Autos Betriebsanleitungen

Mazda 3: Das Fahrzeug von einem autorisierten Mazda-Vertragshändler/
Servicepartner überprüfen lassen - Eingeschaltete oder blinkende Warnleuchte - Warn- und Kontrollleuchten und
akustische Warnsignale - Falls eine Störung auftritt - Mazda3 BetriebsanleitungMazda 3: Das Fahrzeug von einem autorisierten Mazda-Vertragshändler/ Servicepartner überprüfen lassen

Mazda 3 / Mazda3 Betriebsanleitung / Falls eine Störung auftritt / Warn- und Kontrollleuchten und akustische Warnsignale / Eingeschaltete oder blinkende Warnleuchte / Das Fahrzeug von einem autorisierten Mazda-Vertragshändler/ Servicepartner überprüfen lassen

Falls eine der folgenden Warnleuchten aufl euchtet oder blinkt, kann eine Störung vorliegen.

Wenden Sie sich in diesem Fall an einen Fachmann, wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/Servicepartner, um das Fahrzeug überprüfen zu lassen.



Signal Warnung
Hauptwarnleuchte (Fahrzeuge mit Audiogerät Typ C/Typ D) Die Leuchte wird bei einer Systemstörung eingeschaltet.

Bedienen Sie die mittlere Anzeige und kontrollieren Sie die Anzeige.

Siehe "Eingeschaltete oder blinkende Warnleuchte" auf Seite 7-36 .

(Fahrzeuge ohne Audiogerät Typ C/Typ D) Die Leuchte leuchtet ständig, falls einer der folgenden Zustände auftritt. Wenden Sie sich in diesem Fall an einen Fachmann, wir empfehlen einen autorisierten Mazda- Vertragshändler/Servicepartner.

  • Im Batterieüberwachungssystem ist eine Störung aufgetreten.
  • Im Bremsschalter ist eine Störung aufgetreten.
Antiblockier-
Warnleuchte (ABS)
Falls die ABS-Warnleuchte während des Fahrens aufl euchtet, ist im Bremssystem eine Störung vorhanden. In diesem Fall funktioniert die Bremse wie eine normale Bremse ohne Antiblockiersystem.

Wenden Sie sich so rasch wie möglich an einen Fachmann, wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/Servicepartner.

HINWEIS

  • Nach dem Anlassen des Motors mit einer Fremdbatterie ist der Motorleerlauf meist unregelmäßig und die ABS-Warnleuchte kann aufl euchten. In diesem Fall liegt der Grund an einer schwachen Batterie und nicht an einer Störung des ABS-Systems.

    Laden Sie die Batterie vor dem Fahrtantritt genügend auf.

  • (Fahrzeuge mit dynamischer Stabilitätskontrolle) Die Bremskraftunterstützung funktioniert bei leuchtender ABS-Warnleuchte nicht.

Motorwarnleuchte
Falls diese Leuchte während der Fahrt aufl euchtet, können Probleme vorhanden sein.

Beobachten Sie die Fahrbedingungen, unter denen die Warnleuchte aufl euchtet und wenden Sie sich an einen Fachmann, wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/ Servicepartner.

Die Motorwarnleuchte kann in den folgenden Fällen aufl euchten:

  • Sehr geringer Kraftstoffvorrat im Tank.
  • Störung im elektrischen System des Motors.
  • Störung in der Abgasreinigungsanlage.

Falls die Motorkontrollleuchte nicht erlischt oder kontinuierlich blinkt, müssen Sie die Fahrgeschwindigkeit reduzieren und so rasch wie möglich einen Fachmann, wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/Servicepartner, aufsuchen.

(gelb)
i-stop-Warnleuchte
Leuchtet

Falls die i-stop-Warnleuchte (gelb) bei gedrückt gehaltenem i-stop OFF-Schalter nicht ausgeschaltet wird, unter anderen Bedingungen als bei geöffneter Motorhaube oder wenn sich der Fahrer nicht im Fahrzeug befi ndet (nicht angelegter Fahrersicherheitsgurt und geöffnete Fahrertür), wenden Sie sich an einen Fachmann, wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/Servicepartner.

