Autos Betriebsanleitungen

Honda Civic: Radwechsel - Pannenhilfe - Honda Civic BetriebsanleitungHonda Civic: Radwechsel

2. Die Warnblinkanlage einschalten und den Zündschalter auf SPERRE (0) stellen.

Zum Reifenwechsel müssen alle Mitfahrer das Fahrzeug verlassen.

3. Die Werkzeuge befinden sich auf der


3. Die Werkzeuge befinden sich auf der linken Kofferraumseite hinter einer Abdeckung.

4. Die Heckklappe öffnen. Den Gepäckraumboden an der Lasche anheben.

5. Um den Deckel offen zu halten, das Band


5. Um den Deckel offen zu halten, das Band in die Verankerung an der Rückseite der Gepäckraumabdeckung einhaken (falls vorhanden).

6. Die Werkzeugtasche aus der hinteren


6. Die Werkzeugtasche aus der hinteren Ablage nehmen.

Die Abdeckung durch Drehen des Griffs entgegen dem Uhrzeigersinn abnehmen und herausziehen. Das Sicherungsband durch Zusammendrücken der Laschen lösen.

7. Die Wagenheberspindel entgegen dem


7. Die Wagenheberspindel entgegen dem Uhrzeigersinn drehen, um den Wagenheber in seiner Halterung zu lösen, dann den Wagenheber herausnehmen.

8. Das Fach unter dem Boden ausbauen,


8. Das Fach unter dem Boden ausbauen, dann die Vinyltasche und das Reifennetz herausnehmen.

9. Das Fach unter dem Boden wieder einsetzen, dann den Bodendeckel absenken.

10. Die Flügelschraube herausdrehen und das Reserverad aus dem Reifenbett herausnehmen.

11. Unterlegkeile vor und hinter das Rad legen, das dem zu wechselnden Rad diagonal gegenüberliegt.

12. Die vier Radmuttern mit dem


12. Die vier Radmuttern mit dem Radmutternschlüssel um eine 1/2 Umdrehung lösen.

13. Den Wagenheber unter den Hebepunkt


13. Den Wagenheber unter den Hebepunkt stellen, der dem zu wechselnden Reifen am nächsten liegt. Die Kurbel im Uhrzeigersinn drehen, bis die Oberseite des Wagenhebers den Hebepunkt berührt.

Sicherstellen, dass der Ansatz des Hebepunkts in der Kerbe amWagenheber steckt.

14. Die Verlängerung und den


14. Die Verlängerung und den Radmutternschlüssel wie dargestellt verwenden, um das Fahrzeug anzuheben, bis der platte Reifen sich vom Boden abhebt.

15. Die Radmuttern entfernen und den platten Reifen abnehmen. Vorsicht: Nach vorausgegangener Fahrt sind die Radmuttern sehr heiß. Den platten Reifen so auf dem Boden ablegen, dass die Außenseite des Rades nach oben zeigt.

Bei einigen Modellen


Bei einigen Modellen

Vor dem Entfernen der Radmuttern die Radkappe mit einem flachen Schraubendreher vom Rad abhebeln. Ein Tuch auf das Ende der Radkappe legen und vorsichtig mit einem Schraubendreher abhebeln. Nicht versuchen, die Radkappe mit Gewalt zu lösen.

Zum Anbringen einer Radkappe siehe Seite .

16. Vor der Montage des Reserverads die


16. Vor der Montage des Reserverads die Montageflächen an Bremsnabe und Rad mit einem sauberen Lappen von Schmutz säubern.

17. Das Reserverad aufsetzen. Die


17. Das Reserverad aufsetzen. Die Radmuttern zunächst mit der Hand andrehen, dann mit dem Radmutternschlüssel über Kreuz anziehen, so dass das Rad fest auf der Nabe aufsitzt.

Die Radmuttern noch nicht ganz festziehen.

18. Das Fahrzeug auf den Boden absenken und den Fahrzeugheber entfernen.

19. Die Radmutter über Kreuz entsprechend


19. Die Radmutter über Kreuz entsprechend wieder anziehen. Das Anzugsmoment der Radmuttern in der nächstenWerkstatt überprüfen lassen.

