Autos Betriebsanleitungen

Honda Civic: Die Sicherheitsmerkmale Ihres Fahrzeugs - Sicherheit von Fahrer und Insasse - Honda Civic BetriebsanleitungHonda Civic: Die Sicherheitsmerkmale Ihres Fahrzeugs

Honda Civic / Honda Civic Betriebsanleitung / Sicherheit von Fahrer und Insasse / Die Sicherheitsmerkmale Ihres Fahrzeugs

Ihr Fahrzeug ist mit zahlreichen Merkmalen


Ihr Fahrzeug ist mit zahlreichen Merkmalen ausgestattet, die in Kombination miteinander den Fahrer und die Insassen bei einem Unfall schützen sollen.

Ihr Wagen ist auch mit Merkmalen ausgestattet, die keinerlei Mitwirkung ihrerseits bedürfen. Dazu gehören ein steifer Stahlrahmen, der einen Sicherheitskäfig um den Innenraum bildet, Knautschzonen vorne und hinten, eine Sicherheitslenksäule und Gurtstraffer, die die vorderen Sicherheitsgurte bei einem Zusammenstoß festziehen.

Zur vollen Ausnutzung aller dieser Sicherheitsmerkmale ist es jedoch unbedingt erforderlich, dass alle Insassen eine korrekte Sitzhaltung einnehmen und die Sicherheitsgurte anlegen . Einige Sicherheitsmerkmale können Verletzungen verursachen, wenn sie nicht korrekt angewendet werden.

Auf den folgenden Seite wird erläutert, wie Sie sich selbst und Ihre Mitfahrer aktiv schützen können.

Sicherheitsgurte

Das Fahrzeug ist auf allen Sitzpositionen mit Sicherheitsgurten ausgestattet.

Zum Sicherheitsgurtsystem gehört außerdem eine Anzeige in der Instrumententafel, die alle Insassen daran erinnern soll, den Sicherheitsgurt anzulegen.

Warum Sicherheitsgurte angelegt werden müssen

Sicherheitsgurte sind die wichtigste Sicherheitsvorrichtung für Erwachsene und größere Kinder. (Babys und kleine Kinder müssen immer in geeigneten Kinder- Rückhaltesystemen gesichert werden.) Wenn es unterlassen wird, den Sicherheitsgurt richtig anzulegen, nimmt die Gefahr von schweren Verletzungen oder Tod im Falle eines Unfalls stark zu, auch wenn das Fahrzeug mit Airbags ausgerüstet ist.

In den meisten europäischen Ländern ist die Verwendung von Sicherheitsgurten gesetzlich vorgeschrieben. Bitte machen Sie sich mit den gültigen Gesetzen in den Ländern, in denen Sie fahren, vertraut.

Wird der Sicherheitsgurt nicht vorschriftsgemäß angelegt, besteht bei einem Unfall erhöhte Verletzungs- oder Lebensgefahr, auch wenn das Fahrzeugmit Airbags ausgestattet ist.

Sicherstellen, dass alle Insassen im Fahrzeug den Sicherheitsgurt richtig anlegen.

• Wenn sie richtig angelegt sind, sorgen die Sicherheitsgurte für folgendes:

•Festhalten des Insassen im Fahrzeug, so dass die eingebauten Schutzmerkmale des Fahrzeugs zur Geltung kommen.

• Sie gewährleisten fast bei jedem Unfalltyp Schutzwirkung, seien es Front-, Seiten-, Heckaufprälle oder Überschläge.

• Trägt dazu bei, dass Sie nicht gegen Innenteile des Fahrzeugs oder andere Insassen geschleudert werden können.

• Trägt dazu bei, dass Sie nicht aus dem Fahrzeug geschleudert werden können.

• Halten der Insassen in der richtigen Position, damit die Airbags voll zur Wirkung kommen. Eine richtige Sitzposition verringert das Risiko von Verletzungen durch aufblasende Airbags und erlaubt es, die Airbag-Schutzwirkung voll auszunutzen.

Natürlich können die Sicherheitsgurte niemanden im Falle eines Unfalls vollständig schützen. In denmeisten Fällen aber können die Sicherheitsgurte das Risiko schwerer Verletzungen verringern.

Was Sie tun sollten:

Immer den Sicherheitsgurt anlegen, und diesen immer richtig tragen.

WARNUNG:

Sicherheitsgurte sind so ausgelegt, dass sie den Knochenbau des Körpers stützen, und sollten je nach Art des Gurtes möglichst tief über dem Becken bzw. über Becken, Brustkorb und Schulter getragen werden. Der Beckenabschnitt des Gurtes darf nicht auf dem Bauch aufliegen.

Damit die Sicherheitsgurte ihren Zweck auch voll erfüllen können, sind sie möglichst eng anliegend umzuschnallen, ohne der Bequemlichkeit abträglich zu sein. Schlaffe Sicherheitsgurte haben eine erheblich geringere Schutzwirkung.