Blinkt

Die Leuchte blinkt bei einer Störung des i-stop-Systems. Wenden Sie sich in diesem Fall an einen Fachmann, wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/Servicepartner.

(gelb)
Rückseitenmonitorwarnleuchte (RVM)*
Die Warnleuchte leuchtet, wenn die Zündung auf "ON" gestellt ist. Die Farbe ändert sich von gelb auf grün, wenn das Rückseitenmonitorsystem (RVM) funktionsbereit ist oder die Leuchte erlischt beim Ausschalten des Systems. Die Leuchte leuchtet, wenn im System eine Störung vorhanden ist. Wenden Sie sich in diesem Fall an einen Fachmann, wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/Servicepartner.

HINWEIS

Diese Warnleuchte kann wegen einer vorübergehenden Verschlechterung der Sensorempfi ndlichkeit aufl euchten, wie bei schlechtem Wetter oder wenn Schmutz am Stoßfänger anhaftet. Dies bedeutet jedoch nicht, dass eine Störung aufgetreten ist.


Automatikgetriebewarnleuchte*
Die Leuchte bzw. das Display erscheint bei einer Getriebestörung.

VORSICHT

Eine blinkende Automatikgetriebewarnleuchte bedeutet, dass eine elektrische Störung vorhanden ist. Ein fortgesetzter Betrieb unter diesen Umständen kann zu Getriebeschäden führen. Wenden Sie sich so rasch als möglich an einen Fachmann, wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/Servicepartner.

Airbag/Gurtstraffer-
Warnleuchte
Eine Systemstörung wird durch eine dauernd blinkende, eine dauernd leuchtende oder durch eine überhaupt nicht aufl euchtende Warnleuchte angezeigt, wenn die Zündung auf "ON" gestellt wird. Wenden Sie sich in diesem Fall so rasch wie möglich an einen Fachmann, wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/Servicepartner. Bei einem Unfall besteht sonst keine Gewähr, dass das System richtig funktioniert.

WARNUNG

Die Airbag/Gurtstraffersysteme dürfen nur von einem Fachmann, wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/Servicepartner, gewartet und repariert werden: Es ist gefährlich, Wartungsarbeiten an den Airbag/Gurtstraffersystemen selbst vorzunehmen. Ein Airbag oder ein Gurtstraffer kann dabei unabsichtlich ausgelöst werden oder außer Funktion gesetzt werden und dabei können sogar lebensgefährliche Verletzungen verursacht werden.

Reifendruckwarnleuchte* Bei einer Störung des Reifendrucküberwachungssystems blinkt die Reifendruckwarnleuchte beim Einschalten der Zündung auf "ON" für ungefähr 1 Minute und leuchtet danach ständig. Lassen Sie in diesem Fall das Fahrzeug so rasch wie möglich von einem Fachmann, wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/Servicepartner, überprüfen.

WARNUNG

Falls die Reifendruckwarnleuchte leuchtet oder blinkt oder ein akustisches Warnsignal ertönt, müssen Sie die Geschwindigkeit sofort vermindern und plötzliche Lenk- oder Bremsmanöver vermeiden: Es ist gefährlich, mit hohen Geschwindigkeiten zu fahren oder plötzlich Lenk- und Bremsmanöver auszuführen, falls die Reifendruckwarnleuchte leuchtet oder blinkt oder ein akustisches Warnsignal ertönt. Wegen Verlust der Fahrzeugkontrolle besteht eine hohe Unfallgefahr.

Halten Sie an einer sicheren Stelle an und nehmen Sie eine Sichtprüfung der Reifen vor, um zu bestimmen, ob sie weiterfahren können, um bei nächster Gelegenheit den Reifendruck einzustellen oder ob Sie sich an einen Fachmann, wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/Servicepartner oder eine Reifenreparaturwerkstatt wenden.

Die Reifendruckwarnleuchte (TPMS) nicht ignorieren: Es ist gefährlich, die Reifendruckwarnleuchte (TPMS) zu ignorieren, auch wenn Sie den Grund für das Aufl euchten kennen. Lassen Sie eine Störung sofort beheben, bevor eine ernsthafte Situation auftritt, in welcher die Gefahr eines Reifenversagens oder eines Unfalls besteht.

