Autos Betriebsanleitungen

VW Golf: Climatronic - Klima - VW Golf BetriebsanleitungVW Golf: Climatronic

Gilt für Fahrzeuge: mit Climatronic

Bedienungselemente

Die Bedienungselemente ermöglichen getrennte Klimaeinstellungen für die Fahrer- und Beifahrerseite.

Abb. 112 In der Mittelkonsole: Bedienungselemente der Climatronic.


Abb. 112 In der Mittelkonsole: Bedienungselemente der Climatronic.

Die Klimaanlage (Kompressor) funktioniert nur bei laufendem Motor und eingeschaltetem Gebläse.

– Drehen Sie den Temperaturregler Abb. 112 (15) oder (7), um die Temperatur für die Fahrer- oder Beifahrerseite einzustellen.

– Wenn Sie eine der Tasten (1) bis (6) drücken, wird die jeweilige Funktion eingeschaltet.

In der Taste leuchtet eine Kontrollleuchte. Zum Ausschalten der Funktion drücken Sie die Taste nochmals. Die jeweilige Kontrollleuchte verlischt.

Die Temperatur kann für die Fahrer- und Beifahrerseite des Fahrzeuginnenraums getrennt eingestellt werden.

LEDs in den Bedienungselementen zeigen die Aktivierung der jeweils gewählten Funktion. Darüber hinaus zeigt das Display des Radios74 oder Radio-Navigationssystems74 Informationen der Climatronic an.

(1) Taste Frontscheibe. Die angesaugte Außenluft wird an die Frontscheibe und an die Seitenscheiben – Defrostfunktion der
Frontscheibe. Die angesaugte Außenluft wird an die Frontscheibe und an die Seitenscheiben geleitet. Da bei eingeschaltetem Umluftbetrieb die Defrostfunktion nicht sichergestellt ist, wird der Umluftbetrieb automatisch ausgeschaltet. Bei Temperaturen über etwa +1° C (+34° F) wird die Kühlanlage (Kompressor) automatisch eingeschaltet und das Gebläse auf eine hohe Gebläsestufe eingestellt, um die Luft zu entfeuchten und die Frontscheibe und die Seitenscheiben möglichst schnell von Beschlag bzw. Eis oder Schnee zu befreien.

(2) Taste (3) Taste  – Luftverteilung auf den – Luftverteilung nach oben.


(3) Taste Oberkörper. – Luftverteilung auf den
Oberkörper.

(4) Taste (5) Taste  – Umluftbetrieb, AUTO-Umluftbetrieb. – Luftverteilung in den Fußraum.


(5) Taste (6) Taste  – Heckscheibenbeheizung. – Umluftbetrieb, AUTO-Umluftbetrieb.


(6) Taste Die Heckscheibenbeheizung funktioniert nur bei laufendem Motor. Drücken Sie die – Heckscheibenbeheizung.
Die Heckscheibenbeheizung funktioniert nur bei laufendem Motor. Drücken Sie die Taste einzuschalten. Bei eingeschalteter Heckscheibenbeheizung leuchtet in der Taste , um die Heckscheibenbeheizung
einzuschalten. Bei eingeschalteter Heckscheibenbeheizung leuchtet in der Taste schaltet sich nach etwa 10 Minuten automatisch aus. Sie lässt sich vorzeitig durch eine Kontrollleuchte auf. Die Heckscheibenbeheizung
schaltet sich nach etwa 10 Minuten automatisch aus. Sie lässt sich vorzeitig durch erneutes Drücken der Taste (7) Temperaturregler für die rechte Seite. ausschalten.


(7) Temperaturregler für die rechte Seite.

(8) Taste (9) Taste AC – Ein- und Ausschalten der Kühlanlage (Kompressor). Wenn die Kontrollleuchte – Sitzheizung vorne rechts.


(9) Taste AC – Ein- und Ausschalten der Kühlanlage (Kompressor). Wenn die Kontrollleuchte in der Taste AC leuchtet, ist die Kühlanlage eingeschaltet. Beachten Sie auch die Hinweise zum Automatikbetrieb.

