Autos Betriebsanleitungen

Mazda 3: Radarsensor (vorne) - i-ACTIVSENSE - Beim Fahren - Mazda3 BetriebsanleitungMazda 3: Radarsensor (vorne)

Das Fahrzeug ist mit einem Radarsensor (vorne) ausgerüstet.

Der Radarsensor (vorne) wird ebenfalls von den folgenden Systemen verwendet.

  • Notbremsassistent (SBS)
  • Mazda Radar Cruise Control-System (MRCC)
  • Abstandsführungssystem (DRSS)

Der Radarsensor (vorne) strahlt Radiowellen ab und empfängt die an einem vorausfahrenden Fahrzeug oder einem Hindernis refl ektierten Radiowellen wieder.

Der Radarsensor (vorne) befi ndet sich an der Rückseite des vorderen Emblems.

Mazda3. Radarsensor (vorne)


Falls die Warnleuchte Notbremsassistent (SBS) (gelb) leuchtet, kann der Radarsensor (vorne) verschmutzt sein. Siehe "Warnungsführung" auf der mittleren Anzeige (Audiogerät Typ B).

Siehe "Eingeschaltete oder blinkende Warnleuchte" auf Seite 7-36 .

VORSICHT

Beachten Sie die folgenden Vorsichtsmaßnahmen, um einen fehlerfreien Betrieb der einzelnen Systeme sicherzustellen.

  • Bringen Sie am Kühlergrill und am vorderen Emblem und am Radarsensor (vorne) keine Kleber (auch keine transparenten Kleber) an und tauschen Sie den Kühlergrill und das vordere Emblem nicht gegen andere Nicht-Originalteile aus, die sich nicht für die Verwendung des Radarsensors (vorne) eignen.
  • Der Radarsensor (vorne) besitzt eine Funktion zur Erfassung einer Verschmutzung, um den Fahrer über dessen Zustand zu informieren, je nach Zustand können Plastikbeutel, Eis oder Schnee nicht oder nur nach einer gewissen Zeit festgestellt werden. In diesem Fall funktioniert das System nicht richtig, halten Sie aus diesem Grund den Radarsensor (vorne) immer sauber.
  • Bringen Sie keinen Kühlergrillschutz an.
  • Bei einer Beschädigung der Fahrzeugfront bei einem Unfall kann sich die Position des Radarsensors (vorne) verändern. Schalten Sie das System sofort aus und lassen Sie das Fahrzeug von einem autorisierten Mazda-Vertragshändler/Servicepartner überprüfen.
  • Stoßen Sie mit dem vorderen Stoßfänger nicht gegen andere Fahrzeuge oder Hindernisse, wie beim Verlassen einer engen Parklücke. Beim Anstoßen des Radarsensors (vorne) kann sich dessen Position verändern.
  • Der Radarsensor (vorne) darf nicht ausgebaut, zerlegt oder modifi ziert werden.
  • Für Reparaturen und für Lackierungsarbeiten im Bereich des Radarsensors (vorne) sollten Sie sich an einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/Servicepartner wenden.
  • Nehmen Sie an der Radaufhängung keine Änderungen vor. Durch eine Modifi zierung der Radaufhängung kann sich die Fahrzeughöhe verändern, so dass der Radarsensor (vorne) nicht in der Lage ist vorausfahrende Fahrzeuge oder Hindernisse richtig zu erkennen.

HINWEIS

In den folgenden Fällen ist der Radarsensor (vorne) nicht in der Lage ein vorausfahrendes Fahrzeug oder ein Hindernis richtig zu erfassen.

