Autos Betriebsanleitungen

Hyundai i30: Warnleuchte und -meldung - Spurhaltewarnsystem (LDWS) - Fahrhinweise - Hyundai i30 BetriebsanleitungHyundai i30: Warnleuchte und -meldung

Warnleuchte und -meldung


Wenn das Spurhaltewarnsystem LDWS nicht ordnungsgemäß funktioniert, leuchtet die Warnleuchte auf und es wird einige Sekunden lang eine Warnmeldung angezeigt.

Wir empfehlen, das Fahrzeug in eine HYUNDAI Vertragswerkstatt zu bringen und das System dort überprüfen zu lassen.

Unter den folgenden Bedingungen warnt das Spurhaltewarnsystem nicht:

  • Der Fahrer schaltet die Fahrtrichtungsanzeiger oder die Warnblinkanlage ein.
  •  Das Fahrzeug fährt auf der Fahrspurmarkierung.

ANMERKUNG Betätigen Sie vor dem Wechseln der Fahrspur stets die Fahrtrichtungsanzeiger.

AUFMERKSAMKEIT DES FAHRERS

Unter den folgenden Bedingungen warnt Sie das Spurhaltewarnsystem möglicherweise nicht, obwohl das Fahrzeug die Fahrspur verlässt (und umgekehrt):

  •  Die Fahrspur ist aufgrund von Schnee, Regen, Schmutz, Pfützen etc. nicht erkennbar.
  •  Die Umgebungshelligkeit ändert sich schlagartig (z. B. an Anfang und Ende von Tunneln).
  •  Die Scheinwerfer sind nachts oder in einem Tunnel nicht eingeschaltet oder es ist relativ dunkel.
  •  Die Fahrspurmarkierung ist beschädigt oder undeutlich oder nur schwer von der Fahrspur zu unterscheiden.
  •  Befahren von steilen Steigungen sowie Durchfahren von Kurven.
  •  Licht (zum Beispiel Sonnenlicht, Straßenlaternen, Scheinwerfer des Gegenverkehrs) wird von auf der Fahrbahn stehendem Wasser reflektiert.
  •  Linse oder Frontscheibe verschmutzt.
  •  Die Kamera kann die Spur aufgrund von Nebel, Starkregen oder dichtem Schneefall nicht erkennen.
  • Der Bereich um den Rückspiegel hat sich aufgrund starker Sonneneinstrahlung erhitzt.
  •  Die Fahrspur ist sehr breit oder sehr schmal.
  •  Die Frontscheibe ist von innen beschlagen.
  •  Auf der Fahrspurmarkierung liegt ein Schatten.
  •  Es gibt eine Markierung, die der Fahrspurmarkierung gleicht.
  •  Es gibt eine Begrenzungskonstruktion (z. B. eine Betonbarriere).
  •  Der Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug ist sehr gering oder das vorausfahrende Fahrzeug versperrt die Sicht auf die Fahrspurmarkierung.
  •  Der Straßenzustand lässt das Fahrzeug heftig vibrieren.
  •  Die Anzahl der Fahrspuren nimmt zu oder ab oder die Fahrspurmarkierungen kreuzen einander.
  •  Auf dem Armaturenbrett sind Gegenstände abgelegt.
  •  Fahren gegen die Sonne.
  •  Passieren von Straßenbaustellen.
  •  Es gibt mehr als zwei Fahrspurmarkierungen.
    Handhabung des Spurhaltewarnsystems
    Zum Aktivieren: Drücken Sie die Taste des Spurhaltewarnsystems, während sich der Start/Stop-Knopf in der Stellung ON befindet. Daraufhin leuchtet die Anzeige (weiß) im Kombiin ...

    Höchstgeschwindigkeits-Regelsystem
    Sie können die Geschwindigkeitsbegrenzung aufheben, wenn Sie eine höhere Geschwindigkeit bevorzugen. Wenn Sie die voreingestellte Höchstgeschwindigkeit überschreiten, warnt ...

    Andere Materialien:

    Spezial-Verriegelung
    Wenn das Fahrzeug mit einer Spezialverriegelung ausgestattet ist, können alle Öffnungen verriegelt werden. Es ist dann nicht mehr möglich, die Türen mit den inneren Türgriffen zu öffnen (wenn z.B. die Scheiben eingeschlagen werden, um die Türen von innen ...

    Rücksitz
    Geteilte/einteilige Sitzlehne Der Gepäckraum lässt sich durch Umklappen der Rücksitzlehne(n) vergrößern. WARNUNGWährend der Fahrt dürfen sich keine Passagiere auf der bzw. den umgeklappten Sitzlehne(n) oder im Gepäckraum aufhalten. ...

    Anhängerzugvorrichtung
    Zulässige Stützlast, zulässige Anhängelast, gebremst und ungebremst: Siehe Kapitel 6 unter "Gewichte". Zu Montage und Benutzung der Anhängerzugvorrichtung die Anweisung des Herstellers beachten. Es empfiehlt sich, diese Anleitung mit den Fahrz ...

    Kategorien



    В© 2011-2019 Copyright www.cautos.net