(10) Taste DUAL – Leuchtet die Kontrollleuchte in der Taste, können auf der Fahrer- und Beifahrerseite unterschiedliche Temperaturen eingestellt werden. Wird die Taste gedrückt – die Kontrollleuchte verlischt – wird die Temperatureinstellung der Fahrerseite auch für die Beifahrerseite übernommen.

Wird die Taste erneut gedrückt oder der Temperaturregler (7) für die rechte Seite betätigt, können wieder für beide Seiten die Temperaturen unterschiedlich eingestellt werden. Die Kontrollleuchte in der Taste leuchtet wieder. Fahrzeuge mit Zusatzheizung (Standheizung): Beachten Sie die Beschreibung der Taste AUTO (14).

(11) Taste (Standheizung)“. – Sofortheiztaste74, „Zusatzheizung
(Standheizung)“.

(12) Gebläseregler (13) Taste OFF – Ein- und Ausschalten der Climatronic. Bei ausgeschalteter Anlage.


(13) Taste OFF – Ein- und Ausschalten der Climatronic. Bei ausgeschalteter Anlage leuchtet in der Taste eine Kontrollleuchte auf.

(14) Taste AUTO – Automatische Lufttemperatur-, Gebläse- und Luftverteilungsregelung.

(15) Temperaturregler für die linke Seite.

(16) Taste ACHTUNG! Sitzheizung vorne links.


ACHTUNG!

Schlechte Sichtverhältnisse durch alle Scheiben erhöhen das Risiko von Unfällen und Verletzungen.

• Für die Verkehrssicherheit ist es wichtig, dass alle Fensterscheiben frei von Eis, Schnee und Beschlag sind. Nur dann sind gute Sichtverhältnisse gewährleistet.

• Machen Sie sich vertraut mit der richtigen Bedienung der Heizung und Belüftung sowie dem Entfeuchten und Entfrosten der Scheiben.

• Im Umluftbetrieb gelangt keine Frischluft in das Fahrzeuginnere. Bei ausgeschalteter Kühlanlage können im Umluftbetrieb die Fensterscheiben schnell beschlagen und die Sicht nach außen erheblich einschränken – Unfallgefahr!

• Schalten Sie den Umluftbetrieb immer dann aus, wenn er nicht mehr benötigt wird.

ACHTUNG!

Verbrauchte oder schlechte Luft im Innenraum kann zu einer schnellen Ermüdung und zur Unkonzentriertheit des Fahrers führen. Dadurch können Unfälle und Verletzungen verursacht werden.

Hinweis

• Beachten Sie die allgemeinen Hinweise.

• Je nach Ausstattung kann die Anordnung der Tasten abweichen. Die Beschriftung der Tasten ist jedoch gleich.

• Das Ein- oder Ausschalten der Kühlanlage beeinflusst nicht die Betriebszustände der Zusatzheizung74 (Standheizung) und der Zuheizmaßnahmen75 des Motors bei Dieselmotoren oder abwärmeschwachen Motorisierungen.

Gilt für Fahrzeuge: mit Climatronic

Anzeige der Climatronic-Informatio

Im Display des werksseitig eingebauten Radios oder Radio- Navigationssystems können Informationen der Climatronic angezeigt werden.

Abb. 113 Farbdisplay: Informationen der Climatronic.


Abb. 113 Farbdisplay: Informationen der Climatronic.

Abb. 114 Monochromdisplay: Informationen der Climatronic.


Abb. 114 Monochromdisplay: Informationen der Climatronic.

Die LEDs in den Bedienungselementen der Climatronic zeigen die Aktivierung der jeweils gewählten Funktion an.

Darüber hinaus zeigt das Display des werksseitig eingebauten Radios76 oder Radio-Navigationssystems76 bei Änderungen einer Einstellung (z. B. Änderung der Temperatur) die aktuellen Einstellungen der Climatronic für eine kurze Zeit an.

Die Symbole im Display des Radios oder Radio-Navigationssystems haben das gleiche Aussehen wie die Symbole der Bedienungselemente der Climatronic.

