Autos Betriebsanleitungen

VW Golf: Glühlampenwechsel - Selbsthilfe - VW Golf BetriebsanleitungVW Golf: Glühlampenwechsel

Gilt für Fahrzeuge: mit Kontrollleuchte für Glühlampenausfall

Kontrollleuchte Glühlampenausfall

Die Kontrollleuchte im Kombi-Instrument zeigt an, wenn eine Glühlampe der Außenbeleuchtung oder das dynamische Kurvenfahrlicht (AFS) ausgefallen ist.

Kontrolle der Glühlampen am Fahrzeug

Die Kontrollleuchte wenn eine Glühlampe der Außenbeleuchtung des Fahrzeugs (z. B. Fernlicht links) ausgefallen leuchtet auf,
wenn eine Glühlampe der Außenbeleuchtung des Fahrzeugs (z. B. Fernlicht links) ausgefallen ist. Zusätzlich kann eine Meldung im Display des Kombi-Instruments angezeigt werden, die Sie informiert oder zu notwendigen Handlungen auffordert.

Der Ausfall einer LED innerhalb einer Rückleuchte wird nicht angezeigt. Fallen jedoch alle LEDs aus, wird dies durch die Kontrollleuchte Kontrolle des dynamischen Kurvenfahrlichts (AFS) am Fahrzeug angezeigt.


Kontrolle des dynamischen Kurvenfahrlichts (AFS) am Fahrzeug

Die Kontrollleuchte oder blinkt, wenn das dynamische Kurvenfahrlicht (AFS) des Fahrzeugs ausgefallen leuchtet auf
oder blinkt, wenn das dynamische Kurvenfahrlicht (AFS) des Fahrzeugs ausgefallen ist. Zusätzlich kann eine Meldung im Display des Kombi-Instruments angezeigt werden, die Sie informiert oder zu notwendigen Handlungen auffordert.

Kontrolle der Glühlampen am angeschlossenen Anhänger

Wird das Fahrzeug werkseitig mit einer Anhängevorrichtung ausgeliefert und ist der Anhänger ordnungsgemäß an die Anhängersteckdose angeschlossen, werden auch bestimmte Glühlampen des Anhängers mit überwacht.

Bei richtig angeschlossenem Anhänger wird die Anhängerbeleuchtung ständig auf Glühlampenausfall überprüft. Die Kontrollleuchte eine Glühlampe in der Rückleuchte des Anhängers ausgefallen ist. Zusätzlich kann leuchtet im Kombi-Instrument auf, wenn
eine Glühlampe in der Rückleuchte des Anhängers ausgefallen ist. Zusätzlich kann eine Meldung im Display des Kombi- Instruments angezeigt werden, die Sie informiert oder zu notwendigen Handlungen auffordert.

Der Ausfall einer Blinkleuchte am Anhänger wird auch durch den doppelten Blinkimpuls der Blinkleuchte () im Kombi-Instrument angezeigt. Zusätzlich oder
kann eine Meldung im Display des Kombi- Instruments angezeigt werden, die Sie informiert) im Kombi-Instrument angezeigt. Zusätzlich
kann eine Meldung im Display des Kombi- Instruments angezeigt werden, die Sie informiert oder zu notwendigen Handlungen auffordert.

Folgende Glühlampen werden am Anhänger überwacht: • Gemeinsamer Ausfall aller Blinkleuchten auf einer Seite.

• Ausfall des Rücklichts auf einer Seite (bei einigen Modellen auch der Ausfall der Kennzeichenbeleuchtung).

• Ausfall von beiden Bremsleuchten.

Nicht überwacht werden das Nebelschlusslicht und der Rückfahrscheinwerfer am Anhänger, da sie nicht an allen Anhängern vorhanden sind. Befinden sich mehrere Glühlampen auf einer Seite (Verbund), wird der Ausfall einer einzelnen Glühlampe nicht angezeigt.

Informationen und Sicherheitshinweise zum Glühlampenwechsel

Das Auswechseln defekter Glühlampen, die nur vom Motorraum aus erreicht werden können, kann unter Umständen (motorabhängig) nicht von Ihnen selbst durchgeführt werden, sondern erfordert den Fachmann.

Das liegt vor allem daran, dass vor dem Wechsel andere Fahrzeugteile ausgebaut werden müssen .

Wir empfehlen Ihnen deshalb, einen Glühlampenwechsel von Ihrem Volkswagen Partner ausführen zu lassen oder in Notfällen anderweitig fachmännische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Vor dem Auswechseln einer Glühlampe sollte die zugehörige Sicherung geprüft werden.

Eine durchgebrannte Sicherung kann auch der Grund für einen Glühlampenausfall sein.

Vor dem Auswechseln einer Glühlampe müssen außerdem folgende Voraussetzungen erfüllt sein:
• Der Lichtschalter muss in die Stellung 0 gedreht sein.

• Der Blinkerhebel muss in die Neutralstellung gebracht sein.

• Der Zündschlüssel muss abgezogen sein.

• Die Orientierungsbeleuchtung54 muss verloschen sein .

Eine defekte Glühlampe darf nur durch eine neue Glühlampe gleicher Ausführung ersetzt werden. Die entsprechende Bezeichnung steht auf dem Lampensockel oder auf dem Glaskolben.

Im Fahrzeug sollte immer ein Kästchen mit den für die Verkehrssicherheit notwendigen Ersatzglühlampen mitgeführt werden. Ihr Volkswagen Partner hält für Sie entsprechende Ersatzglühlampen bereit.

Fassen Sie den Glaskolben der Glühlampe nicht mit bloßen Fingern an. Der zurückbleibende Fingerabdruck würde durch die Wärme der eingeschalteten Glühlampe verdunsten und sich auf dem Reflektor niederschlagen, was die Leuchtkraft des Scheinwerfers beeinträchtigt.

Überprüfen Sie nach einem Glühlampenwechsel immer die Funktion der Glühlampe. Sollte die Glühlampe nicht funktionieren, kann es sein, dass sie nicht richtig eingesetzt wurde, der Anschlussstecker nicht richtig sitzt oder die Glühlampe wieder ausgefallen ist.

