Autos Betriebsanleitungen

VW Golf: Diebstahlwarnanlage - Auf und Zu - VW Golf BetriebsanleitungVW Golf: Diebstahlwarnanlage

VW Golf / VW Golf Betriebsanleitung / Auf und Zu / Diebstahlwarnanlage

Gilt für Fahrzeuge: mit Diebstahlwarnanlage

Beschreibung der Diebstahlwarnanlage

Die Diebstahlwarnanlage löst Alarm aus, wenn unerlaubte Vorgänge am Fahrzeug registriert werden.

Diebstahlwarnanlage aktivieren

– Verriegeln Sie das Fahrzeug mit dem Funkschlüssel.

Alarm ausschalten

– Entriegeln Sie das Fahrzeug über die Entriegelungstaste des Funkschlüssels oder schalten Sie die Zündung ein.

Fahrzeug mechanisch aufschließen (Notöffnung)

– Ist der Funkschlüssel ausgefallen und muss mechanisch mit dem Schlüssel aufgeschlossen werden, gehen Sie wie folgt vor:

– Klappen Sie den Schlüsselbart heraus, indem Sie auf den Knopf Abb. 26 (Pfeil) drücken.

– Schließen Sie das Fahrzeug an der Fahrertür auf „Rat und Tat“, Kapitel „Notschließen oder -öffnen“. Die Diebstahlwarnanlage bleibt aktiviert, es wird aber noch kein Alarm ausgelöst.

– Schalten Sie innerhalb von 15 Sekunden die Zündung ein. Beim Einschalten der Zündung erkennt die elektronische Wegfahrsperre einen gültigen Fahrzeugschlüssel und deaktiviert die Diebstahlwarnanlage. Wenn Sie die Zündung nicht einschalten, wird nach 15 Sekunden der Alarm ausgelöst.

Mit Hilfe der Diebstahlwarnanlage sollen Einbruchversuche und der Diebstahl des Fahrzeugs erschwert werden. Die Anlage löst bei unbefugtem Eindringen in das Fahrzeug oder sofort nach dem Aufschließen mit dem mechanischen Schlüssel und Öffnen der Tür akustische und optische Warnsignale aus.

Wann wird der Alarm ausgelöst? Wenn am verriegelten Fahrzeug folgende unbefugte Handlungen durchgeführt werden:

• Mechanisches Entriegeln des Fahrzeugs mit dem Fahrzeugschlüssel, Öffnen der mechanisch entriegelten Tür und nicht Einschalten der Zündung innerhalb von 15 Sekunden.

• Öffnen einer Tür.

• Öffnen der Motorraumklappe.

• Öffnen der Heckklappe.

• Einschalten der Zündung mit einem ungültigen Fahrzeugschlüssel.

• Bewegung im Fahrzeug (bei Fahrzeugen mit Innenraumüberwachung32).

• Abschleppen des Fahrzeugs (bei Fahrzeugen mit Abschleppschutz32).

• Anheben des Fahrzeugs (bei Fahrzeugen mit Abschleppschutz32).

• Abkuppeln eines bei aktivierter Diebstahlwarnanlage verbundenen Anhängers (nicht bei Anhängern mit Schluss- und Blinkleuchten in LED-Ausführung).

• Abklemmen der Fahrzeugbatterie.

Bei unbefugtem Eindringen in das Fahrzeug werden für etwa 30 Sekunden akustische und bis zu fünf Minuten optische Warnsignale ausgelöst.

Hinweis

Wird nach Ablauf des Alarms noch einmal in den gleichen oder einen anderen Sicherungsbereich eingedrungen (z. B. nach dem Öffnen einer Tür die Heckklappe geöffnet), erfolgt jeweils eine erneute Auslösung des Alarms.

Gilt für Fahrzeuge: mit Diebstahlwarnanlage, mit Innenraumüberwachung und Abschleppschutz

Innenraumüberwachung und Abschleppschutz

Abb. 29 Innenraumüberwachung: Taste zum Ausschalten der Innenraumüberwachung


Abb. 29 Innenraumüberwachung: Taste zum Ausschalten der Innenraumüberwachung und des Abschleppschutzes.

Abb. 30 Innenraumüberwachung: Sensoren in der Dachkonsole.


Abb. 30 Innenraumüberwachung: Sensoren in der Dachkonsole.

Die Innenraumüberwachung und der Abschleppschutz können nur ausgeschaltet werden, wenn die Orientierungsbeleuchtung in dem Taster Abb. 29 leuchtet. Die Orientierungsbeleuchtung wird eingeschaltet, wenn der Schlüssel aus dem Zündschloss gezogen wurde und eine Tür, z. B. die Fahrertür, geöffnet wird.