Anzugsmoment der Radmuttern: 108 N·m (11 kgf·m)

20. Bei einigen Typen muss zunächst die


20. Bei einigen Typen muss zunächst die Mittelkappe entfernt werden, bevor der platte Reifen in den Gepäckraum gelegt werden kann.

Die Rad- oder Nabenkappe im Gepäckraum verstauen. Darauf achten, dass sie nicht zerkratzt oder beschädigt wird.

21. Den platten Reifen in die Vinyltasche


21. Den platten Reifen in die Vinyltasche legen.

22. Den platten Reifen auf den Gepäckraumboden legen.

Den Deckel der Unterbodenablage (falls vorhanden) in die obere Position bringen, dann den platten Reifen auf den Deckel legen.

23. Das Reifennetz in den Gepäckraum legen


23. Das Reifennetz in den Gepäckraum legen und die beiden Haken an den Gepäckraumhaken der Heckklappenöffnung befestigen.

24. Den platten Reifen mit demNetz


24. Den platten Reifen mit demNetz umwickeln und dann die beiden anderen Haken an den abgebildeten Haken befestigen.

25. DenWagenheber in die Ablage auf der linken Seite legen. Dann die Endhalterung des Wagenhebers drehen, um ihn zu verriegeln.

26. Den Werkzeugsatz in die Ablage auf der linken Seite legen.

Lose Gegenstände können bei einem Unfall im Innenraum herumfliegen und die Insassen schwer verletzen.

Rad,Wagenheber undWerkzeuge vor Fahrtantritt sicher verstauen.

27. Schließen Sie die Heckklappe.

Anbringen einer Radkappe (Bei einigen Typen)

1. Sicherstellen, dass der Stützring in den


1. Sicherstellen, dass der Stützring in den Haken auf der Rückseite der Radkappe sitzt.

2. Die Ventilmarkierung auf der Radkappe


2. Die Ventilmarkierung auf der Radkappe mit dem Ventil am Rad zur Deckung bringen, dann die Radkappe aufsetzen.

3. Sicherstellen, dass der Stützring wie


3. Sicherstellen, dass der Stützring wie dargestellt außen um das Reifenventil herum verläuft.

    Compact-Reservereifen, Radwechsel
    Der Reifen muss gewechselt werden, wenn die Verschleißindikatoren zu sehen sind. Der Ersatzreifen muss die gleiche Größe und Bauart haben und auf der gleichen Felge montiert wer ...

    Honda TRK
    Bei Fahrzeugen mit Honda TRK Ihr Fahrzeug ist nicht mit einem Reservereifen ausgestattet. Stattdessen verfügt es über einen Reifen-Reparatursatz (Honda TRK: provisorischer Reparatursatz ...

    Andere Materialien:

    Heckkamera
    WARNUNGENDie Funktion der Kamera ist von Faktoren wie der Umgebungstemperatur und dem Zustand von Fahrzeug und Fahrbahn abhängig. Ein auf der Anzeige aufgeführter Abstand unterscheidet sich möglicherweise vom tatsächlichen Abstand. Keine Objekte ...

    Außenansicht
    (Stufenheck) Motorhaube Scheibenwischerblätter Schiebedach Türen und Schlüssel Tankklappe Räder und Reifen Außenleuchten Kofferraumdeckel Kindersicherung Außenspiegel (Schrägheck) Motorhaube Scheibenwischerblätter Sc ...

    Für Kinderrückhaltesysteme geeignete ISOFIX-Positionen im Fahrzeug
    IUF = Geeignet für vorwärts gerichtete ISOFIX-Kinderrückhalte-systeme in der universellen Kategorie, die für die Verwendung in dieser Altersgruppe zugelassen sind. IL = Geeignet für spezielle ISOFIX-Kindersitze (CRS) für diesen Fahrzeugtyp nach ECE 44 genehm ...

    Kategorien


    © 2011-2016 Copyright www.cautos.net