Lassen Sie die Scheinwerfereinstellung nach jedem Lampenwechsel im Scheinwerfer von einem Fachbetrieb überprüfen.

Zusätzliche Glühlampenspezifikationen

Einige Glühlampen im Scheinwerfer oder in den Rückleuchten können werkseitig bestimmte Spezifikationen aufweisen, die von herkömmlichen Glühlampen abweichen. Die entsprechende Bezeichnung steht auf dem Lampensockel oder auf dem Glaskolben.

LL = LongLife Glühlampen mit einer längeren Lebensdauer gegenüber herkömmlichen Glühlampen.

Blue = Glühlampen mit bläulich-weißem Licht, passend zu den Gasentladungslampen (Xenon).

LEDs in den Rückleuchten auswechseln

Ein Wechsel einzelner LEDs ist nicht möglich, nehmen Sie fachmännische Hilfe in Anspruch.

ACHTUNG!

• Lesen und beachten Sie vor allen Arbeiten im Motorraum die Warnhinweise, „Sicherheitshinweise zu Arbeiten im Motorraum“.

• Bei Gasentladungslampen muss mit dem Hochspannungsteil sachgemäß umgegangen werden.

Sonst besteht Lebensgefahr! Suchen Sie einen Fachbetrieb auf.

• H7-Glühlampen und Gasentladungslampen (Xenon-Lampen) stehen unter Druck und können bei einem Lampenwechsel platzen – Verletzungsgefahr!

• Lassen Sie defekte Gasentladungslampen immer von einem Fachmann wechseln.

ACHTUNG!

Wechseln Sie niemals Lampen, wenn Sie nicht mit den entsprechenden Handlungen, Sicherheitsvorkehrungen und dem Werkzeug vertraut sind.

• Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie einen Glühlampenwechsel von einem Fachbetrieb durchführen.

• Vor dem Auswechseln einer Glühlampe müssen Sie immer zuerst den betreffenden Verbraucher ausschalten und die Glühlampe abkühlen lassen.

• Fassen Sie niemals den Glaskolben der Glühlampe mit bloßen Fingern an. Der zurückbleibende Fingerabdruck würde durch die Wärme der eingeschalteten Glühlampe verdunsten, sich auf der Spiegelfläche niederschlagen und den Reflektor „erblinden“ lassen – Unfallgefahr!

• Am Scheinwerfergehäuse im Motorraum und am Gehäuse der Rückleuchte befinden sich scharfkantige Teile. Schützen Sie deshalb Ihre Hände, wenn Sie Glühlampen wechseln – Verletzungsgefahr!

ACHTUNG!

Bei Fahrzeugen mit Coming-Home- und Leaving-Home-Funktion kann die Orientierungsbeleuchtung auch dann noch eingeschaltet sein, wenn sich der Lichtschalter in der Stellung 0 befindet und der Zündschlüssel abgezogen wurde.

• Warten Sie bis die Orientierungsbeleuchtung erloschen ist und die betreffenden Glühlampen abgekühlt sind, bevor Sie den Glühlampenwechsel durchführen.

Vorsicht

!

Wenn Sie nach einem Glühlampenwechsel die Gummiabdeckungen oder Kunststoffkappen am Scheinwerfergehäuse nicht richtig montieren, können Schäden an der elektrischen Anlage durch eindringendes Wasser entstehen.

Gilt für Fahrzeuge: mit Halogen-Scheinwerfer

Glühlampe für Abblendlicht im Halogen- Scheinwerfer auswechseln

Abb. 49 Im Motorraum: Abdeckung für Abblendlicht.


Abb. 49 Im Motorraum: Abdeckung für Abblendlicht.

Abb. 50 Glühlampe für Abblendlicht aus- und einbauen.


Abb. 50 Glühlampe für Abblendlicht aus- und einbauen.

Ist eine Glühlampe ausgefallen, kann entweder die Glühlampe defekt oder die entsprechende Sicherung durchgebrannt sein.

Glühlampe für Abblendlicht auswechseln

– Öffnen Sie die Motorraumklappe, „Arbeiten im Motorraum“ .

– Lesen und beachten Sie die Informationen und Sicherheitshinweise zum Glühlampenwechsel.

– Ziehen Sie die Gummiabdeckung Abb. 49 an der Scheinwerferrückseite ab . Je nach Ausführung kann hier eine Kunststoffabdeckung mit Klemmbügel verbaut sein. Drücken Sie den Klemmbügel nach oben und nehmen Sie die Kunststoffabdeckung ab.

– Drehen Sie den Lampenhalter in Pfeilrichtung Abb. 50 und ziehen Sie den Lampenhalter mit der Glühlampe heraus.

– Ziehen Sie die Glühlampe gerade aus dem Lampenhalter heraus.

– Setzen Sie eine neue Glühlampe gleicher Ausführung in den Lampenhalter ein.

– Setzen Sie den Lampenhalter mit der neuen Glühlampe in die ursprüngliche Position ein.

– Drehen Sie den Lampenhalter entgegen der Pfeilrichtung bis zum Anschlag.

– Drücken Sie die Gummiabdeckung auf das Scheinwerfergehäuse bzw. drücken Sie die Kunststoffabdeckung auf das Scheinwerfergehäuse und schieben Sie den Klemmbügel nach unten .

Die Glühlampen im Scheinwerfer werden vom Motorraum aus gewechselt .

Die Abbildungen Abb. 49 und Abb. 50 zeigen den linken Scheinwerfer von hinten. Der rechte Scheinwerfer ist spiegelbildlich aufgebaut.

Im Motorraum ist der Scheinwerfer durch andere Fahrzeugteile teilweise verdeckt. Im Zweifelsfall sollten Sie deshalb den Glühlampenwechsel von einem Fachbetrieb durchführen lassen.

ACHTUNG!

• Lesen und beachten Sie vor allen Arbeiten im Motorraum die Warnhinweise, „Sicherheitshinweise zu Arbeiten im Motorraum“.

• H7 Glühlampen stehen unter Druck und können bei einem Lampenwechsel platzen – Verletzungsgefahr!

