Autos Betriebsanleitungen

Honda Civic: Zusätzliche Informationen über die Airbags - Sicherheit von Fahrer und Insasse - Honda Civic BetriebsanleitungHonda Civic: Zusätzliche Informationen über die Airbags

Honda Civic / Honda Civic Betriebsanleitung / Sicherheit von Fahrer und Insasse / Zusätzliche Informationen über die Airbags

Bei Unterlassen der regelmäßigen Prüfung undWartung der Sicherheitsgurte besteht die Gefahr von schweren Verletzungen oder Tod, falls die Sicherheitsgurte im Falle eines Unfalls nicht richtig funktionieren.

Die Sicherheitsgurte regelmäßig prüfen und festgestellte Probleme so schnell wie möglich beheben.

Verankerungspunkte

Beim Auswechseln von Sicherheitsgurten müssen unbedingt die abgebildeten Verankerungspunkte verwendet werden.

(Vordersitz)

(Rücksitz)


(Rücksitz)

Der Rücksitz ist mit drei Dreipunkt-


Der Rücksitz ist mit drei Dreipunkt- Sicherheitsgurten ausgestattet.

Airbag-Systemkomponenten

Das Airbag-System umfasst folgendes:

• Zwei SRS-Front-Airbags (SRS = Zusätzliches Rückhaltesystem). Der Fahrer-Airbag befindet sich in der Mitte des Lenkrads, der Beifahrer-Airbag in der Armaturentafel. Beide sind mit ‘‘SRS AIRBAG’’ gekennzeichnet .

• Zwei Seitenairbags, einen für den Fahrer und einen für den Beifahrer. Die Airbags befinden sich in den Außenkanten der Sitzlehnen. Beide sind mit dem Schriftzug ‘‘SIDE AIRBAG’’ markiert .

• Zwei Kopfairbags, einer auf jeder Fahrzeugseite. Die Airbags befinden sich im Dachhimmel über den Seitenfenstern.

Die A- und C-Säulen auf beiden Seiten sind mit dem Schriftzug ‘‘SIDE CURTAIN AIRBAG’’ markiert .

• Automatische Gurtstraffer vorne .

• Sensoren, die einen mittelschweren bis schweren Frontalzusammenstoß oder Seitenaufprall erkennen können.

• Eine fortschrittliche Elektronik, die kontinuierlich alle Informationen über die Sensoren, das Steuergerät, die Airbag- Zündvorrichtungen, die Gurtstraffer und das Anlegen der Sicherheitsgurte von Fahrer und Beifahrer überwacht und aufzeichnet, wenn die Zündung eingeschaltet (II) ist.

• Eine Anzeige auf der Instrumententafel, die mögliche Probleme mit den Airbags, Sensoren oder Gurtstraffern anzeigt .

• Notstromversorgung, die aktiviert wird, wenn die normale elektrische Anlage des Fahrzeugs bei einem Unfall ausfällt.

Funktionsweise der Front-Airbags

Wenn Sie jemals Opfer eines mittelschweren


Wenn Sie jemals Opfer eines mittelschweren bis schweren Frontalzusammenstoßes werden, erfassen Sensoren das plötzliche Abbremsen des Fahrzeugs.

Wenn die Verzögerung groß genug ist, bläst das Steuergerät die Fahrer- und Beifahrer- Frontairbags sofort auf und aktiviert die automatischen Gurtstraffer.

Bei einem Frontalzusammenstoß bietet der Sicherheitsgurt Schutz für Unter- und Oberkörper, der Gurtstraffer strafft und blockiert den Gurt, um den Insassen am Platz zu halten und der Airbag bietet Schutz für Kopf und Brust.

Obwohl beide Airbags normalerweise innerhalb des Bruchteils einer Sekunde nacheinander zünden, kann es vorkommen, dass nur ein Airbag zündet.

Dies geschieht, wenn die Schwere des Zusammenstoßes in der Nähe des Grenzwertes liegt, der bestimmt, ob die Airbags gezündet werden oder nicht. In diesen Fällen bietet der Sicherheitsgurt ausreichenden Schutz und der vom Airbag gebotene zusätzliche Schutz wäre minimal.

Nach dem Aufblasen erschlaffen die Airbags


Nach dem Aufblasen erschlaffen die Airbags sofort wieder, damit sie die Sicht des Fahrers nicht beeinträchtigen oder ihn daran hindern zu lenken oder andere Bedienelemente zu betätigen.

