Autos Betriebsanleitungen

BMW 1er: Unter der Motorhaube - Mobilität - BMW 1er BetriebsanleitungBMW 1er: Unter der Motorhaube

BMW 1er / BMW 1er Betriebsanleitung / Mobilität / Unter der Motorhaube

Arbeiten am Fahrzeug nicht ohne einschlägige Kenntnisse durchführen. Bei Unkenntnis der zu beachtenden Vorschriften Arbeiten am Fahrzeug nur vom BMW Service oder einer Werkstatt durchführen lassen, die nach BMW Vorgaben mit entsprechend geschultem Personal arbeitet. Sonst besteht bei unsachgemäß ausgeführten Arbeiten die Gefahr von Folgeschäden und damit verbundenen Sicherheitsrisiken.

Motorhaube

Entriegeln

Hebel ziehen.


Hebel ziehen.

Öffnen


Vor dem Öffnen der Motorhaube sicherstellen, dass die Wischerarme auf der Scheibe aufliegen, sonst können Beschädigungen entstehen.

Entriegelungshebel drücken und Motorhaube öffnen.

Schließen

Motorhaube aus ca. 40 cm Höhe mit Schwung schließen. Sie muss


Motorhaube aus ca. 40 cm Höhe mit Schwung schließen. Sie muss deutlich hörbar einrasten.

Darauf achten, dass der Schließbereich der Motorhaube frei ist, sonst kann es zu Verletzungen kommen. Sollte sich während der Fahrt herausstellen, dass die Motorhaube nicht richtig verriegelt ist, sofort anhalten und korrekt schließen.

Wichtiges im Motorraum

1 Benzinmotor: Ausgleichsbehälter für Kühlmittel. Dieselmotor: Der Ausgleichsbehälter ist auf der gegenüberliegenden Fahrzeugseite


1

Benzinmotor: Ausgleichsbehälter für Kühlmittel. Dieselmotor: Der Ausgleichsbehälter ist auf der gegenüberliegenden Fahrzeugseite

2

Fahrzeug-Identifizierungsnummer

3

Einfüllstutzen für Waschflüssigkeit der Scheinwerferund Scheibenreinigungsanlage

4

Start-Stützpunkt

5

Einfüllstutzen für Motoröl, siehe Motoröl nachfüllen

6

Dieselmotor: Messstab für Motoröl, siehe Motorölstand prüfen im Folgenden

Motoröl

Der Motorölverbrauch ist abhängig von der Fahrweise und den Einsatzbedingungen.

Dieselmotor: Motorölstand prüfen

1. Das Fahrzeug mit betriebswarmem Motor, also nach einer ununterbrochenen Fahrt von mindestens 10 km, waagerecht abstellen.

2. Motor abstellen.

3. Nach ca. 5 Minuten den Messstab 6

herausziehen und mit einem fusselfreien Tuch, Papiertaschentuch o. Ä. abwischen.

4. Den Messstab behutsam bis zum Anschlag in das Messrohr einschieben und wieder herausziehen.

Der Ölstand muss zwischen den beiden Markierungen des Messstabs liegen.

Die Ölmenge zwischen den beiden Markierungen des Messstabs beträgt ca. 1 Liter.


Die Ölmenge zwischen den beiden Markierungen des Messstabs beträgt ca. 1 Liter.

Die obere Markierung des Messstabs nicht überschreiten. Zu viel eingefülltes Öl ist schädlich für den Motor.

Benzinmotor: Motorölstand prüfen

Ihr Fahrzeug ist mit einer elektronischen Ölstandskontrolle ausgestattet.

Voraussetzung für eine möglichst genaue Anzeige des Ölstands ist die Messung bei betriebswarmem Motor, d.h. nach einer ununterbrochenen Fahrt von mindestens 10 km. Sie können sich den Ölstand während der Fahrt oder im Stand auf ebener Fläche bei laufendem Motor anzeigen lassen.

Anzeige in der Instrumentenkombination

1. Taste 1 im Blinkerhebel so oft nach oben oder unten drücken, bis in der Anzeige das entsprechende Symbol und


1. Taste 1

im Blinkerhebel so oft nach oben oder unten drücken, bis in der Anzeige das entsprechende Symbol und "OIL" eingeblendet werden.