• Wechseln Sie niemals Lampen, wenn Sie nicht mit den entsprechenden Handlungen, Sicherheitsvorkehrungen und dem Werkzeug vertraut sind.

• Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie einen Glühlampenwechsel von einem Fachbetrieb durchführen.

• Vor dem Auswechseln einer Glühlampe müssen Sie immer zuerst den betreffenden Verbraucher ausschalten und die Glühlampe abkühlen lassen.

• Am Scheinwerfergehäuse im Motorraum befinden sich scharfkantige Teile. Schützen Sie deshalb Ihre Hände, wenn Sie Lampen wechseln – Verletzungsgefahr!

• Bei Fahrzeugen mit Coming-Home- und Leaving-Home-Funktion56 kann die Orientierungsbeleuchtung auch dann noch eingeschaltet sein, wenn sich der Lichtschalter in Stellung 0 befindet und der Zündschlüssel abgezogen wurde. Warten Sie bis die Orientierungsbeleuchtung erloschen ist und die betreffenden Glühlampen abgekühlt sind, bevor Sie den Glühlampenwechsel durchführen.

Vorsicht

!

Wenn Sie nach einem Glühlampenwechsel die Gummiabdeckungen oder Kunststoffkappen am Scheinwerfergehäuse nicht richtig montieren, können Schäden an der elektrischen Anlage durch eindringendes Wasser entstehen.

Hinweis

Es gibt verschiedene Scheinwerferausführungen, daher kann die Lage der Glühlampen von der Darstellung in den Abbildungen abweichen.

Gilt für Fahrzeuge: mit Halogen-Scheinwerfer

Glühlampe für Blinklicht im Halogen-Scheinwerfer auswechseln

Abb. 51 Im Motorraum: Abdeckung für Blinklicht


Abb. 51 Im Motorraum: Abdeckung für Blinklicht

Abb. 52 Glühlampe für Blinklicht aus- und einbauen


Abb. 52 Glühlampe für Blinklicht aus- und einbauen

Ist eine Glühlampe ausgefallen, kann entweder die Glühlampe defekt oder die entsprechende Sicherung durchgebrannt sein.

Glühlampe für Blinklicht auswechseln

– Öffnen Sie die Motorraumklappe, „Arbeiten im Motorraum“ .

– Lesen und beachten Sie die Informationen und Sicherheitshinweise zum Glühlampenwechsel.

– Ziehen Sie die Gummiabdeckung Abb. 51 an der Scheinwerferrückseite ab .

– Drehen Sie den Lampenhalter in Pfeilrichtung Abb. 52 (A) und ziehen Sie den Lampenhalter mit der Glühlampe heraus.

– Drücken Sie auf die Verriegelung (B) und ziehen Sie die Glühlampe (1) aus dem Lampenhalter heraus.

– Setzen Sie eine neue Glühlampe gleicher Ausführung ein.

– Setzen Sie den Lampenhalter mit der neuen Glühlampe in die ursprüngliche Position ein.

– Drücken Sie die Gummiabdeckung auf das Scheinwerfergehäuse Abb. 51 .

Die Glühlampen im Scheinwerfer werden vom Motorraum aus gewechselt .

Die Abbildungen Abb. 51 und Abb. 52 zeigen den linken Scheinwerfer von hinten. Der rechte Scheinwerfer ist spiegelbildlich aufgebaut.

Im Motorraum ist der Scheinwerfer durch andere Fahrzeugteile teilweise verdeckt. Im Zweifelsfall sollten Sie deshalb den Glühlampenwechsel von einem Fachbetrieb durchführen lassen.

ACHTUNG!

• Lesen und beachten Sie vor allen Arbeiten im Motorraum die Warnhinweise, „Sicherheitshinweise zu Arbeiten im Motorraum“.

• Wechseln Sie niemals Lampen, wenn Sie nicht mit den entsprechenden Handlungen, Sicherheitsvorkehrungen und dem Werkzeug vertraut sind.

• Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie einen Glühlampenwechsel von einem Fachbetrieb durchführen.

• Vor dem Auswechseln einer Glühlampe müssen Sie immer zuerst den betreffenden Verbraucher ausschalten und die Glühlampe abkühlen lassen.

• Am Scheinwerfergehäuse im Motorraum befinden sich scharfkantige Teile. Schützen Sie deshalb Ihre Hände, wenn Sie Lampen wechseln – Verletzungsgefahr!

Vorsicht

!

Wenn Sie nach einem Glühlampenwechsel die Gummiabdeckungen am Scheinwerfergehäuse nicht richtig montieren, können Schäden an der elektrischen Anlage durch eindringendes Wasser entstehen.

Gilt für Fahrzeuge: mit Halogen-Scheinwerfer

Glühlampen für Fernlicht / Tagesfahrlicht oder Standlicht im Halogen-Scheinwerfer auswechseln

Abb. 53 Im Motorraum: Abdeckung für Fernlicht / Tagesfahrlicht und Standlicht.


Abb. 53 Im Motorraum: Abdeckung für Fernlicht / Tagesfahrlicht und Standlicht.

Abb. 54 Glühlampen für Fernlicht / Tagesfahrlicht oder Standlicht aus- und einbauen.


Abb. 54 Glühlampen für Fernlicht / Tagesfahrlicht oder Standlicht aus- und einbauen.

Ist eine Glühlampe ausgefallen, kann entweder die Glühlampe defekt oder die entsprechende Sicherung durchgebrannt sein.

Glühlampe für Fernlicht / Tagesfahrlicht auswechseln

– Öffnen Sie die Motorraumklappe, „Arbeiten im Motorraum“ .

– Lesen und beachten Sie die Informationen und Sicherheitshinweise zum Glühlampenwechsel.

– Ziehen Sie die Gummiabdeckung Abb. 53 an der Scheinwerferrückseite ab .

– Fassen Sie den Lampenhalter Abb. 54 (2) am Griffstück an (Peile (A) und (B)) und Drehen Sie ihn in Pfeilrichtung.

– Ziehen Sie den Lampenhalter aus dem Scheinwerfer heraus .

– Setzen Sie eine neue Glühlampe gleicher Ausführung in den Lampenhalter ein.