Im oberen Bereich der Anzeige Abb. 113 (1) oder Abb. 114 (1) werden folgende Betriebszustände durch Symbole angezeigt: – Umluftbetrieb, AUTO-Umluftbetrieb – Defrostfunktion der Frontscheibe
– Heckscheibenheizung – Umluftbetrieb, AUTO-Umluftbetrieb
AUTO – AUTO Low-Funktion, AUTO High-Funktion – Heckscheibenheizung
AUTO – AUTO Low-Funktion, AUTO High-Funktion DUAL – DUAL-Betrieb – Standheizung76 AC – AC-Betrieb
DUAL – DUAL-Betrieb

Darüber hinaus werden folgende Informationen angezeigt Abb. 113 oder Abb. 114: (2) Temperatur linke Seite (3) Luftverteilung linke Seite oder Heizstufe der Sitzheizung76 linke Seite (4) Gebläsestärke (5) Luftverteilung rechte Seite oder Heizstufe der Sitzheizung76 rechte Seite (6) Temperatur rechte Seite

Hinweis

Der Wechsel der Temperatureinheit zwischen Celsius und Fahrenheit erfolgt über das Menü im Kombi- Instrument, „Menüs im Display des Kombi-Instruments“.

Gilt für Fahrzeuge: mit Climatronic

Automatikbetrieb

Im Automatikbetrieb werden Lufttemperatur, Luftmenge und Luftverteilung automatisch so geregelt, dass ein vorgegebenes Temperaturniveau schnellstmöglich erreicht und dann konstant gehalten wird

Abb. 115 In der Mittelkonsole: Bedienungselemente der Climatronic.


Abb. 115 In der Mittelkonsole: Bedienungselemente der Climatronic.

Die Temperatur für die linke und rechte Seite des Fahrzeuginnenraums ist getrennt regelbar.

– Drücken Sie die Taste AUTO Abb. 115 (14). Die Funktion AUTO High (hohe Gebläseleistung) ist eingeschaltet. In der Taste leuchtet die rechte Kontrollleuchte.

– Drücken Sie die Taste AUTO (14) noch einmal. Die Funktion AUTO Low (geringe Gebläseleistung) ist eingeschaltet. In der Taste leuchtet die linke Kontrollleuchte.

– Drehen Sie die Temperaturregler (15) und (7), um die gewünschte Temperatur für die linke und die rechte Seite des Innenraums einzustellen. Wir empfehlen Ihnen +22° C (+72° F).

Informationen der Climatronic werden zusätzlich zu den LEDs in den Bedienungselementen der Climatronic auch im Display des Radios77 oder Radio-Navigationssystems77 angezeigt.

Im Automatikbetrieb wird bei einer eingestellten Temperatur von +22° C (+72° F) schnell ein behagliches Klima im Fahrzeug erreicht. Diese Einstellung sollte deshalb nur verändert werden, wenn das persönliche Wohlbefinden oder bestimmte Umstände dies erfordern. Die Innentemperatur kann zwischen +18° C (+64° F) und +26° C (+80° F) eingestellt werden. Die eingestellte Temperatur wird am jeweiligen Regler (15) und (7) angezeigt. Darüber hinaus zeigt das Display des Radios77 oder Radio- Navigationssystems77 Informationen der Climatronic an. Es handelt sich hierbei um annähernde Temperaturwerte, die abhängig von den äußeren Bedingungen etwas höher oder etwas niedriger ausfallen können.

Werden Temperaturen unter +18° C (+64° F) gewählt, erscheint in der Anzeige LO. Die Anlage läuft mit maximaler Kühlleistung, die Temperatur wird nicht geregelt.

Werden Temperaturen über +26° C (+80° F) gewählt, erscheint in der Anzeige HI. Die Anlage läuft mit maximaler Heizleistung, die Temperatur wird nicht geregelt.

Die Climatronic hält ein Temperaturniveau vollautomatisch konstant. Dazu werden die Temperatur der ausströmenden Luft, die Gebläsestufen und die Luftverteilung selbsttätig verändert. Auch starke Sonneneinstrahlung wird durch die Anlage berücksichtigt, so dass ein Nachregeln von Hand überflüssig ist.

Deshalb bietet in fast allen Fällen der Automatikbetrieb die besten Voraussetzungen für das Wohlbefinden der Fahrzeuginsassen über alle Jahreszeiten hinweg.

