesem Regler kann der Luftstrom in die gewünschte Richtung eingestellt werden.

Die angesaugte Außenluft wird an die Frontscheibe geleitet. – Luftverteilung zur Frontscheibe.
Die angesaugte Außenluft wird an die Frontscheibe geleitet.

Da bei eingeschaltetem Umluftbetrieb die Defrostung nicht sichergestellt ist, wird der Umluftbetrieb ausgeschaltet, sobald die Defrostfunktion eingeschaltet wird.

–  – Luftverteilung in den Fußraum. – Luftverteilung zum Oberkörper.


–  – Luftverteilung zur Frontscheibe – Luftverteilung in den Fußraum.


und in den Fußraum. – Luftverteilung zur Frontscheibe
und in den Fußraum.

(7) Taste (8) Gebläseschalter – Der Luftdurchsatz ist in 4 Stufen einstellbar. Das Gebläse – Sitzheizung vorne rechts.


(8) Gebläseschalter – Der Luftdurchsatz ist in 4 Stufen einstellbar. Das Gebläse sollte immer in niedriger Stufe mitlaufen, damit jederzeit Frischluft ins Fahrzeuginnere gelangt.

(9) Taste ACHTUNG! Sitzheizung vorne links.


ACHTUNG!

Schlechte Sichtverhältnisse durch alle Scheiben erhöhen das Risiko von Unfällen und Verletzungen.

• Für die Verkehrssicherheit ist es wichtig, dass alle Fensterscheiben frei von Eis, Schnee und Beschlag sind. Nur dann sind gute Sichtverhältnisse gewährleistet.

• Machen Sie sich vertraut mit der richtigen Bedienung der Heizung und Belüftung sowie dem Entfeuchten und Entfrosten der Scheiben.

• Im Umluftbetrieb gelangt keine Frischluft in das Fahrzeuginnere. Bei ausgeschalteter Kühlanlage können im Umluftbetrieb die Fensterscheiben schnell beschlagen und die Sicht nach außen erheblich einschränken – Unfallgefahr!

• Schalten Sie den Umluftbetrieb immer dann aus, wenn er nicht mehr benötigt wird.

ACHTUNG!

Verbrauchte oder schlechte Luft im Innenraum kann zu einer schnellen Ermüdung und zur Unkonzentriertheit des Fahrers führen. Dadurch können Unfälle und Verletzungen verursacht werden.

Hinweis

• Beachten Sie die allgemeinen Hinweise.

• Je nach Ausstattung kann die Anordnung der Tasten abweichen. Die Beschriftung der Tasten ist jedoch gleich.

Gilt für Fahrzeuge: mit Climatic

Innenraum heizen oder kühlen

Die Climatic regelt die Lufttemperatur so, dass das vorgegebene Temperaturniveau schnellstmöglich erreicht und dann konstant gehalten wird.

Abb. 109 In der Mittelkonsole: Bedienungselemente der Climatic.


Abb. 109 In der Mittelkonsole: Bedienungselemente der Climatic.

Innenraum heizen

– Schalten Sie die Kühlanlage mit der Taste AC Abb. 109 (2) aus. Die Kontrollleuchte in der Taste verlischt.

– Drehen Sie den Temperaturregler (1) auf die gewünschte Temperatur. Wir empfehlen Ihnen, eine Temperatur von +22° C (+72° F) einzustellen.

– Drehen Sie den Gebläseschalter (8) in eine der Stufen 1-4.

– Lenken Sie den Luftstrom mit dem Luftverteilungsregler (6) in die gewünschte Richtung: (zum Oberkörper), (zur Frontscheibe),
(in den Fußraum) oder (zum Oberkörper),
(zur Frontscheibe und in den Fußraum). (in den Fußraum) oder
Innenraum kühlen (zur Frontscheibe und in den Fußraum).


Innenraum kühlen

– Schalten Sie die Kühlanlage mit der Taste AC (2) ein. Die Kontrollleuchte in der Taste muss leuchten.

– Drehen Sie den Temperaturregler (1) auf die gewünschte Temperatur. Wir empfehlen Ihnen, eine Temperatur von +22° C (+72° F) einzustellen.

– Drehen Sie den Gebläseschalter (8) in eine der Stufen 1-4.