– Setzen Sie den Lampenhalter in den Scheinwerfer ein und drehen Sie ihn entgegen der Pfeilrichtung. Achten Sie auf einen festen Sitz des Halters.

– Drücken Sie die Gummiabdeckung auf das Scheinwerfergehäuse Abb. 54 .

Glühlampe für Standlicht auswechseln

– Öffnen Sie die Motorraumklappe, „Arbeiten im Motorraum“ .

– Lesen und beachten Sie die Informationen und Sicherheitshinweise zum Glühlampenwechsel.

– Ziehen Sie die Gummiabdeckung Abb. 53 an der Scheinwerferrückseite ab .

– Ziehen Sie den Lampenhalter Abb. 54 (1) mit der Glühlampe heraus.

– Ziehen Sie die Glühlampe gerade aus den Lampenhalter heraus.

– Setzen Sie eine neue Glühlampe gleicher Ausführung in den Lampenhalter ein.

– Setzen Sie den Lampenhalter mit der neuen Glühlampe in die ursprüngliche Position ein.

– Drücken Sie die Gummiabdeckung auf das Scheinwerfergehäuse Abb. 54 .

Die Glühlampen im Scheinwerfer werden vom Motorraum aus gewechselt .

Die Abbildung Abb. 53 zeigt den linken Scheinwerfer von hinten. Der rechte Scheinwerfer ist spiegelbildlich aufgebaut.

Im Motorraum ist der Scheinwerfer durch andere Fahrzeugteile teilweise verdeckt. Im Zweifelsfall sollten Sie deshalb den Glühlampenwechsel von einem Fachbetrieb durchführen lassen.

ACHTUNG!

• Lesen und beachten Sie vor allen Arbeiten im Motorraum die Warnhinweise, „Sicherheitshinweise zu Arbeiten im Motorraum“.

• Wechseln Sie niemals Lampen, wenn Sie nicht mit den entsprechenden Handlungen, Sicherheitsvorkehrungen und dem Werkzeug vertraut sind.

• Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie einen Glühlampenwechsel von einem Fachbetrieb durchführen.

• Vor dem Auswechseln einer Glühlampe müssen Sie immer zuerst den betreffenden Verbraucher ausschalten und die Glühlampe abkühlen lassen.

• Am Scheinwerfergehäuse im Motorraum befinden sich scharfkantige Teile. Schützen Sie deshalb Ihre Hände, wenn Sie Lampen wechseln – Verletzungsgefahr!

• Bei Fahrzeugen mit Coming-Home- und Leaving-Home-Funktion57 kann die Orientierungsbeleuchtung auch dann noch eingeschaltet sein, wenn sich der Lichtschalter in Stellung 0 befindet und der Zündschlüssel abgezogen wurde. Warten Sie bis die Orientierungsbeleuchtung erloschen ist und die betreffenden Glühlampen abgekühlt sind, bevor Sie den Glühlampenwechsel durchführen.

Vorsicht

!

Wenn Sie nach einem Glühlampenwechsel die Gummiabdeckungen oder Kunststoffkappen am Scheinwerfergehäuse nicht richtig montieren, können Schäden an der elektrischen Anlage durch eindringendes Wasser entstehen.

Hinweis

Es gibt verschiedene Scheinwerferausführungen, daher kann die Lage der Glühlampen von der Darstellung in den Abbildungen abweichen.

Gilt für Fahrzeuge: mit Xenon-Scheinwerfer

Glühlampen für Blinklicht, Standlicht oder Gasentladungslampe im Xenon-Scheinwerfer auswechseln

Abb. 55 Im Motorraum: Abdeckung für die Gasentladungslampe (1) und für das Blinklicht,


Abb. 55 Im Motorraum: Abdeckung für die Gasentladungslampe (1) und für das Blinklicht, Standlicht (2).

Abb. 56 Glühlampen für Standlicht (1) und Blinklicht (2) aus- und einbauen.


Abb. 56 Glühlampen für Standlicht (1) und Blinklicht (2) aus- und einbauen.

Ist eine Glühlampe ausgefallen, kann entweder die Glühlampe defekt oder die entsprechende Sicherung durchgebrannt sein.

Glühlampe für Blinklicht auswechseln

– Öffnen Sie die Motorraumklappe, „Arbeiten im Motorraum“, .<>

– Lesen und beachten Sie die Informationen und Sicherheitshinweise zum Glühlampenwechsel.

– Drehen Sie die Kunststoffabdeckung Abb. 55 (2) an der Scheinwerferrückseite entgegen dem Uhrzeigersinn und nehmen Sie sie ab.

– Drehen Sie den Lampenhalter Abb. 56 (2) in Pfeilrichtung (A) und ziehen Sie den Lampenhalter mit der Glühlampe heraus.

– Drücken Sie auf die Verriegelung (B) und ziehen Sie die Glühlampe (3) aus dem Lampenhalter heraus.

– Setzen Sie eine neue Glühlampe gleicher Ausführung in den Lampenhalter ein.

– Setzen Sie den Lampenhalter mit der neuen Glühlampe in die ursprüngliche Position ein.

– Drehen Sie den Lampenhalter entgegen der Pfeilrichtung (A) bis zum Anschlag.

– Setzen Sie die Kunststoffabdeckung in die ursprüngliche Position auf das Scheinwerfergehäuse und drehen Sie sie im Uhrzeigersinn, bis sie sicher eingerastet ist .

Glühlampe für Standlicht auswechseln

– Öffnen Sie die Motorraumklappe, „Arbeiten im Motorraum“, .

– Lesen und beachten Sie die Informationen und Sicherheitshinweise zum Glühlampenwechsel.

– Drehen Sie die Kunststoffabdeckung Abb. 55 (2) an der Scheinwerferrückseite entgegen dem Uhrzeigersinn und nehmen Sie sie ab.

– Ziehen Sie den Lampenhalter Abb. 56 (1) mit der Glühlampe heraus.

– Ziehen Sie die Glühlampe gerade aus den Lampenhalter heraus.

– Setzen Sie eine neue Glühlampe gleicher Ausführung in den Lampenhalter ein.

– Setzen Sie den Lampenhalter mit der neuen Glühlampe in die ursprüngliche Position ein.