In Abhängigkeit der Anzahl der Insassen kann der Luftmengenbedarf zwischen AUTO Low und AUTO High umgeschaltet werden. AUTO Low bedeutet eine niedrige Gebläseleistung mit einer akustisch optimierten Klimaregelung. Die Einstellung ist für Fahrten mit ein bis zwei Fahrzeuginsassen gedacht.

Beachten Sie, dass bei AUTO Low die eingestellte Temperatur gegebenenfalls später erreicht wird und die Fensterscheiben eventuell leichter beschlagen können . AUTO High bedeutet eine hohe Gebläseleistung.

Die Einstellung ist für Fahrten mit einem voll besetztem Fahrzeug gedacht. Bei AUTO High wird die eingestellte Temperatur schnellstmöglich erreicht und das Beschlagen der Scheiben gering gehalten.

Der Automatikbetrieb wird ausgeschaltet, wenn eine Taste für die Luftverteilung, den Defrost, die Umluft oder den Gebläseregler betätigt wird. Die Temperatur wird weiterhin geregelt.

ACHTUNG!

Schlechte Sichtverhältnisse durch alle Scheiben erhöhen das Risiko von Unfällen und Verletzungen.

• Für die Verkehrssicherheit ist es wichtig, dass alle Fensterscheiben frei von Eis, Schnee und Beschlag sind. Nur dann sind gute Sichtverhältnisse gewährleistet.

• Machen Sie sich vertraut mit der richtigen Bedienung der Heizung und Belüftung sowie dem Entfeuchten und Entfrosten der Scheiben.

• Im Umluftbetrieb gelangt keine Frischluft in das Fahrzeuginnere. Bei ausgeschalteter Kühlanlage können im Umluftbetrieb die Fensterscheiben schnell beschlagen und die Sicht nach außen erheblich einschränken – Unfallgefahr!

• Schalten Sie den Umluftbetrieb immer dann aus, wenn er nicht mehr benötigt wird.

ACHTUNG!

Verbrauchte oder schlechte Luft im Innenraum kann zu einer schnellen Ermüdung und zur Unkonzentriertheit des Fahrers führen. Dadurch können Unfälle und Verletzungen verursacht werden.

Hinweis

Bei eingeschaltetem Automatikbetrieb ist der Kompressor der Kühlanlage eingeschaltet. So wird ein Beschlagen der Scheiben verhindert. Die Kontrollleuchte in der Taste AC (9) leuchtet.

Gilt für Fahrzeuge: mit Climatronic

Manueller Betrieb

Im manuellen Betrieb können Lufttemperatur, Luftmenge und Luftverteilung selbst bestimmt werden.

Abb. 116 In der Mittelkonsole: Bedienungselemente der Climatronic.


Abb. 116 In der Mittelkonsole: Bedienungselemente der Climatronic.

Manuellen Betrieb einschalten

– Drücken Sie eine der Tasten Abb. 116 (1) bis (5) oder betätigen Sie den Gebläseregler AUTO (14) verlischt. (12). Die Kontrollleuchte in der Taste
AUTO (14) verlischt.

Manuellen Betrieb ausschalten

– Drücken Sie die Taste AUTO (14), um den manuellen Betrieb aus- und den Automatikbetrieb einzuschalten.

Informationen der Climatronic werden zusätzlich zu den LEDs in den Bedienungselementen der Climatronic auch im Display des Radios78 oder Radio-Navigationssystems angezeigt.

Temperatur

Es gibt für die linke und rechte Seite des Fahrzeuginnenraums getrennte Temperaturregler. Die Innentemperatur kann zwischen +18° C (+64° F) und +26° C (+80° F) eingestellt werden. Die eingestellte Temperatur wird am jeweiligen Regler angezeigt. Es handelt sich hierbei um annähernde Temperaturwerte, die abhängig von den äußeren Bedingungen etwas höher oder etwas niedriger ausfallen können.

Werden Temperaturen unter +18° C (+64° F) gewählt, erscheint in der Anzeige LO. Die Anlage läuft mit maximaler Kühlleistung, die Temperatur wird nicht geregelt.

Werden Temperaturen über +26° C (+80° F) gewählt, erscheint in der Anzeige HI. Die Anlage läuft mit maximaler Heizleistung, die Temperatur wird nicht geregelt.