(rot)
(Leuchtet) KEY-Warnleuchte
Bei einer Störung der Verriegelungsfernbedienung leuchtet die Leuchte dauernd.

VORSICHT

Falls die KEY-Warnleuchte leuchtet oder die Motorstartknopf-Kontrollleuchte (gelb) blinkt, kann der Motor nicht angelassen werden. Falls der Motor nicht angelassen werden kann, versuchen Sie die Notmaßnahmen zum Anlassen des Motors und lassen Sie das Fahrzeug so rasch wie möglich von einem Fachmann, wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/Servicepartner, überprüfen.

Siehe "Anlassen des Motors im Notfall" auf Seite 4-13 .

(gelb)
(Blinkt) Warnleuchte des Spurhalteassistenten (LDWS)*
Die Warnleuchte blinkt, wenn im System eine Störung vorhanden ist. Wenden Sie sich für eine Überprüfung an einen Fachmann, wir empfehlen einen autorisierten Mazda- Vertragshändler/Servicepartner.

Bei blinkender Warnleuchte funktioniert der Spurhalteassistent (LDWS) nicht.

VORSICHT

Falls die folgenden Fälle auftreten, ist im System eine Störung aufgetreten. Wenden Sie sich gegebenenfalls an einen Fachmann, wir empfehlen einen autorisierten Mazda- Vertragshändler/Servicepartner.

  • Die Leuchte blinkt während der Fahrt.
  • Diese Leuchte leuchtet nicht, wenn die Zündung auf "ON" gestellt ist.

Verwenden Sie auf allen vier Rädern nur Reifen mit den vorgeschriebenen Dimensionen, vom gleichen Hersteller, des gleichen Typs und mit dem gleichen Reifenprofi l. Verwenden Sie außerdem keine Reifen mit stark unterschiedlichem Verschleiß. Falls nicht die richtigen Reifen verwendet werden, wird ein normaler Betrieb des Spurhalteassistenten (LDWS) nicht gewährleistet.

Bei Verwendung eines Notrads kann das System nicht normal funktionieren.

Leuchtweitenregelungskontrollleuchte
*
Die Kontrollleuchte leuchtet für einige Sekunden, wenn die Zündung auf "ON" gestellt wird.

Danach leuchtet die Kontrollleuchte, um eine Störung der automatischen Leuchtweiteneinstellung anzuzeigen.

Wenden Sie sich an einen Fachmann, wir empfehlen einen autorisierten Mazda- Vertragshändler/Servicepartner, wenn die Kontrollleuchte aufl euchtet.

HINWEIS

Fahrzeuge mit dem adaptiven Frontbeleuchtungssystem (AFS) sind nicht mit einer Kontrollleuchte für die automatische Leuchtweiteneinstellung ausgerüstet. Bei einer Störung der Leuchtweiteneinstellung blinkt die AFS OFF-Kontrollleuchte.

(gelb)
Fernlichtregulierwarnleuchte (HBC)*
Leuchtet

Die Warnleuchte leuchtet, wenn der Windschutzscheibenbereich vor der FSC-Kamera beschlagen oder abgedeckt ist.

Blinkt

Diese Leuchte blinkt bei einer Störung der Fernlichtregulierung (HBC). Wenden Sie sich gegebenenfalls an einen Fachmann, wir empfehlen einen autorisierten Mazda- Vertragshändler/Servicepartner.

(gelb)
(Blinkt) Mazda Radar Cruise Control- Systemwarnleuchte (MRCC)*
Die Warnleuchte blinkt bei einer Systemstörung bei eingeschaltetem Mazda Radar Cruise Control-System (MRCC). Wenden Sie sich für eine Überprüfung an einen Fachmann, wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/Servicepartner.

Abhilfe

Führen Sie die entsprechende Abhilfemaßnahme aus und kontrollieren Sie, ob die Warnleuchte erloschen ist.



Signal Warnung Abhilfemaßnahme
Kraftstoffstandwarnleuchte Die Leuchte leuchtet, wenn der restliche Kraftstoffvorrat noch etwa 9,0 Liter beträgt.

HINWEIS

Der Zeitpunkt kann etwas verschieden sein, weil sich der Kraftstoff beim Fahren im Tank bewegt.

