Autos Betriebsanleitungen

Škoda Rapid: START-STOPP - Anfahren und Fahren - Bedienung - Škoda Rapid BetriebsanleitungŠkoda Rapid: START-STOPP

Abb. 69 Schalttafel: Taste für das START-STOPP-System
Abb. 69 Schalttafel: Taste für das START-STOPP-System

Das START-STOPP-System hilft Ihnen, Kraftstoff zu sparen sowie schädliche Emissionen und den CO2-Ausstoß zu reduzieren.

Die Funktion ist bei jedem Einschalten der Zündung automatisch aktiviert.

Im Start-Stopp-Betrieb schaltet der Motor in Standphasen des Fahrzeugs automatisch ab, z. B. bei einem Ampelstopp.

Im Display des Kombi-Instruments werden Informationen über den aktuellen Status des START-STOPP-Systems angezeigt.

Automatische Motorabschaltung (Stopp-Phase)

› Das Fahrzeug anhalten (ggf. die Handbremse anziehen).

› Den Gang herausnehmen.

› Das Kupplungspedal loslassen.

Automatischer erneuter Startvorgang (Start-Phase)

› Das Kupplungspedal treten.

START-STOPP-System ein- und ausschalten

Das START-STOPP-System kann durch das Betätigen der Taste Bei deaktiviertem Start-Stopp-Betrieb leuchtet die Kontrollleuchte in der Taste. » Abb. 69 ein- und ausgeschaltet werden.


Bei deaktiviertem Start-Stopp-Betrieb leuchtet die Kontrollleuchte in der Taste.

Wenn sich das Fahrzeug beim manuellen Ausschalten im Stopp-Betrieb befindet, startet der Motor sofort.

Das START-STOPP-System ist sehr komplex. Einige der Vorgänge sind ohne entsprechende Servicetechnik schwer zu kontrollieren. In der nachfolgenden Übersicht sind die Rahmenbedingungen für den einwandfreien Betrieb des STARTSTOPP- Systems aufgeführt.

Bedingungen für die automatische Motorabschaltung (Stopp-Phase)

› Der Schalthebel befindet sich in der Leerlaufposition.

› Das Kupplungspedal ist nicht durchgetreten.

› Der Fahrer hat den Sicherheitsgurt angelegt.

› Die Fahrertür ist geschlossen.

› Die Motorraumklappe ist geschlossen.

› Das Fahrzeug befindet sich im Stillstand.

› Die werkseitig eingebaute Anhängevorrichtung ist nicht mit einem Anhänger elektrisch verbunden.

› Der Motor ist betriebswarm.

› Der Ladezustand der Fahrzeugbatterie ist ausreichend.

› Das stehende Fahrzeug befindet sich an keiner starken Steigung oder im starken Gefälle.

› Die Motordrehzahl ist unter 1200 1/min.

› Die Temperatur der Fahrzeugbatterie ist nicht zu niedrig oder zu hoch.

› Der Druck in der Bremsanlage ist ausreichend.

› Der Unterschied zwischen der Außentemperatur und der im Fahrzeuginnenraum eingestellten Temperatur ist nicht zu groß.

› Die Fahrzeuggeschwindigkeit seit dem letzten Abstellen des Motors war höher als 3 km/h.

› Es erfolgt keine Reinigung des Dieselpartikelfilters.

› Die Vorderräder sind nicht zu stark eingeschlagen (das Lenkrad wurde um weniger als eine Dreivierteldrehung eingeschlagen).

Bedingungen für einen automatischen erneuten Startvorgang (Start-Phase)

› Die Kupplung ist durchgetreten.

› Die max./min. Temperatur ist eingestellt.

› Die Funktion Entfrosten der Frontscheibe ist eingeschaltet.

› Eine hohe Gebläsestufe ist gewählt.

› Die Taste START-STOPP wird gedrückt.

Bedingungen für einen automatischen erneuten Startvorgang ohne Fahrereingriff

› Das Fahrzeug bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von mehr als 3 km/h.

› Der Unterschied zwischen der Außentemperatur und der im Fahrzeuginnenraum eingestellten Temperatur ist zu groß.

› Der Ladezustand der Fahrzeugbatterie ist nicht ausreichend.

› Der Druck in der Bremsanlage ist nicht ausreichend.

Wenn im Stopp-Betrieb für mehr als 30 Sekunden der Fahrergurt abgelegt oder die Fahrertür geöffnet wird, dann muss der Motor manuell mithilfe des Schlüssels angelassen werden. Die entsprechenden Meldungen im Display des Kombi-Instruments sind zu beachten.

Meldungen im Display des Kombi-Instruments (gilt für Fahrzeuge ohne Informationsdisplay)

ACHTUNG


■ Bei ausgeschaltetem Motor arbeiten der Bremskraftverstärker sowie die Servolenkung ACHTUNG
■ Bei ausgeschaltetem Motor arbeiten der Bremskraftverstärker sowie die Servolenkung nicht.

■ Fahrzeug niemals mit abgestelltem Motor rollen lassen.

Vor Wasserdurchfahrten auf der Straße das START-STOPP-System deaktivieren. VORSICHT
Vor Wasserdurchfahrten auf der Straße das START-STOPP-System deaktivieren.

■ Veränderungen der Außentemperatur können sich an der Innentemperatur der Fahrzeugbatterie Hinweis
■ Veränderungen der Außentemperatur können sich an der Innentemperatur der Fahrzeugbatterie auch im Abstand von mehreren Stunden bemerkbar machen. Steht das Fahrzeug z. B. lange bei Minustemperaturen im Freien oder in der direkten Sonneneinstrahlung, kann es bis zu mehreren Stunden dauern, bis die Innentemperatur der Fahrzeugbatterie geeignete Werte für den einwandfreien Betrieb des START-STOPP-Systems erreicht.

■ Wird die Climatronic im automatischen Modus betrieben, kann unter bestimmten Bedingungen der Motor nicht automatisch abgeschaltet werden.

    Geschwindigkeitsregelanlage (GRA)
    Die Geschwindigkeitsregelanlage (GRA) hält die eingestellte Geschwindigkeit, höher als 30 km/h, konstant, ohne dass das Gaspedal betätigt werden muss. Das erfolgt jedoch nur in dem ...

    Automatisches Getriebe
    ...

    Andere Materialien:

    Zündschloss
    Stellungen des Zündschlüssels Abb. 1 Prinzipdarstellung: Stellungen des Zündschlüssels. (0) Zündung ausgeschaltet, Lenkungssperre In dieser Stellung Abb. 1 (0) ist die Zündung ausgeschaltet und die Lenkung kann gesperrt werden. Zum Sperren der Lenkung bei abgezo ...

    Gangwechselanzeige
    System, mit dessen Hilfe der Kraftstoffverbrauch gesenkt werden kann, indem bei Fahrzeugen mit Schaltgetriebe eine Empfehlung zum Hochschalten gegeben wird. Funktionsweise Das System arbeitet nur bei ökonomischer Fahrweise. Je nach Fahrsituation und Ausstattung Ihres Fahrzeugs kann Ihnen d ...

    Prüfen und Nachfüllen
    Tanken Die Tankklappe wird automatisch über die Zentralverriegelung geöffnet. Der Tank fasst etwa 55 Liter. Abb. 138 Geöffnete Tankklappe Tankdeckel öffnen – Klappen Sie den Deckel auf. – Schrauben Sie den Tankdeckel gegen den Uhrzeigersinn ab. Tankdeckel schlie&szl ...

    Kategorien


    © 2011-2016 Copyright www.cautos.net