2. Taste 2

im Blinkerhebel drücken. Der Ölstand wird geprüft und angezeigt.

Mögliche Anzeigen

1 Ölstand in Ordnung


1

Ölstand in Ordnung

2

Ölstand wird ermittelt. Dieser Vorgang kann im Stand auf ebener Fläche ca. 3 Minuten, während der Fahrt ca. 5 Minuten dauern.

3

Ölstand am Minimum: Bei nächster Gelegenheit max. 1 Liter Motoröl nachfüllen, siehe auch Motoröl nachfüllen auf Seite 178.

4

Ölstand ist zu hoch.

Zu viel eingefülltes Öl ist schädlich für den Motor. Fahrzeug umgehend überprüfen lassen.

5

Der Ölstandssensor ist ausgefallen. Kein Motoröl nachfüllen. Weiterfahrt ist möglich. Dazu die neu berechnete Restlaufstrecke bis zum nächsten Ölservice beachten. System möglichst bald überprüfen lassen.

Anzeige über iDrive

iDrive, Prinzip siehe Seite 14.

1.  Taste drücken. Das Startmenü wird aufgerufen.

2. Controller drücken, um Menü


2. Controller drücken, um Menü  aufzurufen.

3. "Info-Quellen" auswählen und Controller drücken.

4. "Service" auswählen und Controller drücken.


4. "Service" auswählen und Controller drücken.

5. Ggf. ins oberste Feld wechseln. Controller drehen, bis "Service-Bedarf" ausgewählt ist, und Controller drücken.

6. Ggf. ins zweite Feld von oben wechseln. Controller drehen, bis "Motorölstand" ausgewählt ist, und Controller drücken. Der Ölstand wird angezeigt.


6. Ggf. ins zweite Feld von oben wechseln. Controller drehen, bis "Motorölstand" ausgewählt ist, und Controller drücken. Der Ölstand wird angezeigt.

Um die Anzeige sofort zu verlassen: Mögliche Meldungen auswählen und Controller drücken.


Mögliche Meldungen

▷ "Motorölstand O.K."

▷ "Kein Messwert vorhanden: Motorölstand wird gemessen..." Motorölstand wird gemessen. Dieser Vorgang kann im Stand auf ebener Fläche bei laufendem Motor ca. 3 Minuten und während der Fahrt ca. 5 Minuten dauern.

▷ "Ölstand am Minimum! 1 Liter Motoröl nachfüllen" Bei nächster Gelegenheit maximal 1 Liter Motoröl nachfüllen, siehe auch Motoröl nachfüllen weiter unten.

▷ "Motorölstand zu hoch"

Zu viel eingefülltes Öl ist schädlich für den Motor. Fahrzeug umgehend überprüfen lassen.

▷ "Bitte neu errechnetes Serviceintervall für das Motoröl beachten" Kein Motoröl nachfüllen. Weiterfahrt ist möglich. Dazu die neu berechnete Restlaufstrecke bis zum nächsten Ölservice beachten. System möglichst bald überprüfen lassen.

Motoröl nachfüllen

Maximal 1 Liter Öl erst nachfüllen, wenn eine entsprechende Meldung am Control Display


Maximal 1 Liter Öl erst nachfüllen, wenn eine entsprechende Meldung am Control Display angezeigt wird oder bei Dieselmotoren der Ölstand bis knapp an die untere Markierung des Messstabs abgesunken ist.

Innerhalb der nächsten 200 km Öl nachfüllen, sonst kann der Motor beschädigt werden.

Öle, Fette usw. für Kinder unzugänglich aufbewahren und entsprechende Warnhinweise auf den Behältern beachten, sonst können gesundheitliche Risiken entstehen.

Ölwechsel

Einen Ölwechsel nur vom BMW Service oder einer Werkstatt durchführen lassen, die nach BMW Vorgaben mit entsprechend geschultem Personal arbeitet.

Freigegebene Motoröle

Die Qualität von Motorölen ist für die Funktion und Lebensdauer eines Motors entscheidend. Auf der Basis aufwändiger Versuche gibt BMW laufend bestimmte Motoröle frei.