  • Die Rückseite eines vorausfahrenden Fahrzeugs refl ektiert Radiowellen nicht richtig, wie ein unbeladener Anhänger, eine mit Stoff abgedeckte Ladefl äche, Fahrzeuge mit einer harten Kunststoffbordwand oder runde Fahrzeuge.
  • Niedrige Fahrzeuge mit kleiner Refl ektionsfl äche für die Radiowellen.
  • Bei eingeschränkter Sicht, wenn von den Reifen des vorausfahrenden Fahrzeugs Wasser, Schnee oder Sand auf die Windschutzscheibe geschleudert wird.
  • Bei starker Beladung des Kofferraums bzw. des Gepäckraums oder wenn sich Passagiere auf den Rücksitzen befi nden.
  • Die Fahrzeugfront mit dem Emblem ist mit Eis, Schnee oder Schmutz abgedeckt.
  • Bei unfreundlichen Wetterbedingungen, wie bei Regen, oder bei einem Schnee- oder Sandsturm.
  • In der Nähe von Anlagen, die starke Radiowellen ausstrahlen.

In solchen Fällen kann der Radarsensor (vorne) Fahrzeuge auf der Gegenfahrbahn oder nahe Hindernisse erfassen, oder es ist möglich, dass vorausfahrende Fahrzeuge oder Hindernisse nicht erfasst werden.

  • Am Beginn oder am Ende eine Kurve.
  • Auf kurvenreichen Straßen.
  • Enge Straßen mit Baustellen oder gesperrte Fahrspuren.
  • Das vorausfahrende Fahrzeug befi ndet sich im toten Winkel des Radarsensors
  • Das vorausfahrende Fahrzeug fährt wegen einem Unfall oder einer Beschädigung nicht normal.
  • Straßen in einem hügeligen Gelände
  • Fahren auf schlechten oder unbefestigten Straßen.
  • Der Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug ist sehr klein.
  • Ein Fahrzeug taucht plötzlich auf, wie Einschwenken auf die Fahrspur.

Zur Vermeidung von Systemstörungen müssen alle vier Reifen von der gleichen Marke sein und die gleichen Dimensionen und Profi le aufweisen. Verwenden Sie außerdem keine Reifen mit sehr stark unterschiedlichem Verschleiß oder Reifendruck.

(Einschließlich Notrad)

Bei stark entladener Batterie kann das System nicht richtig funktionieren.

Beim Fahren auf verkehrsarmen Straßen und bei wenigen Hindernissen, die vom Radarsensor (vorne) erfasst werden können, kann kurzzeitig die Warnleuchte für den Notbremsassistent (SBS)/City-Notbremsassistent (SCBS) (gelb) aufl euchten, das ist jedoch nicht ein Anzeichen einer Störung.

    FSC-Kamera
    Das Fahrzeug ist mit einer FSC-Kamera ausgerüstet. Die FSC-Kamera befi ndet sich in der Nähe des Rückspiegels, sie wird von den folgenden Systemen verwendet. Fernlichtregulierung ...

    Lasersensor (vorne)
    Der Lasersensor (vorne) des City-Notbremsassistenten (SCBS) befi ndet sich oben an der Windschutzscheibe in der Nähe des Rückspiegels. Die Windschutzscheibe um den Lasersensor (vorne ...

    Andere Materialien:

    Verwendung des "SET UP"- Menüs ("Bluetooth"-Menü)
    Das System ist einsatzbereit, wenn ein Bluetooth-Gerät im System registriert wird. Folgende Funktionen können für registrierte Geräte verwendet werden: Funktionen und Bedienverfahren Drücken Sie und wählen Sie "Bluetooth" mithilfe von . Drücken Sie und w&a ...

    Anpassen der Fahrzeugfunktionen
    Es ist möglich, die Einstellungen für Sprache, Einheiten und die Kontrollleuchte für ECO-Fahrbetrieb mit der Taste "DISP"/dem Schalter "DISP" individuell anzupassen. Vergewissern Sie sich beim Anpassen von Fahrzeugfunktionen, dass das Fahrzeug an einer sicheren Stelle mit in S ...

    Aufrufen von Funktionen über das Mobiltelefonmenü
    Sie können auf Ihre Rufliste, das Telefonbuch, gesendete SMS sowie auf das Mobiltelefon und Systemeinstellungen zugreifen. Sie können auch auf fortschrittliche Funktionen wie Notruf Assistent zugreifen. Drücken Sie die Taste PHONE, um das Mobiltelefonmenü zu öffne ...

    Kategorien



    В© 2011-2019 Copyright www.cautos.net