– Setzen Sie die Kunststoffabdeckung in die ursprüngliche Position auf das Scheinwerfergehäuse und drehen Sie sie im Uhrzeigersinn, bis sie sicher eingerastet ist .

Gasentladungslampe auswechseln

– Lassen Sie die Gasentladungslampe von einem Fachbetrieb auswechseln .

Die Glühlampen im Scheinwerfer werden vom Motorraum aus gewechselt .

Die Abbildungen Abb. 55 und Abb. 56 zeigen den linken Scheinwerfer. Der rechte Scheinwerfer ist spiegelbildlich aufgebaut.

Im Motorraum ist der Scheinwerfer durch andere Fahrzeugteile teilweise verdeckt. Im Zweifelsfall sollten Sie deshalb den Glühlampenwechsel von einem Fachbetrieb durchführen lassen.

ACHTUNG!

• Lesen und beachten Sie vor allen Arbeiten im Motorraum die Warnhinweise, „Sicherheitshinweise zu Arbeiten im Motorraum“.

• Bei Gasentladungslampen muss mit dem Hochspannungsteil sachgemäß umgegangen werden.

Sonst besteht Lebensgefahr! Suchen Sie einen Fachbetrieb auf.

• Gasentladungslampen (Xenon-Lampen) stehen unter Druck und können bei einem Lampenwechsel platzen – Verletzungsgefahr!

• Lassen Sie defekte Gasentladungslampen immer von einem Fachmann wechseln.

• Wechseln Sie niemals Lampen, wenn Sie nicht mit den entsprechenden Handlungen, Sicherheitsvorkehrungen und dem Werkzeug vertraut sind.

• Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie einen Glühlampenwechsel von einem Fachbetrieb durchführen.

• Vor dem Auswechseln einer Glühlampe müssen Sie immer zuerst den betreffenden Verbraucher ausschalten und die Glühlampe abkühlen lassen.

• Am Scheinwerfergehäuse im Motorraum befinden sich scharfkantige Teile. Schützen Sie deshalb Ihre Hände, wenn Sie Lampen wechseln – Verletzungsgefahr!

• Bei Fahrzeugen mit Coming-Home- und Leaving-Home-Funktion58 kann die Orientierungsbeleuchtung auch dann noch eingeschaltet sein, wenn sich der Lichtschalter in Stellung 0 befindet und der Zündschlüssel abgezogen wurde. Warten Sie bis die Orientierungsbeleuchtung erloschen ist und die betreffenden Glühlampen abgekühlt sind, bevor Sie den Glühlampenwechsel durchführen.

Vorsicht

!

Wenn Sie nach einem Glühlampenwechsel die Gummiabdeckungen oder Kunststoffabdeckungen am Scheinwerfergehäuse nicht richtig montieren, können Schäden an der elektrischen Anlage durch eindringendes Wasser entstehen.

Hinweis

Es gibt verschiedene Scheinwerferausführungen, daher kann die Lage der Glühlampen von der Darstellung in den Abbildungen abweichen.

Gilt für Fahrzeuge: mit Nebelscheinwerfer

Glühlampe im Nebelscheinwerfer auswechseln

Abb. 57 Abbildung A: Nebelscheinwerfer ausbauen (Golf); Abbildung B: Glühlampe


Abb. 57 Abbildung A: Nebelscheinwerfer ausbauen (Golf); Abbildung B: Glühlampe im Nebelscheinwerfer ausbauen (Golf).

Abb. 58 Abbildung A: Abdeckung in der Radhausschale ausbauen (Golf GTI, Golf


Abb. 58 Abbildung A: Abdeckung in der Radhausschale ausbauen (Golf GTI, Golf GTD); Abbildung B: Glühlampe im Nebelscheinwerfer ausbauen (Golf GTI, Golf GTD).

Zum Wechsel der Glühlampe für den Nebelscheinwerfer benötigen Sie den Schraubendreher aus dem Bordwerkzeug .

Golf

– Lesen und beachten Sie die Informationen und Sicherheitshinweise zum Glühlampenwechsel.

– Ziehen Sie die Abdeckung Abb. 57 A in Pfeilrichtung nach vorne .

– Drehen Sie die Befestigungsschraube Abb. 57 A (1) heraus.

– Klappen Sie den Nebelscheinwerfer außen etwas nach vorne und ziehen Sie ihn innen aus den beiden Aufnahmen Abb. 57 B (dünne Pfeile) heraus.

– Entriegeln Sie den Stecker Abb. 57 B (1) und ziehen Sie den Stecker ab.

– Drehen Sie den Lampenhalter Abb. 57 B (2) in Pfeilrichtung bis zum Anschlag und ziehen Sie den Lampenhalter mit der Glühlampe heraus .

– Ersetzen Sie die defekte Glühlampe durch eine neue Glühlampe gleicher Ausführung.

– Setzen Sie den Lampenhalter Abb. 57 B wieder in den Nebelscheinwerfer ein und drehen Sie ihn entgegen der Pfeilrichtung in die ursprüngliche Position. Achten Sie auf einen festen Sitz des Halters.

– Stecken Sie den Stecker Abb. 57 B (1) auf den Lampenhalter (2), bis er hörbar verrastet.

– Schieben Sie den Nebelscheinwerfer in die beiden Aufnahmen Abb. 57 B (dünne Pfeile).

– Klappen Sie den Nebelscheinwerfer nach hinten und drehen Sie die Befestigungsschraube Abb. 57 A (1) hinein.

– Setzen Sie die Abdeckung Abb. 57 A in den Stoßfänger ein .

Golf GTI, Golf GTD

– Lesen und beachten Sie die Informationen und Sicherheitshinweise zum Glühlampenwechsel.

– Verwenden Sie zum Öffnen der Abdeckung Abb. 58 A den Schlitzschraubendreher aus dem Bordwerkzeug .

– Lassen Sie den Motor an.

– Drehen Sie zum Wechseln der linken Glühlampe die Lenkung ganz nach rechts bzw. zum Wechseln der rechten Glühlampe die Lenkung ganz nach links.