Tanken Sie.

Sicherheitsgurtwarnleuchte
Mit Warnleuchte für Beifahrersitz

Die Sicherheitsgurtwarnleuchte leuchtet, falls der Fahrer- bzw. Beifahrersitz bei nicht angelegtem Sicherheitsgurt besetzt ist und die Zündung in die Position "ON" gestellt ist.

Ohne Warnleuchte für Beifahrersitz

Die Sicherheitsgurtwarnleuchte leuchtet, falls der Fahrersitz besetzt ist und der Sicherheitsgurt nicht angelegt ist und die Zündung in die Position "ON" gestellt ist.

Sicherheitsgurtwarnung

Vordersitze

Falls der Fahrer oder der Beifahrer während der Fahrt nicht angeschnallt ist, leuchtet die Sicherheitsgurtwarnleuchte und ein akustisches Warnsignal ertönt.

Falls der Fahrer- bzw. der Beifahrersicherheitsgurt (nur bei besetztem Beifahrersitz) nicht angelegt ist, blinkt die Warnleuchte und ertönt ein akustisches Warnsignal, wenn die Fahrzeuggeschwindigkeit mehr als ungefähr 20 km/h beträgt. Nach kurzer Zeit hört die Warnleuchte auf zu blinken und leuchtet konstant und das akustische Warnsignal wird ausgeschaltet. Falls der Sicherheitsgurt nicht angelegt wird, blinkt die Warnleuchte wieder und das akustische Warnsignal ertönt erneut für eine gewisse Zeit.

Das akustische Warnsignal wird nicht ausgeschaltet, bis entweder der Sicherheitsgurt angelegt wird oder eine gewisse Zeit verstrichen ist, auch wenn die Fahrzeuggeschwindigkeit auf weniger als 20 km/h abfällt.

HINWEIS

  • Falls der Fahrer- bzw. der Beifahrersicherheitsgurt nach dem Ausschalten des akustischen Warnsignals nicht angelegt wird (leuchtende Warnleuchte) und die Fahrzeuggeschwindigkeit mehr als 20 km/h beträgt, blinkt die Warnleuchte und das akustische Warnsignal wird erneut eingeschaltet.
  • Durch schwere Gegenstände auf dem Beifahrersitz kann die Sicherheitsgurtwarnung je nach Gewicht des Gegenstands ausgelöst werden.
  • Damit der Beifahrer-Sitzbelegungssensor richtig funktionieren kann, darf auf dem Beifahrersitz kein Sitzkissen verwendet werden. Ein zusätzliches Sitzkissen kann die Funktion des Sensors beeinfl ussen
  • Bei einem kleinen Kind auf dem Beifahrersitz ist es möglich, dass die Warnleuchte nicht aufl euchtet.

Rücksitz

Falls die Rücksitzsicherheitsgurte nicht angelegt sind, wenn die Zündung in die Position "ON" gestellt ist, werden der Fahrer und der Beifahrer durch die Warnleuchten darauf aufmerksam gemacht.

Die Warnleuchten leuchten in zwei Farben. Bei nicht angelegtem Sicherheitsgurt leuchtet eine rote Warnleuchte. Bei angelegtem Sicherheitsgurt leuchtet eine grüne Warnleuchte.

Die Warnleuchten leuchten auch, wenn sich keine Fahrzeuginsassen auf den Rücksitzen befi nden. Das akustische Warnsignal ertönt nur, wenn ein Sicherheitsgurt nach dem Anlegen wieder gelöst wird.

HINWEIS

Falls die Rücksitz-Sicherheitsgurte nach dem Anlassen des Motors für eine bestimmte Zeit nicht angelegt werden, erlöschen die Warnleuchten.