Gebläse

Das Gebläse ist mit dem Gebläseregler Das Gebläse sollte immer mindestens in niedriger Stufe mitlaufen, damit jederzeit (12) in sieben Stufen einstellbar.
Das Gebläse sollte immer mindestens in niedriger Stufe mitlaufen, damit jederzeit Frischluft ins Fahrzeug gelangt. Wird das Gebläse auf 0 gestellt (alle LEDs verloschen), ist die Climatronic ausgeschaltet. Die Kontrollleuchte in der Taste OFF (13) leuchtet.

Luftverteilung

Mit den Tasten (2), (1),
(3) und (2),
(4) lässt sich die Luftverteilung regeln. (3) und
In der jeweiligen Taste leuchtet eine Kontrollleuchte, wenn die Funktion eingeschaltet (4) lässt sich die Luftverteilung regeln.
In der jeweiligen Taste leuchtet eine Kontrollleuchte, wenn die Funktion eingeschaltet ist. Zusätzlich können einige Luftaustrittsdüsen separat geöffnet oder geschlossen werden.

Climatronic ein- oder ausschalten

Die ausgeschaltete Climatronic kann durch Betätigen einer beliebigen Taste, außer denen für Umluft (6) und der Sofortheiztaste A (5), Heckscheibenbeheizung
(11), eingeschaltet werden. (6) und der Sofortheiztaste
Mit der Taste OFF (13) oder dem Gebläseregler (11), eingeschaltet werden.


Mit der Taste OFF (13) oder dem Gebläseregler ausschalten. Die Anlage sollten Sie nur in Ausnahmefällen ausschalten, z. B. bei (12) auf 0 lässt sich die gesamte Climatronic
ausschalten. Die Anlage sollten Sie nur in Ausnahmefällen ausschalten, z. B. bei einer Störung an der Anlage. Bei ausgeschalteter Anlage leuchtet in der Taste OFF (13) die Kontrollleuchte auf .

Kühlanlage ein- oder ausschalten

Mit der Taste AC (9) lässt sich die Kühlanlage ein- und ausschalten. Wenn die Kontrollleuchte in der Taste AC (9) leuchtet, ist die Kühlanlage eingeschaltet.

Bei eingeschalteter Kühlanlage wird im Fahrzeuginneren nicht nur die Temperatur, sondern auch die Luftfeuchtigkeit abgesenkt. Dadurch wird bei hoher Außenluftfeuchtigkeit das Wohlbefinden der Fahrzeuginsassen erhöht und ein Beschlagen der Scheiben verhindert.

Wenn sich die Kühlanlage nicht einschalten lässt, kann dies folgende Ursachen haben:
• Der Motor ist nicht gestartet.

• Das Gebläse ist ausgeschaltet.

• Die Außentemperatur ist kälter als etwa +1° C (+34° F).

• Der Kompressor der Kühlanlage wurde wegen zu hoher Motorkühlmitteltemperatur vorübergehend abgeschaltet.

• Die Sicherung der Klimaanlage ist defekt.

• Es liegt ein anderer Fehler am Fahrzeug vor. Lassen Sie die Klimaanlage von einem Fachbetrieb überprüfen.

ACHTUNG!

Schlechte Sichtverhältnisse durch alle Scheiben erhöhen das Risiko von Unfällen und Verletzungen.

• Für die Verkehrssicherheit ist es wichtig, dass alle Fensterscheiben frei von Eis, Schnee und Beschlag sind. Nur dann sind gute Sichtverhältnisse gewährleistet.

• Machen Sie sich vertraut mit der richtigen Bedienung der Heizung und Belüftung sowie dem Entfeuchten und Entfrosten der Scheiben.

• Im Umluftbetrieb gelangt keine Frischluft in das Fahrzeuginnere. Bei ausgeschalteter Kühlanlage können im Umluftbetrieb die Fensterscheiben schnell beschlagen und die Sicht nach außen erheblich einschränken – Unfallgefahr!

• Schalten Sie den Umluftbetrieb immer dann aus, wenn er nicht mehr benötigt wird.

ACHTUNG!

Verbrauchte oder schlechte Luft im Innenraum kann zu einer schnellen Ermüdung und zur Unkonzentriertheit des Fahrers führen. Dadurch können Unfälle und Verletzungen verursacht werden.