– Lenken Sie den Luftstrom mit dem Luftverteilungsregler (6) in die gewünschte Richtung: (zum Oberkörper), (zur Frontscheibe),
(in den Fußraum) oder (zum Oberkörper),
(zur Frontscheibe und in den Fußraum). (in den Fußraum) oder
Climatic ausschalten (zur Frontscheibe und in den Fußraum).


Climatic ausschalten

– Schalten Sie die Kühlanlage mit der Taste AC (2) aus. Die Kontrollleuchte in der Taste verlischt. Oder – Drehen Sie den Gebläseschalter (8) auf 0, um die Climatic abzuschalten. Durch den Fahrtwind gelangt weiterhin Außenluft ins Fahrzeuginnere.

Heizen Die größtmögliche Heizleistung und ein schnelles Abtauen der Scheiben kann nur erreicht werden, wenn der Motor seine Betriebstemperatur erreicht hat.

Kühlanlage

Bei eingeschalteter Kühlanlage wird im Fahrzeuginneren nicht nur die Temperatur, sondern auch die Luftfeuchtigkeit abgesenkt. Dadurch wird bei hoher Außenluftfeuchtigkeit das Wohlbefinden der Fahrzeuginsassen erhöht und ein Beschlagen der Scheiben verhindert

Wenn sich die Kühlanlage nicht einschalten lässt, kann dies folgende Ursachen haben:
• Der Motor ist nicht gestartet.

• Das Gebläse ist ausgeschaltet.

• Die Außentemperatur ist kälter als etwa +3° C (+38° F).

• Der Kompressor der Kühlanlage wurde wegen zu hoher Motorkühlmitteltemperatur vorübergehend abgeschaltet.

• Die Sicherung der Klimaanlage ist defekt.

• Es liegt ein anderer Fehler am Fahrzeug vor. Lassen Sie die Klimaanlage von einem Fachbetrieb überprüfen.

ACHTUNG!

Schlechte Sichtverhältnisse durch alle Scheiben erhöhen das Risiko von Unfällen und Verletzungen.

• Für die Verkehrssicherheit ist es wichtig, dass alle Fensterscheiben frei von Eis, Schnee und Beschlag sind. Nur dann sind gute Sichtverhältnisse gewährleistet.

• Machen Sie sich vertraut mit der richtigen Bedienung der Heizung und Belüftung sowie dem Entfeuchten und Entfrosten der Scheiben.

• Im Umluftbetrieb gelangt keine Frischluft in das Fahrzeuginnere. Bei ausgeschalteter Kühlanlage können im Umluftbetrieb die Fensterscheiben schnell beschlagen und die Sicht nach außen erheblich einschränken – Unfallgefahr!

• Schalten Sie den Umluftbetrieb immer dann aus, wenn er nicht mehr benötigt wird.

ACHTUNG!

Verbrauchte oder schlechte Luft im Innenraum kann zu einer schnellen Ermüdung und zur Unkonzentriertheit des Fahrers führen. Dadurch können Unfälle und Verletzungen verursacht werden.

Hinweis

• Beachten Sie die allgemeinen Hinweise.

• Je nach Ausstattung kann die Anordnung der Tasten abweichen. Die Beschriftung der Tasten ist jedoch gleich.

Gilt für Fahrzeuge: mit Climatic

Umluftbetrieb

Im Umluftbetrieb wird verhindert, dass Außenluft in das Fahrzeuginnere gelangt.

Abb. 110 In der Mittelkonsole: Bedienungselemente der Climatic.


Abb. 110 In der Mittelkonsole: Bedienungselemente der Climatic.

– Drücken Sie die Taste (5), um den Umluftbetrieb ein- oder auszuschalten. Er ist eingeschaltet, wenn in Abb. 110
(5), um den Umluftbetrieb ein- oder auszuschalten. Er ist eingeschaltet, wenn in der Taste eine Kontrollleuchte leuchtet.

Im Umluftbetrieb dass Außenluft z. B. mit starken Umweltgerüchen in das Fahrzeuginnere gelangt, die wird verhindert,
dass Außenluft z. B. mit starken Umweltgerüchen in das Fahrzeuginnere gelangt, die beispielsweise beim Durchfahren eines Tunnels oder in einem Stau auftreten.

Bei niedrigen Außentemperaturen wird im Umluftbetrieb die Heizleistung verbessert, weil statt der kalten Außenluft die Luft aus dem Fahrzeuginnenraum aufgeheizt wird.