Die von BMW jeweils aktuell für Ihr Fahrzeug freigegebenen Öle können Sie bei Ihrem BMW Service erfahren.

Keine Ölzusätze verwenden, sonst könnten diese unter Umständen zu Motorschäden führen.

Alternative Ölsorten

Sollte einmal keines dieser Öle erhältlich sein, können Sie zum Nachfüllen kleinerer Mengen zwischen den Ölwechseln auch andere Öle verwenden. Auf der Verpackung muss sich eine der folgenden Angaben zur Ölspezifikation befinden:

Benzinmotoren

▷ bevorzugt: BMW Longlife-01, BMW Longlife-01 FE oder BMW Longlife-04

▷ alternativ: BMW Longlife-98 oder ACEA A3

Dieselmotoren

▷ bevorzugt: BMW Longlife-04

▷ alternativ: BMW Longlife-01,

Kühlmittel BMW Longlife-98 oder ACEA A3/B4


Kühlmittel

Das Kühlsystem nicht bei heißem Motor öffnen, sonst kann es durch entweichendes Kühlmittel zu Verbrühungen kommen.

Kühlmittel besteht aus Wasser und Kühlmittelzusatz. Nicht alle handelsüblichen Zusätze sind für Ihren BMW geeignet. Geeignete Zusätze kennt Ihr BMW Service.

Nur geeignete Zusätze verwenden, sonst können Motorschäden entstehen. Die Zusätze sind gesundheitsschädlich.

Bei der Entsorgung von Kühlmittelzusätzen die entsprechenden Umweltschutzbestimmungen beachten.

Kühlmittelstand prüfen

1. Den Motor abkühlen lassen.

2. Den Verschluss des Ausgleichsbehälters gegen den Uhrzeigersinn etwas aufdrehen, bis der Überdruck entweichen kann, danach öffnen.

3. Der Kühlmittelstand ist korrekt, wenn er sich zwischen der Minund Max-Markierung im Einfüllstutzen befindet, siehe auch Skizze neben dem Einfüllstutzen.

4. Bei Bedarf langsam bis zum korrekten Füllstand auffüllen, nicht überfüllen.


4. Bei Bedarf langsam bis zum korrekten Füllstand auffüllen, nicht überfüllen.

5. Den Verschluss bis zum hörbaren Klick zudrehen.

6. Die Ursache für den Kühlmittelverlust möglichst bald beheben lassen.

    Räder und Reifen
    Reifenfülldruck Informationen zu Ihrer Sicherheit Von der Reifenbeschaffenheit und der Einhaltung des vorgeschriebenen Reifenfülldrucks hängt nicht nur die Lebensdauer der Reifen ab ...

    Wartung
    BMW Wartungssystem Das BMW Wartungssystem unterstützt die Erhaltung der Verkehrsund Betriebssicherheit Ihres BMW. Ziel ist die Optimierung von Wartungsmaßnahmen im Hinblick auf g&uum ...

    Andere Materialien:

    Bedienung des Radios (Typ B)
    Einschalten Drücken Sie zum Einschalten des Radios die Wellenbereichstaste ( ). Einstellung des Wellenbereichs Durch Drücken der Wellenbereichstaste ( ) wird der Wellenbereich wie folgt umgeschaltet: UKW1 UKW2MW/ LW. Die eingestellte Betriebsart wird angezeigt. HINWEIS B ...

    Kraftstoff-Filter
    Der Kraftstoff-Filter ist gemäß Zeit- und Kilometer-Empfehlung des Wartungsplans auszuwechseln. Es wird empfohlen, den Kraftstoff-Filter alle 40.000 km oder 2 Jahre (außer EU) zu wechseln, wenn der Verdacht besteht, dass der Kraftstoff mit Staub o.ä. verunreinigt ist, we ...

    Display des Kombi-Instruments
    Anzeigebereiche Das Display des Kombi-Instruments zeigt unter anderem die Uhrzeit, den Kilometer- und Tageskilometerstand sowie die Wählhebelstellungen an. Abb. 10 Prinzipdarstellung: Displayanzeige bei geöffneten vorderen Türen. Abb. 11 Prinzipdarstellung: Multifunktionsanze ...

    Kategorien


    © 2011-2016 Copyright www.cautos.net