Autos Betriebsanleitungen

Hyundai i30: Vorschläge für ökonomisches fahren - Fahrhinweise - Hyundai i30 BetriebsanleitungHyundai i30: Vorschläge für ökonomisches fahren

Hyundai i30 / Hyundai i30 Betriebsanleitung / Fahrhinweise / Vorschläge für ökonomisches fahren

Der Kraftstoffverbrauch Ihres Fahrzeugs hängt im Wesentlichen von Ihrer Fahrweise und den Fahrbedingungen ab - das heißt, wo Sie fahren und wann Sie fahren.

Alle diese Faktoren beeinflussen den durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch.

Um Ihr Fahrzeug so ökonomisch wie möglich zu fahren, beachten Sie bitte die folgenden Hinweise. Diese Hinweise können die Kosten für Kraftstoff und Instandhaltung reduzieren.

  •  Fahren Sie gleichmäßig. Beschleunigen Sie maßvoll. Vermeiden Sie Kavalierstarts, schalten Sie nicht bei Vollgas und halten Sie konstante Reisegeschwindigkeiten ein.

    Beschleunigen Sie zwischen Ampeln nicht übermäßig. Passen Sie Ihre Geschwindigkeit dem Verkehrsfluss so an, dass die Geschwindigkeit nicht unnötig verändert werden muss.

    Vermeiden Sie möglichst Fahrten in dichtem Verkehr. Halten Sie immer einen ausreichenden Sicherheitsabstand zu anderen Fahrzeugen, um unnötige Bremsmanöver zu vermeiden. Hierdurch wird auch der Bremsenverschleiß reduziert.

  •  Fahren Sie mit mäßiger Geschwindigkeit.

    Umso schneller Sie fahren, umso größer ist der Kraftstoffverbrauch.

    Besonders auf Autobahnen ist das Fahren mit mäßiger Geschwindigkeit eine wirkungsvolle Methode, den Kraftstoffverbrauch zu senken.

  •  Lassen Sie Ihren Fuß nicht auf dem Brems- oder Kupplungspedal ruhen.

    Dies kann zu einem erhöhten Kraftstoffverbrauch und zu einem erhöhten Verschleiß der betreffenden Bauteile führen. Wenn Sie Ihren Fuß auf dem Bremspedal ruhen lassen, könnte dies auch dazu führen, dass die Bremsen überhitzen und dass die Bremsleistung nachlässt, was weitere schwerwiegende Konsequenzen nach sich ziehen kann.

  •  Achten Sie auf Ihre Reifen. Sorgen Sie dafür, dass der vorgeschriebene Reifendruck eingehalten wird. Ein nicht vorschriftsmäßiger Reifenluftdruck, sowohl zu gering als auch zu hoch, führt zu einem erhöhten Reifenverschleiß. Kontrollieren Sie mindestens einmal pro Monat den Reifenluftdruck.
  •  Stellen Sie sicher, dass die Radeinstellungen korrekt sind. Ein falsche Radeinstellung kann durch das Befahren von Bordsteinkanten und durch hohe Geschwindigkeiten auf unebenem Untergrund verursacht werden. Eine falsche Radeinstellung führt neben anderen Problemen zu einem höheren Reifenverschleiß und einem höheren Kraftstoffverbrauch.
  •  Halten Sie Ihr Fahrzeug in einem guten Zustand. Achten Sie zugunsten eines niedrigeren Kraftstoffverbrauchs und geringerer Wartungskosten auf die Einhaltung des Wartungsplans. Wenn Sie Ihr Fahrzeug unter erschwerten Bedingungen nutzen, sind häufigere Wartungsarbeiten nötig.
  •  Halten Sie Ihr Fahrzeug sauber.

    Sorgen Sie vor, indem Sie das Fahrzeug sauber und frei von korrosionsfördernden Substanzen halten. Besonders wichtig ist es, dass sich kein Schlamm, Schmutz oder Eis etc. am Unterboden ansammelt. Das zusätzliche Gewicht kann einen höheren Kraftstoffverbrauch zur Folge haben und die Korrosion fördern.

  • Transportieren Sie kein unnötiges Gewicht in Ihrem Fahrzeug.

    Zusätzliches Gewicht erhöht den Kraftstoffverbrauch.

