Autos Betriebsanleitungen

Škoda Rapid: Universal-Telefonvorbereitung GSM II - Kommunikation - Bedienung - Škoda Rapid BetriebsanleitungŠkoda Rapid: Universal-Telefonvorbereitung GSM II

Škoda Rapid / Škoda Rapid Betriebsanleitung / Bedienung / Kommunikation / Universal-Telefonvorbereitung GSM II

Einleitende Informationen

Die Universal-Telefonvorbereitung GSM II (Freisprecheinrichtung) bietet eine Komfortbedienung des Mobiltelefons mittels der Sprachbedienung, über das Multifunktionslenkrad, Radio oder Navigationssystem.

Die Universal-Telefonvorbereitung GSM II beinhaltet folgende Funktionen.

› Internes Telefonbuch.

› Komfortbedienung des Telefons über das Multifunktionslenkrad.

› Bedienung des Telefons über das Informationsdisplay.

› Sprachbedienung des Telefons.

› Musikwiedergabe vom Telefon oder anderen Multimediageräten.

Sämtliche Kommunikation zwischen einem Mobiltelefon und der Freisprecheinrichtung Ihres Fahrzeugs läuft mithilfe der Bluetooth®-Technologie.

Es sind folgende Hinweise zu beachten, Mobiltelefone und Funkanlagen. Hinweis
Es sind folgende Hinweise zu beachten, Mobiltelefone und Funkanlagen.

Internes Telefonbuch

Bestandteil der Freisprecheinrichtung ist ein internes Telefonbuch. Dieses interne Telefonbuch kann in Abhängigkeit vom Mobiltelefon-Typ verwendet werden.

Nach der ersten Verbindung des Telefons fängt das System an, das Telefonbuch aus dem Telefon und aus der SIM-Karte in den Speicher des Steuergeräts zu laden.

Bei jeder weiteren Verbindung des Telefons mit der Freisprecheinrichtung erfolgt nur eine Aktualisierung des jeweiligen Telefonbuchs. Die Aktualisierung kann einige Minuten dauern. Während dieser Zeit steht das Telefonbuch, welches zur letzten abgeschlossenen Aktualisierung gespeichert wurde, zur Verfügung. Neu gespeicherte Telefonnummern werden erst nach Beendigung der Aktualisierung angezeigt.

Wenn es während der Aktualisierung zu einem telefonischen Ereignis kommt (z. B. ankommender oder abgehender Anruf, Dialog der Sprachbedienung), wird die Aktualisierung unterbrochen. Nach Beendigung des telefonischen Ereignisses beginnt die Aktualisierung von Neuem.

Im internen Telefonbuch stehen 2500 freie Speicherplätze zur Verfügung. Jeder Kontakt kann bis zu 4 Nummern beinhalten.

Wenn die Anzahl der geladenen Kontakte 2500 überschreitet, ist das Telefonbuch nicht vollständig.

Telefon am Multifunktionslenkrad bedienen

Abb. 73 Multifunktionslenkrad: Telefonbedienung
Abb. 73 Multifunktionslenkrad: Telefonbedienung

Damit der Fahrer beim Bedienen des Telefons möglichst wenig vom Verkehrsgeschehen abgelenkt wird, sind am Lenkrad Tasten für die einfache Bedienung der Grundfunktionen des Telefons angebracht » Abb. 73.

Dies gilt allerdings nur, wenn Ihr Fahrzeug werkseitig mit der Universal-Telefonvorbereitung (Freisprecheinrichtung) ausgestattet ist.

Ist das Standlicht eingeschaltet, sind auch die Tasten und die Symbole am Multifunktionslenkrad beleuchtet. und
am Multifunktionslenkrad beleuchtet.


Mobiltelefon mit der Freisprecheinrichtung verbinden


Mobiltelefon mit der Freisprecheinrichtung verbinden

Um ein Mobiltelefon mit der Freisprecheinrichtung zu verbinden, ist es notwendig, die beiden Geräte miteinander zu koppeln. Nähere Informationen dazu sind der Bedienungsanleitung Ihres Mobiltelefons zu entnehmen.

