Autos Betriebsanleitungen

Škoda Rapid: Multimedia - Kommunikation - Bedienung - Škoda Rapid BetriebsanleitungŠkoda Rapid: Multimedia

Musikwiedergabe über Bluetooth®

Die Universal-Telefonvorbereitung GSM II ermöglicht die Musikwiedergabe über Bluetooth® von den Geräten wie z. B. MP3-Player, Mobiltelefon oder Notebook.

Damit die Musik über Bluetooth® wiedergegeben werden kann, ist es notwendig, zuerst das Endgerät mit der Freisprecheinrichtung im Menü Phone (Telefon) - Bluetooth (Bluetooth) - Media player (Media Player) zu koppeln.

Die Musikwiedergabe wird am angeschlossenen Gerät bedient.

Die Universal-Telefonvorbereitung GSM II ermöglicht es, die Musikwiedergabe auch über die Freisprecheinrichtung mit der Fernbedienung zu bedienen, Sprachbefehle.

Das zu verbindende Gerät muss das Bluetooth® A2DP-Profil unterstützen, siehe Bedienungsanleitung Hinweis
Das zu verbindende Gerät muss das Bluetooth® A2DP-Profil unterstützen, siehe Bedienungsanleitung des zu koppelnden Geräts.

Radio und Navigationssystem am Multifunktionslenkrad bedienen

Abb. 74 Multifunktionslenkrad: Bedientasten
Abb. 74 Multifunktionslenkrad: Bedientasten

Am Multifunktionslenkrad befinden sich Tasten für die Bedienung der Grundfunktionen des werkseitig eingebauten Radios und Navigationssystems » Abb. 74.

Das Radio und Navigationssystem können natürlich auch weiterhin am Gerät bedient werden. Eine Beschreibung ist der zugehörigen Bedienungsanleitung zu entnehmen.

Ist das Standlicht eingeschaltet, sind auch die Tasten am Multifunktionslenkrad beleuchtet.

Die Tasten gelten jeweils für die Betriebsart, in der sich das Radio bzw. das Navigationssystem gerade befindet.

Durch Drücken bzw. Drehen der Tasten können folgende Funktionen ausgeführt werden.


Hinweis


■ Bei Fahrzeugen mit einer Universal-Telefonvorbereitung GSM II weichen die Funktionen Hinweis
■ Bei Fahrzeugen mit einer Universal-Telefonvorbereitung GSM II weichen die Funktionen der Taste 1 ab.

■ Die Lautsprecher im Fahrzeug sind für die Ausgangsleistung des Radios und Navigationssystems von 4x20 W abgestimmt.

AUX-IN- und MDI-Eingänge

Abb. 75 AUX-IN-Eingang / MDI-Eingang
Abb. 75 AUX-IN-Eingang / MDI-Eingang

Die Bedienungsbeschreibung ist der jeweiligen Bedienungsanleitung Ihres Radios bzw. Navigationssystems zu entnehmen.

AUX-IN-Eingang

Der AUX-IN-Eingang befindet sich an einer der folgenden Stellen: › zwischen den Vordersitzen in der Mittelkonsole » Abb. 75 - A; › oberhalb des Ablagefachs in der Mittelkonsole vorn » Abb. 75 - B; › auf der Frontseite des Navigationssystems Amundsen+.

Der AUX-IN-Eingang dient zur Tonwiedergabe von externen Audioquellen (z. B. iPod oder MP3-Player) über Ihr werkseitig eingebautes Radio bzw. Navigationssystem.

MDI-Eingang

Der MDI-Eingang befindet sich oberhalb des Ablagefachs in der Mittelkonsole vorn » Abb. 75 - B.

Der MDI-Eingang umfasst den USB- und AUX-IN-Eingang.

Der MDI-Eingang dient zum Anschließen externer Audioquellen (z. B. iPod oder MP3-Player) und zur Tonwiedergabe von diesen Geräten über Ihr werkseitig eingebautes Radio bzw. Navigationssystem.

Zum Anschließen von Audioquellen wie z. B. iPod muss der entsprechende Adapter aus dem ŠKODA Original Zubehör erworben werden.

USB-Eingang

Der USB-Eingang » Abb. 75 - B kann separat zum Anschließen z. B. eines USBSticks mit Audiodateien genutzt werden. Die Tonwiedergabe startet automatisch, sobald der USB-Stick angeschlossen wird.

    Sprachbedienung
    Dialog Der Zeitraum, in dem das System bereit ist, die Sprachbefehle zu empfangen und durchzuführen, wird als Dialog bezeichnet. Das System gibt akustische Rückmeldungen und führt ...

    Sicherheit
    ...

    Andere Materialien:

    Sicherheitsgurte
    Sicherheitsgurte vorn Die vorderen Sicherheitsgurte sind mit pyrotechnischen Gurtstraffern und Gurtkraftbegrenzern ausgestattet. Dadurch erhöht sich bei einem Frontal- und Seitenaufprall die Sicherheit auf den vorderen Plätzen. Je nach Heftigkeit des Aufpralls werden die Gurte durch ...

    Scheibenwaschanlage
    Den Flüssigkeitsstand im Waschanlagenbehälter mindestens einmal im Monat bei normalem Verbrauch kontrollieren. Den Behälterfüllstand wie folgt prüfen: 1. Den Ausgleichsbehälterdeckel lösen. 2. Den Deckel nach oben ziehen, bis das Rohr ganz freiliegt. 3. ...

    Motoröl - ungünstige Fahrbedingungen
    Ungünstige Fahrbedingungen können zu einer unnormal hohen Öltemperatur oder einem unnormal hohen Ölverbrauch führen. Unten sind einige Beispiele für ungünstige Fahrbedingungen aufgeführt Auf längeren Fahrten unter folgenden Bedingungen häufiger ...

    Kategorien



    © 2011-2017 Copyright www.cautos.net