– Schalten Sie Zündung und Licht aus und ziehen Sie den Zündschlüssel ab.

– Hebeln Sie die Abdeckung von unten Abb. 58 A (Pfeil) aus der Radhausschale heraus.

– Entriegeln Sie die Steckverbindung Abb. 58 B (2) und ziehen Sie sie ab.

– Drehen Sie den Lampenhalter Abb. 58 B (1) bis zum Anschlag gegen den Uhrzeigersinn und ziehen Sie den Lampenhalter mit der Glühlampe heraus .

– Setzen Sie eine neue Glühlampe gleicher Ausführung ein.

– Setzen Sie den Lampenhalter mit der neuen Glühlampe ein und drehen Sie ihn im Uhrzeigersinn in die ursprüngliche Position. Achten Sie auf einen festen Sitz des Halters.

– Stecken Sie die Steckverbindung Abb. 58 B (2) auf den Lampenhalter (1), bis sie hörbar verrastet.

– Klipsen Sie die Abdeckung Abb. 58 A in die Radhausschale ein.

– Kontrollieren Sie nach dem Einbau die Funktionen der Nebelscheinwerfer.

Fassen Sie den Glaskolben der Glühlampe nicht mit bloßen Fingern an. Der zurückbleibende Fingerabdruck würde durch die Wärme der eingeschalteten Glühlampe verdampfen und sich auf dem Reflektor niederschlagen, was die Leuchtkraft des Scheinwerfers beeinträchtigt.

Eine Glühlampe darf nur durch eine Glühlampe gleicher Ausführung ersetzt werden. Die Bezeichnung steht auf dem Lampensockel oder auf dem Glaskolben.

ACHTUNG!

• Wechseln Sie niemals Lampen, wenn Sie nicht mit den entsprechenden Handlungen, Sicherheitsvorkehrungen und dem Werkzeug vertraut sind.

• Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie einen Glühlampenwechsel von einem Fachbetrieb durchführen.

• Vor dem Auswechseln einer Glühlampe müssen Sie immer zuerst den betreffenden Verbraucher ausschalten und die Glühlampe abkühlen lassen.

• Am Stoßfänger und am Gehäuse des Nebelscheinwerfers befinden sich scharfkantige Teile.

Schützen Sie deshalb Ihre Hände, wenn Sie Glühlampen wechseln – Verletzungsgefahr!

Vorsicht

!

Achten Sie beim Abnehmen und Einsetzen des Nebelscheinwerfers darauf, dass Sie den Lack Ihres Fahrzeugs nicht beschädigen.

Rückleuchte in der Karosserie zum Glühlampenwechsel aus- und einbauen

Zum Wechseln der Glühlampe für Blinklicht oder Rücklicht und Bremslicht muss die Rückleuchte ausgebaut werden.

Abb. 59 Ausschnitt vom Gepäckraum: Rückleuchte ausbauen.


Abb. 59 Ausschnitt vom Gepäckraum: Rückleuchte ausbauen.

Ein Wechsel der Glühlampen in der Karosserie ist nicht ohne Ausbau der Rückleuchte möglich .

Rückleuchte ausbauen

– Öffnen Sie die Heckklappe.

– Lesen und beachten Sie die Informationen und Sicherheitshinweise zum Glühlampenwechsel.

– Greifen Sie in die entsprechende Öffnung (Schlitz Abb. 59) der Gepäckraumverkleidung und ziehen Sie die Gepäckraumverkleidung nach vorne.

– Entriegeln Sie die elektrische Steckverbindung Abb. 59 (dünne Pfeile) und ziehen Sie gleichzeitig den Stecker (1) ab.

– Drehen Sie die Befestigungsschraube (2) heraus.

– Ziehen Sie die Rückleuchte vorsichtig nach außen aus der Karosserie heraus .

Rückleuchte einbauen

– Setzen Sie die Rückleuchte in die Öffnung in der Karosserie ein .

– Halten Sie die Rückleuchte mit der einen Hand in der Einbauposition und drehen Sie mit der anderen Hand die Schraube (2) fest.

– Prüfen Sie nach dem Einbau den festen Sitz der Rückleuchte in der Karosserie .

– Stecken Sie den Anschlussstecker auf den Lampenhalter.

– Schieben Sie die Gepäckraumverkleidung wieder zurück.

ACHTUNG!

• Wechseln Sie niemals Lampen, wenn Sie nicht mit den entsprechenden Handlungen, Sicherheitsvorkehrungen und dem Werkzeug vertraut sind.

• Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie einen Glühlampenwechsel von einem Fachbetrieb durchführen.

• Vor dem Auswechseln einer Glühlampe müssen Sie immer zuerst den betreffenden Verbraucher ausschalten und die Glühlampe abkühlen lassen.

• Am Gehäuse der Rückleuchte befinden sich scharfkantige Teile. Schützen Sie deshalb Ihre Hände, wenn Sie Lampen wechseln – Verletzungsgefahr!

• Bei Fahrzeugen mit Coming-Home- und Leaving-Home-Funktion59 kann die Orientierungsbeleuchtung auch dann noch eingeschaltet sein, wenn sich der Lichtschalter in Stellung 0 befindet und der Zündschlüssel abgezogen wurde. Warten Sie bis die Orientierungsbeleuchtung erloschen ist und die betreffenden Glühlampen abgekühlt sind, bevor Sie den Glühlampenwechsel durchführen.

Vorsicht

!

• Achten Sie beim Abnehmen und Einsetzen der Rückleuchte darauf, dass Sie den Lack Ihres Fahrzeugs nicht beschädigen.

• Wenn Sie nach einem Glühlampenwechsel die Rückleuchte nicht richtig montieren, können Schäden an der elektrischen Anlage durch eindringendes Wasser entstehen.

Hinweis

Weitere Rücklichtlampen befinden sich in den Rückleuchten der Heckklappe.

Glühlampe für Blinklicht oder Rücklicht und Bremslicht in der Karosserie auswechseln

Die Glühlampen befinden sich hinten in der Karosserie.

Abb. 60 Rückleuchte in der Karosserie: Lampenhalter ausbauen.


Abb. 60 Rückleuchte in der Karosserie: Lampenhalter ausbauen.