Für die Kopplung sind folgende Schritte durchzuführen.

› In Ihrem Mobiltelefon das Bluetooth® und die Sichtbarkeit des Mobiltelefons aktivieren.

› Die Zündung einschalten.

› Im Informationsdisplay das Menü Phone (Telefon) - New user (Neuer Benutzer) wählen und warten, bis das Steuergerät die Suche beendet hat.

› Im Menü der gefundenen Geräte Ihr Mobiltelefon auswählen.

› Den PIN-Code bestätigen2).

› Wenn sich die Freisprecheinrichtung auf dem Display des Mobiltelefons (standardmäßig mit SKODA_BT) meldet, dann innerhalb von 30 Sekunden die PIN eingeben und warten, bis die Kopplung erfolgt ist.

› Nach Beendigung der Kopplung im Informationsdisplay die Erstellung des neuen Benutzerprofils bestätigen.

Wenn kein freier Platz für die Erstellung des neuen Benutzerprofils mehr vorhanden ist, dann ist ein vorhandenes Benutzerprofil zu löschen.

Während des Koppelvorgangs darf kein weiteres Mobiltelefon mit der Freisprecheinrichtung verbunden sein.

Es können bis zu vier Mobiltelefone mit der Freisprecheinrichtung gekoppelt werden, wobei nur ein Mobiltelefon mit der Freisprecheinrichtung kommunizieren kann.

Die Sichtbarkeit der Freisprecheinrichtung wird 3 Minuten nach dem Einschalten der Zündung automatisch ausgeschaltet oder auch dann ausgeschaltet, wenn sich das Mobiltelefon mit der Freisprecheinrichtung verbindet.

Sichtbarkeit der Freisprecheinrichtung wiederherstellen

Sollte es Ihnen nicht gelingen, Ihr Mobiltelefon mit der Freisprecheinrichtung innerhalb von 3 Minuten nach dem Einschalten der Zündung zu koppeln, kann die Sichtbarkeit der Freisprecheinrichtung für 3 Minuten folgendermaßen wiederhergestellt werden.

› Durch das Aus- und Einschalten der Zündung.

› Durch das Ein- und Ausschalten der Sprachbedienung.

› Über das Informationsdisplay im Menüpunkt Bluetooth (Bluetooth) - Visibility (Sichtbarkeit).

Verbindung mit einem bereits gekoppelten Mobiltelefon herstellen

Nach dem Einschalten der Zündung wird die Verbindung, bei einem bereits gekoppelten Mobiltelefon, automatisch hergestellt. Es ist an Ihrem Mobiltelefon zu prüfen, ob die automatische Verbindung hergestellt wurde.

Verbindung trennen

› Durch das Abziehen des Zündschlüssels.

› Durch das Trennen der Freisprecheinrichtung im Mobiltelefon.

› Durch das Trennen des Benutzers im Informationsdisplay im Menü Bluetooth (Bluetooth) - User (Benutzer).

Verbindungsprobleme lösen

Wenn das System No paired phone found (Kein gekoppeltes Tel. gefunden) meldet, dann ist der Betriebszustand des Mobiltelefons zu prüfen.

› Ist das Mobiltelefon eingeschaltet?

› Ist der PIN-Code eingegeben?

› Ist Bluetooth® aktiv?

› Ist die Sichtbarkeit des Mobiltelefons aktiv?

› Wurde das Mobiltelefon bereits mit der Freisprecheinrichtung gekoppelt?

Symbole im Informationsdisplay

a) Diese Funktion wird nur von einigen Mobiltelefonen unterstützt.


a) Diese Funktion wird nur von einigen Mobiltelefonen unterstützt.

Telefon über das Informationsdisplay bedienen

Im Menü Phone (Telefon) können folgende Menüpunkte gewählt werden.

