Autos Betriebsanleitungen

Opel Astra: Fahrsysteme - Fahren und Bedienung - Opel Astra BetriebsanleitungOpel Astra: Fahrsysteme

Elektronisches Stabilitätsprogramm

Das elektronische Stabilitätsprogramm (ESP®Plus) verbessert bei Bedarf die Fahrstabilität unabhängig von der Fahrbahnbeschaffenheit oder der Griffigkeit der Reifen. Außerdem verhindert es ein Durchdrehen der Räder.

Sobald das Fahrzeug auszubrechen droht (Untersteuern, Übersteuern), wird die Motorleistung reduziert und die Räder werden separat abgebremst.

Dadurch wird die Fahrstabilität des Fahrzeugs auch bei rutschiger Fahrbahn wesentlich verbessert.

Das ESP®Plus ist betriebsbereit, sobald die Kontrollleuchte Das Eingreifen von ESP®Plus wird durch Blinken von erlischt.


Das Eingreifen von ESP®Plus wird durch Blinken von Warnung angezeigt.


Lassen Sie sich nicht aufgrund dieses besonderen Sicherheitsangebotes zu einem risikoreichen Warnung
Lassen Sie sich nicht aufgrund dieses besonderen Sicherheitsangebotes zu einem risikoreichen Fahrstil verleiten.

Geschwindigkeit den Straßenverhältnissen anpassen.

Ausschalten

Das ESP®Plus kann ausgeschaltet werden, wenn der Sport-Modus für sportliches


Das ESP®Plus kann ausgeschaltet werden, wenn der Sport-Modus für sportliches Fahren gewählt wird:

Taste SPORT für etwa 4 Sekunden gedrückt halten. Kontrollleuchte der Serviceanzeige angezeigt. leuchtet. ESPoff wird ebenfalls in
der Serviceanzeige angezeigt.

Bei drucklosem Reifen mit Notlaufeigenschaften ESP®Plus nicht ausschalten. Warnung
Bei drucklosem Reifen mit Notlaufeigenschaften ESP®Plus nicht ausschalten.

Durch erneutes Drücken der Taste SPORT wird das ESP®Plus wieder eingeschaltet. In der Serviceanzeige erscheint ESPon. Auch beim nächsten Einschalten der Zündung ist ESP®Plus wieder eingeschaltet.

Interaktives dynamisches Fahrsystem

Das Interaktive Dynamische Fahrsystem (IDSPlus) vernetzt das elektronische Stabilitätsprogramm (ESP®Plus), das Antiblockiersystem (ABS) und die elektronische Dämpferregelung (CDC) zur Verbesserung der Fahrdynamik und Fahrsicherheit.

Sport-Modus

Dämpfung und Lenkung sind direkter und liefern besseren Kontakt zur Fahrbahn. Der Motor reagiert rascher auf Gaspedalbewegungen.

Auch die Schaltautomatik reagiert dynamischer.

Einschalten

Taste SPORT drücken.


Taste SPORT drücken.

Kontrollleuchte.

Winterprogramm kann nicht aktiviert werden.

Ausschalten

Taste SPORT nochmals kurz drücken. Beim nächsten Einschalten der Zündung oder des Winterprogramms wird der Sport-Modus ausgeschaltet.

Elektronische Dämpferregelung

Die elektronische Dämpferregelung (CDC) passt die Dämpfung jedes Stoßdämpfers individuell an die aktuellen Fahrbedingung und Straßenbeschaffenheit an.

Bei eingeschaltetem Sport-Modus wird die Dämpferregelung auf eine sportlichere Fahrweise abgestimmt.

Automatische Niveauregulierung

Die Höhe des Fahrzeughecks wird während der Fahrt automatisch an die Beladung angepasst. Aufhängung und Bodenfreiheit werden erhöht, wodurch sich das Fahrverhalten verbessert.

Die automatische Niveauregulierung wird nach Zurücklegen einer gewissen Strecke je nach Fahrzeugbeladung und Straßenbeschaffenheit aktiviert.

Bei Störung nicht mit maximal zulässiger Zuladung fahren. Störungsursache von einer Werkstatt beheben lassen.

    Bremsen
    Das Bremssystem hat zwei voneinander unabhängige Bremskreise. Wenn ein Bremskreis ausfällt, kann das Fahrzeug immer noch mit dem anderen Bremskreis gebremst werden. Bremswirkung ist jedo ...

    Geschwindigkeitsregler
    Der Geschwindigkeitsregler kann Geschwindigkeiten von ca. 30 bis 200 km/h speichern und konstant halten. An Steigungen und im Gefälle ist ein Abweichen von der gespeicherten Geschwindigkeit m ...

    Andere Materialien:

    Wischerblätter austauschen
    Den Wischerarm hochklappen, wenn er sich in Wartungsstellung befindet. Auf die Taste an der Wischerblattbefestigung drücken und das Wischerblatt gerade - parallel zum Wischerarm - herausziehen. Das neue Wischerblatt aufschieben, bis ein Klickgeräusch zu hören is ...

    Wenn der Motor nicht anspringt
    Die Diagnose der Ursache, warum der Motor nicht anspringt teilt sich in zwei Bereiche, je nachdem, was zu hören ist, wenn die Taste ENGINE START gedrückt wird. • Sie hören nichts oder fast nichts. Der Starter dreht sich nicht oder nur sehr langsam. • Sie hören den Star ...

    Fahrerairbags
    Zusätzlich zum Sicherheitsgur (S. 27)t auf der Fahrerseite ist das Fahrzeug mit zwei Airbags (S. 32) ausgerüstet. Einer der Airbags ist zusammengefaltet in der Lenkradmitte montiert. Das Lenkrad trägt die Kennzeichnung AIRBAG. Knieairbag auf der Fahrerseite in einem Linkslen ...

    Kategorien



    © 2011-2019 Copyright www.cautos.net