Abb. 61 Rückleuchte in der Karosserie: Lampenhalter.


Abb. 61 Rückleuchte in der Karosserie: Lampenhalter.

Lesen und beachten Sie die Informationen und Sicherheitshinweise zum Glühlampenwechsel.

Glühlampe für Blinklicht auswechseln

– Bauen Sie die Rückleuchte aus.

– Legen Sie die ausgebaute Rückleuchte auf eine saubere, nicht kratzende Fläche.

– Entriegeln Sie den Lampenhalter. Drücken Sie dazu die Laschen in der Reihenfolge Abb. 60 (1), (2), (3) und (5) in Pfeilrichtung .

– Vergewissern Sie sich, dass die Laschen (1), (2), (3) und (5) entriegelt sind.

– Drücken Sie die Lasche (4) nach unten und nehmen Sie den Lampenhalter aus der Rückleuchte heraus .

– Ersetzen Sie die defekte Glühlampe für Blinklicht Abb. 61 (1) durch eine neue Glühlampe gleicher Ausführung.

– Setzen Sie den Lampenhalter in die Rückleuchte ein.

– Drücken Sie den Lampenhalter in der Reihenfolge Abb. 60 (4), (2), (3), (1) und (5) in die Verrastungen. Achten Sie darauf, dass die Laschen hörbar einrasten.

– Vergewissern Sie sich, dass die Laschen (1), (2), (3), (4) und (5) verriegelt sind.

– Bauen Sie die Rückleuchte ein.

Glühlampe für Rücklicht und Bremslicht auswechseln

– Bauen Sie die Rückleuchte aus.

– Legen Sie die ausgebaute Rückleuchte auf eine saubere, nicht kratzende Fläche.

– Entriegeln Sie den Lampenhalter. Drücken Sie dazu die Laschen in der Reihenfolge (1), (2), (3) und (5) in Pfeilrichtung .

– Vergewissern Sie sich, dass die Laschen (1), (2), (3) und (5) entriegelt sind.

– Drücken Sie die Lasche (4) nach unten und nehmen Sie den Lampenhalter aus der Rückleuchte heraus .

– Ersetzen Sie die defekte Glühlampe für Rücklicht und Bremslicht Abb. 61 (2) durch eine neue Glühlampe gleicher Ausführung.

– Setzen Sie den Lampenhalter in die Rückleuchte ein.

– Drücken Sie den Lampenhalter in der Reihenfolge Abb. 60 (4), (2), (3), (1) und (5) in die Verrastungen. Achten Sie darauf, dass die Laschen hörbar einrasten.

– Vergewissern Sie sich, dass die Laschen (1), (2), (3), (4) und (5) verriegelt sind.

– Bauen Sie die Rückleuchte ein.

ACHTUNG!

Wechseln Sie niemals Lampen, wenn Sie nicht mit den entsprechenden Handlungen, Sicherheitsvorkehrungen und dem Werkzeug vertraut sind.

• Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie einen Glühlampenwechsel von einem Fachbetrieb durchführen.

• Vor dem Auswechseln einer Glühlampe müssen Sie immer zuerst den betreffenden Verbraucher ausschalten und die Glühlampe abkühlen lassen.

• Am Gehäuse der Rückleuchte befinden sich scharfkantige Teile. Schützen Sie deshalb Ihre Hände, wenn Sie Glühlampen wechseln – Verletzungsgefahr!

Hinweis

Es gibt verschiedene Rückleuchtenausführungen, daher kann die Lage der Glühlampen von der Darstellung in den Abbildungen abweichen.

Glühlampe für Rücklicht, Nebelschlussleuchte oder Rückfahrscheinwerfer in der Heckklappe auswechseln

Die Glühlampen befinden sich in der Heckklappe.

Abb. 62 Ausschnitt von der Heckklappe: Abdeckung abnehmen.


Abb. 62 Ausschnitt von der Heckklappe: Abdeckung abnehmen.

Abb. 63 Ausschnitt von der Heckklappe: Glühlampenhalter ausbauen.


Abb. 63 Ausschnitt von der Heckklappe: Glühlampenhalter ausbauen.

Zum Abnehmen der Abdeckung benötigen Sie den Schraubendreher Abb. 25 (1) aus dem Bordwerkzeug. Hinter der linken Abdeckung befindet sich die Nebelschlussleuchte, hinter der rechten Abdeckung befindet sich der Rückfahrscheinwerfer.

Abdeckung entfernen

– Lesen und beachten Sie die Informationen und Sicherheitshinweise zum Glühlampenwechsel.

– Öffnen Sie die Heckklappe.

– Stecken Sie die flache Klinge des Schraubendrehers in die Vertiefung Abb. 62 (1) und hebeln Sie die Abdeckung in Pfeilrichtung vorsichtig ab .

Glühlampe auswechseln

– Drücken Sie die Lasche in Pfeilrichtung Abb. 63 und ziehen Sie den Lampenhalter mit den Glühlampen heraus .

– Ersetzen Sie die defekte Glühlampe durch eine neue Glühlampe gleicher Ausführung.

– Setzen Sie den Lampenhalter in die Rückleuchte ein, bis er hörbar einrastet.

Abdeckung einsetzen

– Setzen Sie die Abdeckung in die entsprechenden Aussparungen ein.

– Drücken Sie auf die Abdeckung, bis sie fest einrastet.

ACHTUNG!

Wechseln Sie niemals Lampen, wenn Sie nicht mit den entsprechenden Handlungen, Sicherheitsvorkehrungen und dem Werkzeug vertraut sind.

• Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie einen Glühlampenwechsel von einem Fachbetrieb durchführen.

• Vor dem Auswechseln einer Glühlampe müssen Sie immer zuerst den betreffenden Verbraucher ausschalten und die Glühlampe abkühlen lassen.

• Am Gehäuse der Rückleuchte befinden sich scharfkantige Teile. Schützen Sie deshalb Ihre Hände, wenn Sie Glühlampen wechseln – Verletzungsgefahr!