Innenraumüberwachung und Abschleppschutz einschalten

– Schalten Sie die Diebstahlwarnanlage ein. Bei eingeschalteter Diebstahlwarnanlage sind auch die Innenraumüberwachung und der Abschleppschutz aktiviert.

– Achten Sie darauf, dass das Ablagefach33 Abb. 30 (1) in der Dachkonsole (Brillenfach) geschlossen ist, da sonst die Funktion der Innenraumüberwachung (Pfeile) nicht uneingeschränkt gewährleistet ist.

Innenraumüberwachung und Abschleppschutz ausschalten

– Ziehen Sie den Zündschlüssel aus dem Zündschloss.

– Drücken Sie auf die Taste um die Innenraumüberwachung und den Abschleppschutz auszuschalten. In der Taste Abb. 29,
um die Innenraumüberwachung und den Abschleppschutz auszuschalten. In der Taste leuchtet eine gelbe Kontrollleuchte solange auf, bis das Fahrzeug verriegelt wird.

– Verriegeln Sie das Fahrzeug. Die Innenraumüberwachung und der Abschleppschutz sind bis zum nächsten Verriegeln des Fahrzeugs ausgeschaltet.

Die Innenraumüberwachung und der Abschleppschutz (Neigungssensor) sollten ausgeschaltet werden, wenn sich kurzzeitig Tiere im verriegelten Fahrzeug aufhalten, da sonst durch Bewegungen im Fahrzeuginnenraum der Alarm ausgelöst wird, oder wenn das Fahrzeug zum Beispiel verladen oder mit angehobener Achse abgeschleppt werden soll.

Die Innenraumüberwachung und der Abschleppschutz müssen vor jedem Verriegeln erneut ausgeschaltet werden, andernfalls werden sie beim nächsten Verriegeln des Fahrzeugs automatisch eingeschaltet.

Fehlalarmrisiken

Eine einwandfreie Funktion der Innenraumüberwachung ist nur bei vollständig geschlossenem Fahrzeug gegeben. Beachten Sie die gesetzlichen Bestimmungen.

Ein Fehlalarm kann auftreten bei: • geöffneten Fenstern (ganz oder teilweise).

• geöffnetem Schiebe- und Ausstelldach33 (ganz oder teilweise).

• Gegenständen die im Fahrzeug verbleiben, wie zum Beispiel lose Papierblätter, Spiegelanhänger (Duftbäume) usw.

Hinweis

• Der Vibrationsalarm eines im Fahrzeug zurückgelassenen Mobiltelefons kann den Alarm der Innenraumüberwachung auslösen, da die Sensoren auf Bewegung und Erschütterungen im Fahrzeug reagieren.

• Sind beim Aktivieren der Diebstahlwarnanlage noch Türen oder die Heckklappe geöffnet, wird nur die Diebstahlwarnanlage aktiviert. Erst nach dem Schließen der Türen oder der Heckklappe sind auch die Innenraumüberwachung und der Abschleppschleppschutz aktiviert.

• Achten Sie darauf, dass das Ablagefach33 in der Dachkonsole (Brillenfach) geschlossen ist, da sonst die Funktion der Innenraumüberwachung nicht uneingeschränkt gewährleistet ist.

    Zentralverriegelung
    Gilt für Fahrzeuge: mit Zentralverriegelung Beschreibung der Zentralverriegelung Die Zentralverriegelung ermöglicht ein zentrales Ent- oder Verriegeln aller Türen und der Heckklappe ...

    Türen
    Türen schließen Nicht richtig geschlossene Türen können sich während der Fahrt öffnen. Ist eine Tür nicht richtig geschlossen, erscheint im Kombi-Instrument die K ...

    Andere Materialien:

    Rückstellung
    Falls die Batterie abgeklemmt gewesen ist, muss die Funktion für automatische öffnung zurückgestellt werden, um korrekt zu funktionieren. 1. Den vorderen Teil der Taste leicht hochziehen und eine Sekunde lang festhalten, um die Scheibe in ihre Endstellung hochzufahren. 2. Die ...

    Wischerblätter, Reifen
    6. Das Wischerblatt in die Baugruppe einsetzen: • Ein Ende der Wischerblatt-Baugruppe zurückziehen. • Die Seite des Wischerblattes, auf der nicht ‘‘LOCK’’ steht, hinten in die Wischerblattbaugruppe einsetzen, und das Wischerblatt in die Baugruppe schieben, bis es vollstä ...

    Wenn Sie den Anhängerbetrieb planen
    Beachten Sie bitte folgende wichtige Punkte, wenn Sie den Anhängerbetrieb planen:  Denken Sie über die Verwendung einer Schlingerdämpfung nach. Ihr Fachhändler für Anhängerkupplungen informiert Sie gern.  Ziehen Sie mit Ihrem Fahrzeug während d ...

    Kategorien


    © 2011-2016 Copyright www.cautos.net