Türwarnleuchte Die Leuchte leuchtet, wenn eine Tür nicht richtig geschlossen ist. Schließen Sie die Tür richtig.
120km/h-
Warnleuchte *
Die 120 km/h-Warnleuchte leuchtet, wenn die Fahrzeuggeschwindigkeit mehr als 120 km/h beträgt. Verringern Sie die Fahrzeuggeschwindigkeit.
Waschfl
üssigkeitsstandwarnleuchte *
Diese Warnleuchte leuchtet bei niedrigem Scheibenwaschfl üssigkeitsstand auf. Füllen Sie Waschfl üssigkeit nach (Seite 6-35 ).
Reifendruckwarnleuchte
*
Bei aufl euchtender Warnleuchte oder wenn das Warnsignal ertönt (ungefähr 3 Sekunden) ist der Reifendruck eines oder mehreren Reifen zu niedrig.

WARNUNG

Falls die Reifendruckwarnleuchte leuchtet oder blinkt oder ein akustisches Warnsignal ertönt, müssen Sie die Geschwindigkeit sofort vermindern und plötzliche Lenk- oder Bremsmanöver vermeiden: Es ist gefährlich, mit hohen Geschwindigkeiten zu fahren oder plötzlich Lenk- und Bremsmanöver auszuführen, falls die Reifendruckwarnleuchte leuchtet oder blinkt oder ein akustisches Warnsignal ertönt. Wegen Verlust der Fahrzeugkontrolle besteht eine hohe Unfallgefahr.

Halten Sie an einer sicheren Stelle an und nehmen Sie eine Sichtprüfung der Reifen vor, um zu bestimmen, ob sie weiterfahren können, um bei nächster Gelegenheit den Reifendruck einzustellen oder ob Sie sich an einen Fachmann, wir empfehlen einen autorisierten Mazda- Vertragshändler/Servicepartner oder eine Reifenreparaturwerkstatt wenden.

Die Reifendruckwarnleuchte (TPMS) nicht ignorieren: Es ist gefährlich, die Reifendruckwarnleuchte (TPMS) zu ignorieren, auch wenn Sie den Grund für das Aufl euchten kennen.

Lassen Sie eine Störung sofort beheben, bevor eine ernsthafte Situation auftritt, in welcher die Gefahr eines Reifenversagens oder eines Unfalls besteht.

Kontrollieren Sie die Reifen und stellen Sie den Reifendruck auf den richtigen Wert ein (Seite 6-47 ).

HINWEIS

  • Stellen Sie den Reifendruck immer im kalten Reifenzustand ein. Der Reifendruck hängt von der Reifentemperatur ab, lassen Sie deshalb das Fahrzeug vor dem Einstellen des Reifendrucks für eine Stunde stehen bzw. fahren Sie nur eine Strecke von weniger als 1,6 km. Falls der Reifendruck bei heißen Reifen auf den Druck bei kalten Reifen eingestellt wird, kann die Reifendruckwarnleuchte bzw.

    das Warnsignal ansprechen, wenn sich die Reifen abkühlen und der Druck unter den vorgeschriebenen Wert abfällt.

    Falls die Reifendruckwarnleuchte (TPMS) wegen Druckabfall bei tiefer Temperatur angesprochen hat, kann die Warnleuchte weiter leuchten, auch wenn die Temperatur ansteigt. In diesem Fall muss der Reifendruck ebenfalls eingestellt werden.

    Falls die Reifendruckwarnleuchte (TPMS) wegen eines Druckabfalls aufl euchtet, muss der Reifendruck überprüft und eingestellt werden.

  • Über längere Zeit ist es natürlich, dass der Reifendruck etwas abfällt, das Reifendrucküberwachungssystem (TPMS) ist jedoch nicht in der Lage zu beurteilen, ob ein natürlicher Druckabfall oder eine Reifenpanne vorliegt. Falls nur bei einem der Reifen Probleme auftreten, ist dies ein Anzeichen einer Störung.

    Kontrollieren Sie den Reifen mit dem Druckabfall auf Schnitte und an der Laufoder der Seitenfl äche auf herausragende Metallgegenstände, während jemand das Fahrzeug langsam vorwärts fährt. Netzen Sie das Reifenventil mit Wasser an, um zu prüfen, ob Blasen austreten, die auf eine Undichtigkeit hindeuten. Undichtigkeiten müssen richtig behoben werden, ein einfaches Nachstellen des Reifendrucks ist gefährlich; wenden Sie sich an einen Fachmann, wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/ Servicepartner.

