Autos Betriebsanleitungen

VW Golf: Dachgepäckträger - Sitzen und Verstauen - VW Golf BetriebsanleitungVW Golf: Dachgepäckträger

Markierungen zur Befestigung der Grundträger

Abb. 105 Befestigungspunkte für den Dachgepäckträger bei 2-türigen Fahrzeugen.


Abb. 105 Befestigungspunkte für den Dachgepäckträger bei 2-türigen Fahrzeugen.

Abb. 106 Befestigungspunkte für den Dachgepäckträger bei 4-türigen Fahrzeugen.


Abb. 106 Befestigungspunkte für den Dachgepäckträger bei 4-türigen Fahrzeugen.

2-türige Fahrzeuge

Vorne: Die Befestigungsbohrungen befinden sich an den Unterseiten Abb. 105 (linke Lupe) der Dachholme – bei geöffneter Tür sichtbar.

Hinten: Die Markierungen befinden sich jeweils oben auf den hinteren Seitenfenstern Abb. 105 (rechte Lupe).

4-türige Fahrzeuge

Vorne: Die Befestigungsbohrungen befinden sich an den Unterseiten Abb. 106 (linke Lupe) der Dachholme – bei geöffneter Tür sichtbar.

Hinten

: Die Markierungen befinden sich an den Unterseiten Abb. 106 (rechte Lupe) der Dachholme – bei geöffneter Tür sichtbar.

ACHTUNG!

Der Dachgepäckträger darf nur an den in den Abbildungen gezeigten Markierungen Abb. 105 bzw. Abb. 106 befestigt werden.

Hinweise zum Umgang mit dem Dachgepäckträger

Beachten Sie unbedingt die mitgelieferte Montageanleitung des Dachgepäckträgers.

Wenn Sie einen Dachgepäckträger montieren, beachten Sie bitte Folgendes: • Da die Regenrinnen strömungsgünstig in das Dach eingeformt sind, können herkömmliche Dachgepäckträger nicht verwendet werden. Wir empfehlen Ihnen, nur von Volkswagen freigegebene Grundträger bzw. Dachgepäckträger zu verwenden.

• Die Grundträger sind die Basis für ein komplettes Dachgepäckträgersystem. Für den Transport von Gepäck, Fahrrädern, Surfbrettern, Skiern und Booten sind aus Sicherheitsgründen dazu jeweils eigene Zusatzhalterungen erforderlich. Alle Komponenten dieses Systems sind bei Ihrem Volkswagen Partner erhältlich.

• Wir empfehlen Ihnen, die mitgelieferte Montageanleitung des Trägersystemherstellers bei Ihrer Bordliteratur im Fahrzeug zu belassen.

• Den Dachgepäckträger sollten Sie abmontieren, wenn - der Dachgepäckträger nicht mehr gebraucht wird. Sie sparen dadurch Kraftstoff.

- Sie mit dem Fahrzeug durch eine automatische Waschanlage fahren.

ACHTUNG!

Der Dachgepäckträger darf nur an den in den Abbildungen gezeigten Markierungen Abb. 105 bzw. Abb. 106 befestigt werden.

• Beachten Sie unbedingt die mitgelieferte Montageanleitung des Dachgepäckträgersystems.

• Kontrollieren Sie nach kurzer Fahrt die Verschraubungen und Befestigungen. Ziehen Sie sie gegebenenfalls nach und kontrollieren Sie sie in entsprechenden Abständen erneut.

• Wenn Sie nicht die von Volkswagen freigegebenen Grundträger verwenden oder die Grundträger nicht vorschriftsmäßig montieren, kann das zur Folge haben, dass der Gepäckträger selbst oder das Ladegut auf das Fahrzeugdach und von dort auf die Straße fällt – Unfall- und Verletzungsgefahr!

Vorsicht

!

• Die Höhe Ihres Fahrzeugs verändert sich durch die Montage eines Trägersystems und dem darauf befestigten Ladegut. Beachten Sie dies, wenn Sie z. B. durch Garagentore oder niedrige Unterführungen fahren – Gefahr einer Fahrzeugbeschädigung!

• Achten Sie darauf, dass das Dachgepäckträgersystem bzw. das befestigte Ladegut nicht den Wirkungsbereich des Schiebe- und Ausstelldachs71 und der Heckklappe beeinträchtigen, da es sonst zu Beschädigungen kommen kann.