Die Gesamtzeit zum Aufblasen und Entleeren der Airbags beträgt eine Zehntelsekunde, was so schnell ist, dass die meisten Insassen es erst merken, dass die Airbags gezündet haben, wenn sie ihnen auf dem Schoß liegen.

Nach einem Aufprall kann eine Substanz zu sehen sein, die wie Rauch aussieht.

Tatsächlich handelt es sich um Pulver von der Airbag-Oberfläche. Obwohl das Pulver nicht schädlich ist, kann es bei Personen, die Atembeschwerden haben, vorübergehendes Unwohlsein verursachen. In diesem Fall das Fahrzeug verlassen, sobald dies unter sicheren Bedingungen möglich ist.

Funktionsweise der Seiten-Airbags

Falls Ihr Fahrzeug einen mäßigen bis starken


Falls Ihr Fahrzeug einen mäßigen bis starken Seitenaufprall erleidet, erkennen die Sensoren eine schnelle Verzögerung und signalisieren dem Steuergerät, unverzüglich entweder den Fahrer- oder den Beifahrer- Seiten-Airbag zu aktivieren.

Bei einem Seitenaufprall wird nur ein Airbag aufgeblasen. Bei einem Aufprall auf der Beifahrerseite wird der Beifahrer-Seiten- Airbag aufgeblasen, auch wenn sich keine Person auf dem Beifahrersitz befindet.

Um die optimale Schutzwirkung der Seiten- Airbags zu erzielen, müssen die Insassen auf den Vordersitzen die Sicherheitsgurte richtig angelegt haben, sowie aufrecht und gut zurückgelehnt sitzen.

Wenn ein vorne sitzender Beifahrer zur Seite gelehnt sitzt und sich mit dem Kopf in der Auslösebahn des Seiten-Airbags befindet, kann er im Falle einer Auslösung des Airbags schwer verletzt werden. Ein Kind kann im Falle einer Auslösung des Seiten-Airbags schwer verletzt oder getötet werden.

Informationen zu den von Seiten-Airbags ausgehenden Gefahren siehe Seite und 60 .

Funktionsweise der Kopfairbags

Bei einem mittleren bis schweren seitlichen


Bei einem mittleren bis schweren seitlichen Aufprall erkennen die Sensoren das plötzliche Abbremsen und senden Signale an das Steuergerät zum sofortigen Aufblasen der Kopfairbags auf der Fahrer- oder Beifahrerseite.

Erfolgt der Aufprall auf der Beifahrerseite, so wird der dortige Kopfairbag auch dann gezündet, wenn niemand auf dem Beifahrersitz sitzt.

Damit die Kopfairbags den besten Schutz bieten können, müssen die Insassen angeschnallt sein und aufrecht sitzen.

Funktion der SRS-Anzeige

möglichen Problemen mit den Die SRS-Anzeige warnt bei
möglichen Problemen mit den Airbags, Sensoren oder Gurtstraffern.

Beim Einschalten der Zündung (II) leuchtet diese Anzeige kurz auf und erlischt dann.

Hierdurch wird angezeigt, dass das System ordnungsgemäß funktioniert.

Wenn die Anzeige zu einem anderen Zeitpunkt oder gar nicht aufleuchtet, muss das System von einem Händler überprüft werden. Beispiel:

• Wenn die SRS-Anzeige nach dem Einschalten der Zündung (II) nicht aufleuchtet.

• Wenn die Anzeige nach dem Starten des Motors anbleibt.

• Wenn die Anzeige während der Fahrt aufleuchtet oder zu blinken beginnt.

Außerdem wird folgendes Symbol angezeigt ‘‘Informationsdisplay wird das Symbol mit ’’ oder auf demMulti-
Informationsdisplay wird das Symbol mit dem Schriftzug ‘‘SYSTEMPRÜFEN’’ angezeigt .

Wenn eine dieser Anzeigen aufleuchtet, funktionieren möglicherweise die Airbags oder die Gurtstraffer nicht einwandfrei, wenn sie benötigt werden.

Das Ignorieren der SRS-Anzeige kann schwere Verletzungen oder den Tod zur Folge haben, wenn die Airbagsysteme oder Gurtstraffer nicht einwandfrei arbeiten.