Gilt für Fahrzeuge: mit Climatronic

Umluftbetrieb

Im Umluftbetrieb wird verhindert, dass Außenluft in das Fahrzeuginnere gelangt.

Abb. 117 In der Mittelkonsole: Bedienungselemente der Climatronic.


Abb. 117 In der Mittelkonsole: Bedienungselemente der Climatronic.

Manuellen Umluftbetrieb ein- oder ausschalten

– Drücken Sie zum Einschalten die Taste Kontrollleuchte im Taster leuchtet. Abb. 117 (5) so oft, bis die linke
Kontrollleuchte im Taster leuchtet.

– Drücken Sie zum Ausschalten die Taste im Taster mehr leuchtet. (5) so oft, bis keine Kontrollleuchte
im Taster mehr leuchtet.

Automatischen Umluftbetrieb ein- oder ausschalten

– Drücken Sie zum Einschalten die Taste in der Taste leuchtet. (5) so oft, bis die rechte Kontrollleuchte
in der Taste leuchtet.

– Drücken Sie zum Ausschalten die Taste in der Taste mehr leuchtet. (5) so oft, bis keine Kontrollleuchte
in der Taste mehr leuchtet.

Automatischen Umluftbetrieb vorübergehend abschalten

– Drücken Sie einmal die Taste (5), um bei unangenehmen Gerüchen, die der Luftgütesensor nicht erkennen kann, vorübergehend
(5), um bei unangenehmen Gerüchen, die der Luftgütesensor nicht erkennen kann, vorübergehend in den manuellen Umluftbetrieb zu schalten.

– Drücken Sie nach mehr als etwa zwei Sekunden erneut die Taste Umluftbetrieb zu schalten. (5), um wieder in den automatischen
Umluftbetrieb zu schalten.

Im Umluftbetrieb gelangt keine Außenluft in das Fahrzeuginnere. Stattdessen wird die Luft aus dem Fahrzeuginnenraum angesaugt und umgewälzt. Der Umluftbetrieb wird deshalb üblicherweise gewählt, um zu verhindern, dass verunreinigte Außenluft und unangenehme Gerüche in das Fahrzeug gelangen.

Bei hohen Außentemperaturen wird im Umluftbetrieb die Kühlleistung verbessert, weil statt der warmen Außenluft die Luft aus dem Fahrzeuginnenraum zirkuliert.

Damit die Fensterscheiben nicht beschlagen, wird der Umluftbetrieb ausgeschaltet, wenn die Taste Defrost wird. (1) gedrückt
wird.

Automatischer Umluftbetrieb

Beim automatischen Umluftbetrieb misst ein Luftgütesensor die angesaugte Außenluft auf schadstoffhaltige Abgase. Erkennt der Luftgütesensor einen sprunghaften Anstieg von Schadstoffen, wird vorübergehend der Umluftbetrieb eingeschaltet. Ist der Schadstoffgehalt der Außenluft wieder im Normalbereich, schaltet sich der Umluftbetrieb automatisch wieder ab, damit wieder Frischluft ins Fahrzeuginnere gelangen kann.

Bei ausgeschaltetem Kompressor wird im automatischen Umluftbetrieb die angesaugte Luft nicht entfeuchtet.

Um ein Beschlagen der Scheiben zu vermeiden, empfehlen wir, die Kühlanlage (Kompressor) einzuschalten. Drücken Sie dazu auf die Taste AC (9). Die Kontrollleuchte in der Taste muss leuchten.

Ist die Außentemperatur kälter als +4° C (+39° F) wird nicht automatisch in den Umluftbetrieb geschaltet, um ein Beschlagen der Scheiben zu vermeiden.

Die Climatronic schaltet automatisch auf Umluftbetrieb, wenn die Außentemperatur über etwa +4° C (+39° F) liegt und folgende Punkte erfüllt sind: • Während die Wisch-Wasch-Automatik der Scheibenwaschanlage arbeitet. Nach dem Wischen wird zeitverzögert wieder auf den Frischluftbetrieb zurückgeschaltet.

• Beim Rückwärtsfahren.