Bei hohen Außentemperaturen wird im Umluftbetrieb die Kühlleistung verbessert, weil statt der warmen Außenluft die Luft aus dem Fahrzeuginnenraum abgekühlt wird.

Aus Sicherheitsgründen wird der Umluftbetrieb ausgeschaltet, wenn der Regler für die Luftverteilung in die Stellung durch Drücken der Taste  wieder eingeschaltet gedreht wird. Der Umluftbetrieb kann
durch Drücken der Taste werden. wieder eingeschaltet
werden.

Beim Rückwärtsfahren und während die Wisch- und Wasch-Automatik arbeitet, schaltet die Climatic vorübergehend in den Umluftbetrieb, um unangenehme Gerüche im Fahrzeuginneren zu vermeiden.

ACHTUNG!

Schlechte Sichtverhältnisse durch alle Scheiben erhöhen das Risiko von Unfällen und Verletzungen.

• Für die Verkehrssicherheit ist es wichtig, dass alle Fensterscheiben frei von Eis, Schnee und Beschlag sind. Nur dann sind gute Sichtverhältnisse gewährleistet.

• Machen Sie sich vertraut mit der richtigen Bedienung der Heizung und Belüftung sowie dem Entfeuchten und Entfrosten der Scheiben.

• Im Umluftbetrieb gelangt keine Frischluft in das Fahrzeuginnere. Bei ausgeschalteter Kühlanlage können im Umluftbetrieb die Fensterscheiben schnell beschlagen und die Sicht nach außen erheblich einschränken – Unfallgefahr!

• Schalten Sie den Umluftbetrieb immer dann aus, wenn er nicht mehr benötigt wird.

ACHTUNG!

Verbrauchte oder schlechte Luft im Innenraum kann zu einer schnellen Ermüdung und zur Unkonzentriertheit des Fahrers führen. Dadurch können Unfälle und Verletzungen verursacht werden.

Vorsicht

!

Wenn der Umluftbetrieb eingeschaltet ist, sollte nicht geraucht werden, da sich der angesaugte Rauch auf dem Verdampfer der Kühlanlage und dem Staub- und Pollenfilter absetzt und zu dauerhaften Geruchsbelästigungen führt.

Gilt für Fahrzeuge: mit Climatic und Belüftung hinten

Belüftung hinten

Abb. 111 In der Mittelkonsole: Ausströmer für die hintere Belüftung.


Abb. 111 In der Mittelkonsole: Ausströmer für die hintere Belüftung.

Um den Luftstrom zur hinteren Sitzbank zu leiten, können Sie die Ausströmer Abb. 111 (A) mit dem Rändelrad öffnen.

    Heizung
    Gilt für Fahrzeuge: mit Heizung ohne Klimaanlage Bedienungselemente Abb. 107 In der Mittelkonsole: Bedienungselemente der Heizung. – Mit den Reglern Abb. 107 (1) und (5) und mit dem Schalt ...

    Climatronic
    Gilt für Fahrzeuge: mit Climatronic Bedienungselemente Die Bedienungselemente ermöglichen getrennte Klimaeinstellungen für die Fahrer- und Beifahrerseite. Abb. 112 In der Mittelk ...

    Andere Materialien:

    Warnleuchten, Anzeige-Instrumente, Kontrollleuchten
    Instrument Bei einigen Ausführungen drehen sich die Zeiger der Instrumente bei Einschalten der Zündung kurzzeitig bis zum Endanschlag. Tachometer Anzeige der Geschwindigkeit. Kilometerzähler Anzeige der gezählten Kilometer in der unteren Zeile. Tageskilometerzähl ...

    Kopfstütze mittlerer Sitzplatz hinten
    Die Kopfstütze an die Körpergröße des Insassen anpassen, so dass sie möglichst den ganzen Hinterkopf abdeckt. Die Kopfstütze je nach Wunsch nach oben schieben. Den Knopf drücken (siehe Abbildung) und die Kopfstütze gleichzeitig vorsichtig herunterd ...

    Abstandswarnung* - Begrenzungen
    Diese Funktion nutzt denselben Radarsensor, wie der adaptive Tempomat (S. 209) und das Unfallwarnsystem mit Bremsautomatik (S. 235) und unterliegt gewissen Begrenzungen. ACHTUNG Starkes Sonnenlicht, Reflektionen oder kräftige Lichtvariationen sowie das Tragen einer Sonnenbrille kann dazu ...

    Kategorien



    © 2011-2018 Copyright www.cautos.net