Sicherheitsgurte sollten nicht verdreht angelegt werden.

Jeder Sicherheitsgurt darf nur von einer Person benutzt werden; es ist gefährlich, einen Gurt um ein Kind zu legen, das auf dem Schoß eines Insassen sitzt.

Airbags

Das Fahrzeug verfügt über ein zusätzliches


Das Fahrzeug verfügt über ein zusätzliches Rückhaltesystem (SRS) mit Frontairbags, die den Kopf- und Brustbereich von Fahrer und Beifahrer bei einem mittelschweren bis schweren Frontalzusammenstoß schützen sollen (siehe Seite für weitere Informationen über die Funktionsweise der Frontairbags).

Das Fahrzeug verfügt außerdem über Seiten-


Das Fahrzeug verfügt außerdem über Seiten- Airbags, die den Oberkörper von Fahrer oder Beifahrer bei einem mittelschweren bis schweren Seitenaufprall schützen sollen (siehe Seite für weitere Informationen über die Funktionsweise der Seiten-Airbags).

Das Fahrzeug verfügt außerdem über


Das Fahrzeug verfügt außerdem über Kopfairbags, die den Kopf von Fahrer, Beifahrer undMitfahrern auf den äußeren Rücksitzpositionen bei einem mittelschweren bis schweren Seitenaufprall schützen sollen (siehe Seite für weitere Informationen über die Funktionsweise der Kopfairbags).

Das Wichtigste, was Sie über die Airbags in Ihrem Fahrzeug wissen sollten:

• Airbags ersetzen keine Sicherheitsgurte.

Sie sind darauf ausgelegt, die Sicherheitsgurte zu ergänzen.

• Airbags können bei Heckkollisionen sowie leichteren Frontal- oder Seitenzusammenstößen keinen Schutz bieten.

• Airbags sind eine mögliche Gefahrenquelle.

Zur Erfüllung ihrer Aufgabe müssen sich die Airbags mit großer Kraft aufblasen.

Obwohl Airbags Leben retten helfen, können sie auch kleinere oder schwerere oder sogar tödliche Verletzungen verursachen, wenn die Insassen nicht korrekt gesichert sind oder falsch sitzen.

Unsere Empfehlung:

Den Sicherheitsgurt immer korrekt anlegen, in aufrechter Position und soweit weg wie möglich vom Lenkrad sitzen, aber darauf achten, dass die vollständige Kontrolle über das Fahrzeug noch gewährleistet ist. Außerdem darauf achten, dass der Beifahrer seinen Sitz so weit wie möglich nach hinten schiebt.

Im restlichen Teil dieses Kapitels folgen weitere Einzelheiten zur Maximierung der Sicherheit.

Dabei ist jedoch zu beachten, dass kein Sicherheitssystem alle Verletzungen oder schlimmstenfalls den Tod verhindern kann, die bei einem schweren Unfall auftreten können, auch wenn die Sicherheitsgurte korrekt angelegt sind und die Airbags zünden.

    Wichtige Sicherheitsmaßregeln
    In diesem Kapitel, ebenso wie im ganzen Handbuch, gibt es zahlreiche Empfehlungen zur Sicherheit. Die Empfehlungen auf dieser Seite sind besonders wichtig. Stets den Sicherheitsgurt anlegen Ein S ...

    Schutz von Erwachsenen und Jugendlichen
    Einleitung Die folgenden Seiten enthalten Hinweise über den richtigen Schutz von Fahrer, erwachsenen Mitfahrern und Jugendlichen, die groß und alt genug sind, um auf dem Vordersitz mit ...

    Andere Materialien:

    Filter
    Der Austausch der Filterelemente (Luftfilter, Reinluftfilter, Kraftstofffilter usw.) ist in den Wartungsarbeiten Ihres Fahrzeugs vorgesehen. Austauschintervalle der Filterelemente: Siehe das Wartungsdokument des Fahrzeugs Vorsicht bei Arbeiten im Motorraum. Der Motor kann noch he ...

    Benutzung der Innenbeleuchtung
    Liste der Innenleuchten Schminkspiegelleuchten (je nach Ausstattung) Vordere Innenbeleuchtung/Fahrgastleuchten Innenbeleuchtung hinten Motorschalterleuchte (Fahrzeuge mit intelligentem Einstiegs- & Startsystem) Vordere Innenbeleuchtung/Fahrgastleuchten Vordere Innenleuchte ...

    Rückfahrscheinwerfer - 4-Türer
    Blinkleuchte, Rück- und Nebelschlussleuchte Bauen Sie die Verkleidung aus. Die Flügelmuttern und den Klipp entfernen. Bauen Sie die Leuchte aus. Den Stecker abziehen Bauen Sie die Lampenfassung aus. Drücken Sie die Glühlampe vorsichtig ...

    Kategorien


    © 2011-2016 Copyright www.cautos.net