  •  Lassen Sie den Motor nicht länger als nötig im Leerlauf laufen. Wenn Sie warten müssen, stellen Sie den Motor ab und lassen Sie ihn erst wieder an, wenn Sie losfahren wollen.
  •  Denken Sie daran, dass Ihr Fahrzeug keine längere Warmlaufphase benötigt. Lassen Sie den Motor nach dem Anlassen 10 bis 20 Sekunden laufen, bevor Sie einen Gang einlegen.

    Lassen Sie bei sehr geringen Außentemperaturen den Motor etwas länger warmlaufen.

  •  Fahren Sie nicht zu untertourig und überdrehen Sie den Motor nicht.

    Untertourig fahren bedeutet das Fahren mit einer zu geringen Motordrehzahl bzw. in einem zu hohen Gang mit der Folge, dass der Motor ruckelt.Wenn dies auftritt, schalten Sie in einen kleineren Gang. Überdrehen bedeutet, dass der Motor mit zu hoher Drehzahl läuft (im roten Bereich des Drehzahlmessers). Dies kann durch das Schalten bei den empfohlenen Geschwindigkeiten vermieden werden.

  •  Verwenden Sie die Klimaanlage sparsam. Da die Klimaanlage vom Motor angetrieben wird, steigt der Kraftstoffverbrauch bei eingeschalteter Klimaanlage an.
  •  Geöffnete Fenster können den Kraftstoffverbrauch bei höheren Geschwindigkeiten erhöhen.
  •  Seitenwind und Gegenwind können den Kraftstoffverbrauch erhöhen.

    Reduzieren Sie deshalb unter solchen Bedingungen die Fahrgeschwindigkeit.

Für den Erhalt der Wirtschaftlichkeit und der Sicherheit eines Fahrzeugs ist es wichtig, dass angemessene Betriebsbedingungen beibehalten werden.

Lassen Sie Ihr Fahrzeug deshalb in den vorgegebenen Intervallen prüfen und warten. Wir empfehlen Ihnen, sich an eine HYUNDAI Vertragswerkstatt zu wenden.

VORSICHT - Motor während der Fahrt abschalten Schalten Sie niemals während der Fahrt oder auf abschüssigen Strecken den Motor ab. Die Servounterstützung der Lenkung und der Bremsanlage ist bei abgestelltem Motor nicht vorhanden.

Legen Sie auf abschüssigen Strecken stattdessen einen geeigneten kleineren Gang ein, um die Bremswirkung des Motors auszunutzen. Durch das Ausschalten der Zündung während der Fahrt könnte zudem das Lenkradschloss einrasten. Durch das Ausschalten der Zündung während der Fahrt könnte zudem das Lenkschloss (ausstattungsabhängig) einrasten. Dies führt dazu, dass sich das Fahrzeug nicht mehr lenken lässt. Schwere oder sogar tödliche Verletzungen sind die mögliche Folge.

    Zum Abstellen der Höchstgeschwindigkeitsregelung gibt es mehrere Möglichkeiten
    Drücken Sie den Schalter Höchstgeschwindigkeit nochmals.  Drücken Sie den Schalter (wenn Sie den Tempomat-Schalter drücken, wird das Tempomat eingeschaltet). ...

    Hinweise für besondere fahrbedingungen
    ...

    Andere Materialien:

    Bordwerkzeug, Reserverad, Notrad, Pannenset und Anhängevorrichtung
    Unterbringung Das Bordwerkzeug, Reserverad, Notrad oder Pannenset und der abnehmbare Kugelkopf der Anhängevorrichtung befinden sich im Gepäckraum unter dem Bodenbelag. Abb. 24 Im Gepäckraum: Bodenbelag hochgeklappt. Bevor Sie an das Bordwerkzeug, Reserverad bzw. Notrad oder Pan ...

    Außenansicht (Heck)
    Dachantenne Heckscheibenheizung Heckscheibenwischer Türschloss Hinterer Parkassistent Kindersicherung hinteres Türschloss Tankklappe Abschleppöse hinten Kombileuchte hinten Schalter Heckklappengriff Dritte Bremsleuchte Rückfahrkamera ❈ Di ...

    Anschluss eines Ladegeräts
    Das Ladegerät muss mit einer Batterie mit einer Nennspannung von 12 Volt kompatibel sein. Die Batterie niemals bei laufendem Motor abklemmen oder anschließen. Grundsätzlich die Anweisungen des Ladegeräteherstellers beachten. Bei manchen Batterien sind besonder ...

    Kategorien



    В© 2011-2019 Copyright www.cautos.net