• Wenn die Fahrzeuginnentemperatur deutlich über der an den Temperaturreglern (7) und (15) eingestellten Temperatur liegt und die Außentemperatur über etwa +25° C (+77° F) beträgt, wird zum schnellen Erreichen der Innenraum-Solltemperatur auf Umluftbetrieb geschaltet. Die Kontrollleuchten in der Taste ACHTUNG! (5) leuchten jedoch nicht.


ACHTUNG!

Schlechte Sichtverhältnisse durch alle Scheiben erhöhen das Risiko von Unfällen und Verletzungen.

• Für die Verkehrssicherheit ist es wichtig, dass alle Fensterscheiben frei von Eis, Schnee und Beschlag sind. Nur dann sind gute Sichtverhältnisse gewährleistet.

• Machen Sie sich vertraut mit der richtigen Bedienung der Heizung und Belüftung sowie dem Entfeuchten und Entfrosten der Scheiben.

• Im Umluftbetrieb gelangt keine Frischluft in das Fahrzeuginnere. Bei ausgeschalteter Kühlanlage können im Umluftbetrieb die Fensterscheiben schnell beschlagen und die Sicht nach außen erheblich einschränken – Unfallgefahr!

• Schalten Sie den Umluftbetrieb immer dann aus, wenn er nicht mehr benötigt wird.

ACHTUNG!

Verbrauchte oder schlechte Luft im Innenraum kann zu einer schnellen Ermüdung und zur Unkonzentriertheit des Fahrers führen. Dadurch können Unfälle und Verletzungen verursacht werden.

Vorsicht

!

Wenn der Umluftbetrieb eingeschaltet ist, sollte nicht geraucht werden, da sich der angesaugte Rauch auf dem Verdampfer der Kühlanlage und dem Staub- und Pollenfilter absetzt und zu dauerhaften Geruchsbelästigungen führt.

Hinweis


Der Luftgütesensor registriert nur vermehrt schadstoffhaltige Luft, nicht aber unangenehme Gerüche.

Möchten Sie verhindern, dass unangenehme Gerüche ins Fahrzeuginnere gelangen, schalten Sie vorübergehend den automatischen Umluftbetrieb ab.

Gilt für Fahrzeuge: mit Climatronic und Belüftung hinten

Belüftung hinten

Abb. 118 In der Mittelkonsole: Ausströmer für die hintere Belüftung.


Abb. 118 In der Mittelkonsole: Ausströmer für die hintere Belüftung.

Um den Luftstrom zur hinteren Sitzbank zu leiten, können Sie die Ausströmer Abb. 118 (A) mit dem Rändelrad öffnen.

    Climatic
    Gilt für Fahrzeuge: mit Climatic Bedienungselemente Abb. 108 In der Mittelkonsole: Bedienungselemente der Climatic. Die Klimaanlage (Kompressor) funktioniert nur bei laufendem Motor und eing ...

    Allgemeine Hinweise
    Der Schadstofffilter Der Schadstofffilter (Partikel- und Aktivkohlefilter) sorgt dafür, dass Verunreinigungen der Außenluft (z. B. Staub oder Pollen) beträchtlich reduziert bzw. zur ...

    Andere Materialien:

    Patrone entfernen
    Verstauen Sie den schwarzen Schlauch. Entfernen Sie das gebogene Ende des weißen Schlauchs. Halten Sie den Kompressor senkrecht. Schrauben Sie die Patrone von unten ab. Achten Sie auf auslaufende Flüssigkeit. Das Haltbarkeitsdatum der Flüssigkeit steht au ...

    Entgegen der Fahrtrichtung
    Wenn ein Kindersitz "entgegen der Fahrtrichtung" auf dem Beifahrersitz vorne eingebaut wird, muss der Sitz des Fahrzeugs in die mittlere Längsposition, in höchste Position und mit gerader Rückenlehne eingestellt werden. Der Beifahrer-Front-Airbag muss unbedingt de ...

    Außenspiegel
    Spiegel für die seitliche Sicht nach hinten, die wichtig zum Überholen oder Einparken sind. Zum Parken an einem Engpass können sie auch eingeklappt werden. Abtrocknen - Abtauen Wenn Ihr Fahrzeug mit dieser Funktion ausgestattet ist, erfolgt das Abtrocknen / Abtauen de ...

    Kategorien


    © 2011-2016 Copyright www.cautos.net