Autos Betriebsanleitungen

Peugeot 308: Geschwindigkeitsbegrenzer - Fahrbetrieb - Peugeot 308 BetriebsanleitungPeugeot 308: Geschwindigkeitsbegrenzer

Peugeot 308 / Peugeot 308 Betriebsanleitung / Fahrbetrieb / Geschwindigkeitsbegrenzer

System, das eine Überschreitung der vom Fahrer einprogrammierten Fahrzeuggeschwindigkeit verhindert.

Bei Erreichen der Geschwindigkeitsgrenze bleibt das Gaspedal ohne Wirkung.

Der Geschwindigkeitsbegrenzer wird manuell eingeschaltet : die programmierte Geschwindigkeit muss dazu mindestens 30 km/h betragen.

Durch manuelle Betätigung des Bedienungsschalters wird der Geschwindigkeitsbegrenzer ausgeschaltet .

Durch kräftiges Treten des Gaspedals kann die programmierte Geschwindigkeit vorübergehend überschritten werden.

Um zur programmierten Geschwindigkeit zurückzukehren, genügt es, die Fahrt auf eine Geschwindigkeit unter der programmierten Geschwindigkeit zu verlangsamen.

Die programmierte Geschwindigkeit bleibt beim Ausschalten der Zündung gespeichert.

den Fahrer grundsätzlich weder von der Einhaltung der vorgeschriebenen GeschwindigkeitDer Geschwindigkeitsbegrenzer entbindet
den Fahrer grundsätzlich weder von der Einhaltung der vorgeschriebenen Geschwindigkeit noch von seiner Aufmerksamkeit oder Verantwortung.

Bedienungsschalter unter dem Lenkrad

Die Bedienung des Geschwindigkeitsbegrenzers erfolgt über den Hebel A .


Die Bedienung des Geschwindigkeitsbegrenzers erfolgt über den Hebel A .

1. Drehschalter zur Wahl des Begrenzers 2. Taste zur Verringerung des Wertes 3. Taste zur Erhöhung des Wertes 4. Taste zum Ein- / Ausschalten der Begrenzungsfunktion

Anzeigen im Kombiinstrument

Die programmierten Daten werden im Kombiinstrument angezeigt


Die programmierten Daten werden im Kombiinstrument angezeigt

5. Anzeige Ein / Aus der Begrenzungsfunktion 6. Anzeige für die Wahl des Begrenzermodus 7. Wert der programmierten Geschwindigkeit

Programmieren

• Drehen Sie den Schalter 1 auf "LIMIT" : der Begrenzer wird angewählt, ist aber


• Drehen Sie den Schalter 1 auf "LIMIT" : der Begrenzer wird angewählt, ist aber noch nicht eingeschaltet (OFF).

Zur Einstellung der Geschwindigkeit muss der Begrenzer nicht eingeschaltet sein.

• Stellen Sie die Geschwindigkeit ein, indem Sie auf die Taste 2 oder 3 drücken (Bsp: 90 km/h).

Danach können Sie die programmierte Geschwindigkeit mit den Tasten 2 und 3 ändern: - um + oder - 1 km/h = kurz drücken, - um + oder - 5 km/h = lange drücken, - in Schritten von + oder - 5 km/h = ununterbrochen drücken.

• Schalten Sie den Begrenzer durch Drücken der Taste 4 ein.

• Schalten Sie den Begrenzer durch Drücken der Taste 4 aus: In der Anzeige erscheint (OFF) zur Bestätigung.

• Schalten Sie den Begrenzer durch erneutes Drücken der Taste 4 wieder ein.

Überschreiten der programmierten Geschwindigkeit

Das Treten des Gaspedals, um die programmierte Geschwindigkeit zu überschreiten, ist wirkungslos, es sei denn, Sie treten das Gaspedal kräftig und über den Widerstand hinaus.

Der Begrenzer wird vorübergehend deaktiviert, im Kombiinstrument wird weiterhin die programmierte Geschwindigkeit angezeigt, die in diesem Fall jedoch blinkt.

Bei der Rückkehr zur programmierten Geschwindigkeit durch bewusstes oder unbewusstes Verlangsamen des Fahrzeugs hört die Anzeige automatisch auf zu blinken.

Rückkehr zum normalen Fahrbetrieb

• Drehen Sie den Schalter 1 auf "0" : Der Begrenzer ist deaktiviert. In der Anzeige erscheint wieder der Kilometerzähler.





Funktionsstörung


Funktionsstörung

Bei einer Funktionsstörung des Begrenzers wird die Geschwindigkeit gelöscht, die Striche in der Anzeige blinken.

Lassen Sie das System durch einen Vertreter des PEUGEOT-Händlernetzes oder durch eine qualifi zierte Werkstatt überprüfen.

Bei starkem Gefälle oder starkem


Beschleunigen kann der Geschwindigkeitsbegrenzer nicht verhindern, dass die programmierteBei starkem Gefälle oder starkem
Beschleunigen kann der Geschwindigkeitsbegrenzer nicht verhindern, dass die programmierte Geschwindigkeit überschritten wird.

Um jedes Blockieren des Pedalwerks zu vermeiden: - achten Sie darauf, dass der Teppichschoner richtig liegt, - legen Sie niemals mehrere Teppichschoner übereinander.

    Stop & Start
    Die Stop & Start-Funktion setzt den Motor während eines Stopps (z.B. an Ampeln, im Stau, etc.) kurzzeitig in den Standby-Betrieb (Modus STOP). Der Motor springt dann automatisch wieder an ...

    Geschwindigkeitsregler
    System, das die Fahrzeuggeschwindigkeit automatisch auf dem vom Fahrer einprogrammierten Wert hält, ohne dass das Gaspedal betätigt wird. Der Geschwindigkeitsregler wird manuell eingescha ...

    Andere Materialien:

    Wartungsplan für erschwerte einsatzbedingungen
    Die nachstehend aufgeführten Wartungsarbeiten müssen häufiger durchgeführt werden, wenn das Fahrzeug hauptsächlich unter erschwerten Bedingungen genutzt wird. Entnehmen Sie die jeweiligen Wartungsintervalle der nachstehenden Tabelle. R : Ersetzen oder wechseln I : P ...

    Übersicht
    Übersicht über die im provisorischen Reifendichtungssatz, Temporary Mobility Kit (TMK), enthaltenen Teile. Aufkleber, höchstzulässige Geschwindigkeit Schalter Kabel Flaschenhalter (orangefarbener Deckel) Schutzdeckel Druckreduzierventil Luftschlauch Flaschen ...

    Funktionsweise
    Übergang des Motors in den Modus STOP Die Kontrollleuchte "ECO" leuchtet im Kombiinstrument auf und der Motor geht automatisch in den Standby-Betrieb über:  wenn Sie den Schalthebel beim Schaltgetriebe bei einer Geschwindigkeit unter 20 km/h, oder Fahrzeug im Sti ...

    Kategorien


    © 2011-2016 Copyright www.cautos.net