Das Fahrzeug so bald wie möglich von einem Händler überprüfen lassen, wenn die SRS-Anzeige ein Problem anzeigt.

Airbag-Service

Die Airbag-Systeme und die automatischen Gurtstraffer sind praktisch wartungsfrei; sie enthalten keine Teile, die Sie sicher warten können. Sie müssen Ihren Wagen jedoch warten lassen, wenn:

• Ein Airbag jemals aktiviert wurde.

Jeder Airbag, der sich aufgeblasen hat, muss zusammen mit dem Steuergerät und anderen zugehörigen Teilen ausgewechselt werden. Die Gurtstraffer müssen ebenfalls erneuert werden.

Versuchen Sie nicht, einen Airbag selbst auszubauen oder auszuwechseln. Wenden Sie sich bitte an Ihren Händler oder an eine fachkundige Karosseriewerkstatt.

•  Die SRS-Anzeige vor einem Problem warnt.

Wenden Sie sich so bald wie möglich an Ihren Honda-Händler. Wird die Anzeige ignoriert, funktionieren die Airbags möglicherweise nicht einwandfrei.

Darf nur von speziell ausgebildetem Personal gehandhabt werden. Airbag-Baugruppe/ Gurtstraffer darf nicht ausgebaut werden. Im Falle einer Betriebsstörung, Abschaltung oder Airbag-/Gurtstraffer-Aktivierung ist Reparatur oder Ausbau durch eine qualifizierte Werkstatt erforderlich.

Zusätzliche Sicherheitsregeln

• Nicht versuchen, den Airbag zu deaktivieren.

Zusammen bieten die Airbags und die Sicherheitsgurte den bestmöglichen Schutz.

• Versuchen Sie nicht, aus irgendeinem Grund mit Airbag- und automatischen Gurtstraffer-Bauteilen bzw.

der zugehörigen Verkabelung zu experimentieren. Airbags und Gurtstraffer könnten hierdurch aktiviert werden und schwere Verletzungen verursachen.

Keine Flüssigkeiten auf den Vordersitzlehnen verschütten.

Wenn sich eine Sitzlehne mit Wasser oder einer anderen Flüssigkeit voll saugt, funktioniert möglicherweise das Seiten- Airbagsystem nicht mehr einwandfrei.

• Sitzlehnenbezüge nicht ohne Nachfrage beim Händler abdecken oder auswechseln.

Werden die Vordersitzlehnenbezüge falsch ausgewechselt oder abgedeckt, können sich die Seitenairbags möglicherweise bei einem Seitenaufprall nicht richtig aufblasen.

    Zusätzliche Informationen über die Sicherheitsgurte
    Bestandteile des Sicherheitsgurtsystems Ihr Fahrzeug verfügt über Dreipunktgurte auf allen fünf Sitzpositionen. Die vorderen Sicherheitsgurte sind darüber hinaus mit automatis ...

    Schutz von Kindern Allgemeine Richtlinien
    Kinder verlassen sich darauf, dass sie von Erwachsenen beschützt werden. Obwohl sie nur das Beste für ihre Kinder wollen, sind sich doch viele Erwachsene nicht darüber im Klaren, ...

    Andere Materialien:

    Betriebshinweise für den CDSpieler
    Kondensation Unmittelbar nach dem Einschalten der Heizung kann sich auf der kalten CD oder an den optischen Elementen (Prisma und Linse) des CD-Spielers Luftfeuchtigkeit abscheiden. Die CD wird in diesem Fall nach dem Einschieben wieder ausgeworfen. Eine beschlagene CD kann mit einem Tuch tr ...

    Betriebsanleitung lesen
    Wenn Sie Ihr neues Fahrzeug besser kennenlernen wollen, sollten Sie vor Ihrer ersten Fahrt die Betriebsanleitung durchlesen. Durch das Lesen der Betriebsanleitung machen Sie sich mit neuen Funktionen vertraut, lernen die empfohlene Handhabung des Fahrzeugs in verschiedenen Situationen kennen ...

    Fahrsysteme
    Elektronisches Stabilitätsprogramm Das elektronische Stabilitätsprogramm (ESP®Plus) verbessert bei Bedarf die Fahrstabilität unabhängig von der Fahrbahnbeschaffenheit oder der Griffigkeit der Reifen. Außerdem verhindert es ein Durchdrehen der Räder. Sobald das F ...

    Kategorien


    © 2011-2016 Copyright www.cautos.net