• Bei Fahrzeugen mit Coming-Home- und Leaving-Home-Funktion kann die Orientierungsbeleuchtung auch dann noch eingeschaltet sein, wenn sich der Lichtschalter in Stellung 0 befindet und der Zündschlüssel abgezogen wurde. Warten Sie bis die Orientierungsbeleuchtung erloschen ist und die betreffenden Glühlampen abgekühlt sind, bevor Sie den Glühlampenwechsel durchführen.

Vorsicht

!

Wenn Sie nach einem Glühlampenwechsel die Verkleidung oder die Rückleuchte nicht richtig montieren, können Schäden an der elektrischen Anlage durch eindringendes Wasser entstehen.

Gilt für Fahrzeuge: mit Rückleuchten in LED-Technik

LEDs in den Rückleuchten auswe

Nehmen Sie fachmännische Hilfe in Anspruch. Ein Wechsel der LEDs ist nicht ohne Ausbau von Fahrzeugteilen möglich.

Glühlampe für Kennzeichenleuchte auswe

Im hinteren Stoßfänger befinden sich zwei Kennzeichenleuchten.

Abb. 64 Im hinteren Stoßfänger: Kennzeichenleuchte.


Abb. 64 Im hinteren Stoßfänger: Kennzeichenleuchte.

Abb. 65 Kennzeichenleuchte: Lampenhalter ausbauen.


Abb. 65 Kennzeichenleuchte: Lampenhalter ausbauen.

Zum Ausbau der Kennzeichenleuchte benötigen Sie den Schraubendreher aus dem Bordwerkzeug.

– Lesen und beachten Sie die Informationen und Sicherheitshinweise zum Glühlampenwechsel.

– Drücken Sie mit der flachen Klinge des Schraubendrehers die Verriegelung Abb. 64 in Pfeilrichtung .

– Ziehen Sie die Kennzeichenleuchte heraus .

– Drücken Sie die Verriegelung in Pfeilrichtung (A) Abb. 65 und ziehen Sie den Stecker ab.

– Drehen Sie den Lampenhalter in Pfeilrichtung (B) Abb. 65 und ziehen Sie den Lampenhalter aus der Kennzeichenleuchte heraus.

– Ersetzen Sie die defekte Glühlampe durch eine neue Glühlampe gleicher Ausführung.

– Setzen Sie den Lampenhalter in die Kennzeichenleuchte ein und drehen Sie den Lampenhalter bis zum Anschlag entgegen der Pfeilrichtung (B) Abb. 65.

– Stecken Sie den Stecker auf den Lampenhalter.

– Setzen Sie die Kennzeichenleuchte in die Öffnung im Stoßfänger ein. Achten Sie beim Einsetzen der Kennzeichenleuchte darauf, dass sich die Steckverbindung auf der linken Seite der Kennzeichenleuchte befindet .

– Drücken Sie die Kennzeichenleuchte in den Stoßfänger, bis sie hörbar einrastet.

ACHTUNG!

• Wechseln Sie niemals Lampen, wenn Sie nicht mit den entsprechenden Handlungen, Sicherheitsvorkehrungen und dem Werkzeug vertraut sind.

• Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie einen Glühlampenwechsel von einem Fachbetrieb durchführen.

• Vor dem Auswechseln einer Glühlampe müssen Sie immer zuerst den betreffenden Verbraucher ausschalten und die Glühlampe abkühlen lassen.

• Am Gehäuse der Kennzeichenleuchte befinden sich scharfkantige Teile. Schützen Sie deshalb Ihre Hände, wenn Sie Glühlampen wechseln – Verletzungsgefahr!

• Bei Fahrzeugen mit Coming-Home- und Leaving-Home-Funktion61 kann die Orientierungsbeleuchtung auch dann noch eingeschaltet sein, wenn sich der Lichtschalter in Stellung 0 befindet und der Zündschlüssel abgezogen wurde. Warten Sie bis die Orientierungsbeleuchtung erloschen ist und die betreffenden Glühlampen abgekühlt sind, bevor Sie den Glühlampenwechsel durchführen.

Vorsicht

!

• Achten Sie beim Abnehmen und Einsetzen der Kennzeichenleuchte darauf, dass Sie den Lack Ihres Fahrzeugs nicht beschädigen.

• Wenn Sie nach einem Glühlampenwechsel die Kennzeichenleuchte nicht richtig montieren, können Schäden an der elektrischen Anlage durch eindringendes Wasser entstehen.

    Sicherungen
    Sicherungen auswechseln Die Sicherungen befinden sich links in der Instrumententafel sowie im Motorraum. Abb. 44 Links in der Instrumententafel: Abdeckung des Sicherungskastens. Abb. 45 Im Moto ...

    Starthilfe
    Starthilfekabel Das Starthilfekabel muss einen ausreichenden Leitungsquerschnitt haben. Springt der Motor nicht an, weil die Fahrzeugbatterie entladen ist, können Sie die Fahrzeugbatterie ein ...

    Andere Materialien:

    Schneeketten
    Kontrollieren Sie vor der Verwendung von Schneeketten die geltenden örtlichen Vorschriften. VORSICHT Das Fahrverhalten wird durch die Schneeketten beeinfl usst. Fahren Sie nicht schneller als 50 km/h bzw. die vom Hersteller empfohlene Maximalgeschwindigkeit, falls diese gerin ...

    Vorgeschriebener Kraftstoff (SKYACTIV-D 2.2)
    Das Fahrzeug kann mit hohem Wirkungsgrad mit Dieselkraftstoff der Norm EN590 oder gleichwertig betrieben werden. VORSICHT Betreiben Sie das Fahrzeug ausschließlich mit Kraftstoff der Norm EN590 oder gleichwertig. Bei Verwendung von Benzin oder Kerosin für Dieselmotoren wird ...

    Radmuttern
    Radmuttern werden verwendet, um das Rad an der Nabe zu befestigen; es gibt verschiedene Ausführungen. Kurze Radmutter Lange Radmutter Abschließbare Radmutter Anzugsmoment Typ 1 Radmutter (Stahlfelge): 110 Nm Typ 2 Radmutter (Aluminiumfelge): 130 Nm Typ 3 Abschlie& ...

    Kategorien


    © 2011-2016 Copyright www.cautos.net