Autos Betriebsanleitungen

Hyundai i30: Fahrstufen - Funktionsweise Doppelkupplungsgetriebe - Doppelkupplungsgetriebe - Fahrhinweise - Hyundai i30 BetriebsanleitungHyundai i30: Fahrstufen

Wenn sich der Zündschlüssel in der Stellung ON befindet, zeigt die Schaltstufenanzeige im Kombiinstrument die Stellung des Wählhebels an.

P (Parkstufe)

Warten Sie immer bis das Fahrzeug zum Stillstand gekommen ist, bevor Sie in die Parkstufe (P) schalten. In dieser Stellung ist das Getriebe gesperrt und die Vorderräder sind blockiert

VORSICHT
  •  Wenn der Wählhebel während der Fahrt in die Parkstufe (P) gestellt wird, blockieren die Antriebsräder.

    Dies führt dazu, dass Sie die Kontrolle über das Fahrzeug verlieren.

  •  Verwenden Sie die Parkstufe (P) nicht anstelle der Feststellbremse.

    Stellen Sie sicher, dass der Wählhebel in der Parkstufe (P) eingerastet ist und betätigen Sie kräftig die Feststellbremse.

  •  Lassen Sie Kinder niemals unbeaufsichtigt im Fahrzeug zurück.

 

ACHTUNG Wenn während der Fahrt nach "P" (Parken) geschaltet wird, wird möglicherweise das Getriebe beschädigt.

R (Rückwärtsgang)

Wählen Sie diese Fahrstufe, um rückwärts zu fahren

ACHTUNG Schalten Sie immer erst dann in den Rückwärtsgang (R) hinein oder aus dem Rückwärtsgang (R) heraus, wenn das Fahrzeug vollständig zum Stillstand gekommen ist. Wenn der Rückwärtsgang (R) während der Fahrt eingelegt wird, kann das Getriebe beschädigt werden, außer wie unter "Festgefahrenes Fahrzeug frei fahren" in diesem Kapitel beschrieben

N (Neutral)

Die Verbindung zwischen den Räder und dem Getriebe ist getrennt. Das Fahrzeug wird bei dem geringsten Gefälle wegrollen, wenn die Fußbremse oder die Feststellbremse nicht betätigt wird.

VORSICHT Fahren Sie nicht mit dem Wählhebel in der Stellung "N" (Leerlauf).

Andernfalls besteht Unfallgefahr, da keine Motorbremse zur Verfügung steht.

D (Normalbetrieb)

Dies ist die normale Stellung zum Vorwärtsfahren. Das Getriebe schaltet automatisch durch eine 6-Gang- Sequenz und erreicht so den günstigsten Kraftstoffverbrauch und die optimalen Fahrleistungen.

Wenn beim Überholen oder an Steigungen mehr Leistung benötigt wird, treten Sie das Gaspedal bis zum Anschlag (mehr als 80% des Pedalwegs) durch, bis der Kickdown einsetzt (Klickgeräusch). Daraufhin schaltet das Getriebe automatisch in den nächstkleineren Gang zurück.

ANMERKUNG Schalten Sie immer erst dann in die Fahrstufe D hinein, wenn das Fahrzeug zum vollständigen Stillstand gekommen ist.

Sportmodus

Sportmodus


Den Sportmodus können Sie sowohl im Stand als auch während der Fahrt wählen. Bewegen Sie dazu den Wählhebel aus der Fahrstufe D in die manuelle Schaltgasse. Um in die Fahrstufe D zurückzugelangen, bewegen Sie dem Wählhebel zurück in die Automatik-Schaltgasse.

Im Sportmodus können Sie schnell herauf- oder herunterschalten, indem Sie den Wählhebel nach vorn drücken oder nach hinten ziehen.

Hochschalten (+): Drücken Sie den Wählhebel einmal nach vorn, um in den nächsten höheren Gang zu schalten.

Herunterschalten (-): Ziehen Sie den Wählhebel einmal nach hinten, um in den nächsten kleineren Gang zu schalten.

ANMERKUNG

  •  Im Sportmodus muss der Fahrer das Hochschalten unter Berücksichtigung der Verkehrsbedingungen manuell durchführen und darauf achten, dass die Motordrehzahl unter dem roten Bereich bleibt.
  •  Im Sportmodus können nur die 7 Vorwärtsgänge gewählt werden. Um in den Rückwärtsgang (R) oder die Parkstufe (P) zu schalten, schieben Sie den Wählhebel nach Bedarf in die Schaltstufe R oder D.
  •  Das Herunterschalten erfolgt im Sportmodus automatisch, wenn die Fahrgeschwindigkeit reduziert wird.

    Wenn das Fahrzeug zum Stillstand kommt, wird automatisch in den 1. Gang geschaltet.

  •  Wenn sich im Sportmodus die Motordrehzahl dem roten Bereich nähert, wird automatisch in den nächsten höheren Gang geschaltet.
  •  Zum Schutz des Fahrzeugs und im Sinne der Sicherheit kann es geschehen, dass das Steuersystem bestimmte manuelle Schaltvorgänge nicht ausführt.
    Funktionsweise Doppelkupplungsgetriebe
    Betätigen Sie beim Schalten das Bremspedal und die Taste der Wählhebelsperre. (Falls keine Schaltsperre verbaut ist, muss das Bremspedal nicht betätigt werden. Dennoch wird ...

    Wählhebelsperre (ausstattungsabhängig)
    Das Doppelkupplungsgetriebe ist aus Sicherheitsgründen mit einer Wählhebelsperre ausgerüstet, die verhindert, dass der Wählhebel aus der Stellung "P" (Parken) oder "N" (Leerlau ...

    Andere Materialien:

    Jukebox hören
    Drücken Sie auf die Taste ESC, um zur ersten Datei zurückzukehren. In der Jukebox können Playlisten angelegt werden. Medien-Menü > Jukebox-Verwaltung > Neue Playliste anlegen. Fügen Sie die gewünschten Titel einen nach dem anderen hinzu und speichern Sie da ...

    Tastenfelder* und Schaltwippen
    Tastenfelder und Schaltwippen am Lenkrad. Tempomat* (S. 204)* und Adaptiver Tempomat (ACC)* (S. 209)*. Schaltwippen zum manuellen Schalten bei Automatikgetriebe, siehe Automatikgetriebe - Geartronic* Audio- und Telefonsteuerung, siehe separate Ergänzung Sensus Infotainment. ...

    Warnleuchten und Kontrollleuchten
    Die Warnleuchten und Kontrollleuchten im Kombiinstrument und im Mittelteil der Instrumententafel informieren den Fahrer über den Status der verschiedenen Fahrzeugsysteme. Zu Erklärungszwecken zeigt die folgende Abbildung alle Warnleuchten und Kontrollleuchten als leuchtend an. Kombi ...

    Kategorien



    В© 2011-2018 Copyright www.cautos.net