• Bei Fahrzeugen mit Dachantenne sollte, um Beschädigungen zu vermeiden, auf ausreichenden Abstand des Dachgepäckträgersystems bzw. des befestigten Ladeguts zur Dachantenne geachtet werden.

• Schäden, die am Fahrzeug durch unsachgemäße Befestigung von nicht werkseitig vorgesehenen Grundträgern oder Dachgepäckträgersystemen entstehen, sind von der Gewährleistung ausgeschlossen.

Ladegut befestigen

Das Ladegut auf dem Dachgepäckträger muss sicher befestigt werden.

Durch den Transport von Ladegut verändern sich die Fahreigenschaften.

Die zulässige Dachlast für Ihr Fahrzeug beträgt 75 kg. Die Dachlast setzt sich zusammen aus dem Gewicht des Dachgepäckträgers und des Ladegutes.

Verteilen Sie die Last gleichmäßig. Bei Verwendung von Dachgepäckträgern mit geringer Belastbarkeit, kann die maximal zulässige Dachlast nicht ausgenutzt werden. In diesem Fall darf der Gepäckträger nur bis zu der Gewichtsgrenze belastet werden, die in der Montageanleitung angegeben ist.

ACHTUNG!

• Dünne, beschädigte oder ungeeignete Spanngurte, die zum Befestigen von Gegenständen auf dem Dachgepäckträger benutzt werden, können im Falle einer starken Bremsung reißen. Das kann zu einem Unfall und ernsten Verletzungen führen.

• Benutzen Sie immer geeignete Spanngurte, um Gegenstände auf dem Dachgepäckträger gegen Verrutschen oder Wegfliegen richtig zu sichern – Unfallgefahr! Das Ladegut muss sicher befestigt werden.

• Sie dürfen die zulässige Dachlast, die zulässigen Achslasten und das zulässige Gesamtgewicht Ihres Fahrzeugs auf keinen Fall überschreiten – Unfallgefahr! „Technische Daten“.

• Beim Transport von schweren bzw. großflächigen Gegenständen auf dem Dachgepäckträger verändern sich die Fahreigenschaften des Fahrzeugs durch die Schwerpunktverlagerung bzw. durch die vergrößerte Windangriffsfläche – Unfallgefahr! Passen Sie deshalb unbedingt Ihre Fahrweise und die Geschwindigkeit den Gegebenheiten an und vermeiden Sie plötzliches Bremsen und abrupte Fahrmanöver, wenn sich Ladegut auf dem Gepäckträger befindet.

Vorsicht

!

Achten Sie darauf, dass die geöffnete Heckklappe oder Heckscheibe nicht an die Dachladung stößt – Gefahr einer Fahrzeugbeschädigung!

Umwelthinweis

Häufig bleibt der Dachgepäckträger aus Bequemlichkeit montiert, selbst wenn er nicht gebraucht wird.

Durch den erhöhten Luftwiderstand verbraucht Ihr Fahrzeug mehr Kraftstoff. Nehmen Sie deshalb den Dachgepäckträger nach Gebrauch ab.

    Gepäckraum
    Gepäckstücke verstauen Alle Gepäckstücke müssen sicher verstaut sein. Um die guten Fahreigenschaften Ihres Fahrzeugs zu erhalten, achten Sie auf folgende Punkte: – Vert ...

    Klima
    ...

    Andere Materialien:

    Anzeige
    Die Kontrolllampe 4  an der Instrumententafel, das Display 1 sowie die Meldungen auf dem Display 2 informieren Sie über eventuelle Störungen (Reifendruckverlust, Reifenpanne, System außer Betrieb...). "Reifendruck anpassen" Unzureichender Reifendruck wird durch ei ...

    Sicherheitsgurt-Warnleuchte
    Gurtwarnleuchte Fahrer (1) Zur Erinnerung für den Fahrer blinkt nach jedem Einschalten der Zündung etwa sechs Sekunden lang die Gurtwarnleuchte. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Gurte angelegt sind oder nicht. Wenn der Fahrergurt nach dem Einschalten der Zündung wied ...

    Gepäckabdeckung (Nutzfahrzeug)
    Sie ermöglicht, den Fahrzeuginnenraum zusätzlich zu der hinteren Hutablage abzudecken. * Je nach Bestimmungsland. Einbau Befestigungen A in die Halterung B einführen und die Gepäckabdeckung abrollen. Stauraum Gepäckabdeckung in der Nähe der hinte ...

    Kategorien


    © 2011-2016 Copyright www.cautos.net