(gelb)
Warnleuchte Notbremsassistent (SBS)/City- Notbremsassistent (SCBS)*
Die Leuchte leuchtet, wenn die Windschutzscheibe und er Radarsensor verschmutzt sind oder wenn eine Systemstörung vorhanden ist. (Fahrzeuge mit Audiogerät Typ C/Typ D)

Kontrollieren Sie die Ursache der aufl euchtenden Warnleuchte auf der mittleren Anzeige (Seite 7-36 ).

Falls die Ursache der aufl euchtenden Warnleuchte eine verschmutzte Windschutzscheibe ist, muss die Windschutzscheibe gereinigt werden.

Falls die Warnleuchte wegen einem verschmutzten Radarsensor aufl euchtet, muss das Emblem gereinigt werden.

Wenden Sie sich für andere Ursachen an einen Fachmann, wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/Servicepartner.

(Fahrzeuge ohne Audiogerät Typ C/Typ D)

Falls die Ursache der aufl euchtenden Warnleuchte eine verschmutzte Windschutzscheibe ist, muss die Windschutzscheibe gereinigt werden. Wenden Sie sich für andere Ursachen an einen Fachmann, wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/Servicepartner.

KEY-Warnleuchte

Führen Sie die entsprechende Abhilfemaßnahme aus und kontrollieren Sie, ob die Warnleuchte erloschen ist.

Signal Ursache Abhilfemaßnahme
(rot)
(Blinkt)
Die Batterie der LogIn-Fernbedienung ist erschöpft. Ersetzen der Schlüsselbatterie (Seite 6-44 ).
Die LogIn-Fernbedienung befi ndet sich außerhalb des Betriebsbereichs. Bringen Sie die LogIn-Fernbedienung in den Betriebsbereich (Seite 3-9 ).
Die LogIn-Fernbedienung befi ndet sich im Fahrgastraum an einer Stelle, an welcher sie nicht erfasst werden kann.
Eine andere Fernbedienung eines anderen Herstellers befi ndet im Betriebsbereich der LogIn-Fernbedienung. Entfernen Sie eine andere Fernbedienung eines anderen Herstellers aus dem Betriebsbereich der LogIn-Fernbedienung.
Die LogIn-Fernbedienung wird bei eingeschalteter Zündung aus dem Fahrzeug genommen und danach werden alle Türen geschlossen. Bringen Sie die LogIn-Fernbedienung wieder in den Fahrgastraum zurück.
    Das Fahrzeug sofort an einer sicheren Stelle anhalten
    Falls eine der folgenden Warnleuchten aufl euchtet, ist im System eine Störung aufgetreten. Halten Sie das Fahrzeug sofort an einer sicheren Stelle an und wenden Sie sich an einen autoris ...

    Angezeigte Meldung auf der Multiinformationsanzeige
    Falls eine Nachricht vom Fahrzeug vorliegt, wird diese auf der Multiinformationsanzeige angezeigt. Kontrollieren Sie die Information und nehmen Sie die notwendige Abhilfe vor. Falls die Warn ...

    Andere Materialien:

    Touchscreen
    Dieses System ermöglicht den Zugang zu:  den Menüs zur Einstellung der Funktionen und der Ausstattungen des Fahrzeugs,  den Einstellungsmenüs für die Audioanlage und die Anzeige,  den Bedientasten der Audio- und Telefonausstattungen und zur Anzeige da ...

    Wirtschaftlich und umweltbewusst fahren
    Allgemeines Der Kraftstoffverbrauch hängt wesentlich vom persönlichen Fahrstil ab. Der Kraftstoffverbrauch, die Umweltbelastung und der Verschleiß von Motor, Bremsen und Reifen hängen im Wesentlichen von drei Faktoren ab: • Persönlicher Fahrstil, • Einsatzbedingun ...

    Aufzeichnung von Daten
    Bestimmte Informationen über Betrieb und Funktionalität des Fahrzeugs sowie evt. Gefahrensituationen werden im Fahrzeug registriert. Ihr Fahrzeug verfügt über eine Reihe von Computern, deren Aufgabe darin besteht, kontinuierlich den Betrieb und die Funktionstüchtigke ...

    Kategorien



    © 2011-2018 Copyright www.cautos.net