■ Phone book (Telefonbuch) ■ Dial number (Nummernwahl) ■ Call register (Anruflisten) ■ Voice mailbox (Sprachmailbox) ■ Bluetooth (Bluetooth) ■ Settings (Einstellungen) ■ Back (Zurück)

Phone book (Telefonbuch)

Im Menüpunkt Phone book (Telefonbuch) befindet sich die Liste der heruntergeladenen Kontakte aus dem Telefonspeicher und der SIM-Karte des Mobiltelefons.

Dial number (Nummernwahl)

Im Menüpunkt Dial number (Nummernwahl) können beliebige Telefonnummern eingegeben werden. Mithilfe des Einstellrads sind nacheinander die gewünschten Ziffern auszuwählen und diese durch Drücken des Einstellrads zu bestätigen. Es können Ziffern 0 - 9, Symbole +, *, # und Funktionen Cancel (Abbruch), Call (Anruf), Delete (Löschen) gewählt werden.

Call register (Anruflisten)

Im Menüpunkt Call register (Anruflisten) können folgende Menüpunkte gewählt werden.

■ Missed calls (In Abwesenheit) ■ Dialled numbers (Gewählte) ■ Received calls (Angenommene)

Voice mailbox (Sprachmailbox)

Im Menü Voice mailbox (Sprachmailbox) ist es möglich, die Nummer der Sprachmailbox einzustellen und danach die Nummer zu wählen.

Bluetooth (Bluetooth)

Im Menü Bluetooth (Bluetooth) können folgende Menüpunkte gewählt werden.

■ User (Benutzer) - die Übersicht der gespeicherten Benutzer ■ New user (Neuer Benutzer) - Suche nach neuen Telefonen, die sich im Empfangsbereich befinden
■ Visibility (Sichtbarkeit) - Einschalten der Sichtbarkeit der Telefoneinheit für andere Geräte
■ Media player (Media Player)     ■ Active device (Aktives Gerät)     ■ Paired devices (Gekopp. Geräte)     ■ Search (Suche) ■ Phone name (Telefonname) - die Möglichkeit, den Namen der Telefoneinheit zu ändern (voreingestellt SKODA_BT)

Settings (Einstellungen)

Im Menü Settings (Einstellungen) können folgende Menüpunkte gewählt werden.

■ Phone book (Telefonbuch)     ■ Update (Aktualisieren)     ■ List (Sortierung)         ■ Surname (Nachname)         ■ First name (Vorname) ■ Ring tone (Rufton)

Back (Zurück)

Rückkehr in das Startmenü des Telefons.

    Mobiltelefone und Funkanlagen
    ŠKODA lässt den Betrieb von Mobiltelefonen und Funkanlagen mit fachgerecht installierter Außenantenne und einer maximalen Sendeleistung von bis zu 10 Watt zu. Über Möglich ...

    Sprachbedienung
    Dialog Der Zeitraum, in dem das System bereit ist, die Sprachbefehle zu empfangen und durchzuführen, wird als Dialog bezeichnet. Das System gibt akustische Rückmeldungen und führt ...

    Andere Materialien:

    Elektrische Fensterheber
    ACHTUNG ■ Wenn das Fahrzeug von außen verriegelt wird, dürfen keine Personen im Fahrzeug zurückbleiben, weil sich die Fenster im Notfall nicht mehr von innen öffnen lassen. ■ Werden auf den Rücksitzen Kinder befördert, wird empfohlen, die elektrischen ...

    Schlüssel und Schlösser
    Zwei Zündschlüssel werden mit Ihrem Fahrzeug ausgeliefert. Bewahren Sie einen der Schlüssel an einem sicheren Ort außerhalb des Fahrzeugs als Ersatz auf. Sie passen in alle Schlösser am Fahrzeug. Zusammen mit den Schlüsseln müssen Sie einen Anhänger ...

    Optimale Benutzung des Audiosystems
    Zeigt den aktuellen Modus an Ändert die folgende Einstellung  Tonqualität und Lautstärkebalance Die Klangqualität und die Balanceeinstellung können geändert werden, um einen optimalen Klang zu erzielen.  Automatische Lautstärkenachf ...

    Kategorien


    © 2011-2016 Copyright www.cautos.net