Autos Betriebsanleitungen

Honda Civic: Zusätzliche Informationen über die
Sicherheitsgurte - Sicherheit von Fahrer und Insasse - Honda Civic BetriebsanleitungHonda Civic: Zusätzliche Informationen über die Sicherheitsgurte

Honda Civic / Honda Civic Betriebsanleitung / Sicherheit von Fahrer und Insasse / Zusätzliche Informationen über die Sicherheitsgurte

Bestandteile des Sicherheitsgurtsystems

Ihr Fahrzeug verfügt über Dreipunktgurte auf allen fünf Sitzpositionen. Die vorderen Sicherheitsgurte sind darüber hinaus mit automatischen Gurtstraffern ausgestattet.

gehören außerdem eine Anzeige Zum Sicherheitsgurtsystem
gehören außerdem eine Anzeige in der Instrumententafel sowie ein akustisches Warnsignal, wodurch alle Insassen daran erinnert werden sollen, den Sicherheitsgurt anzulegen.

Das System überwacht die Sicherheitsgurte auf allen Sitzpositionen.

Beim Einschalten der Zündung (II) vor Anlegen des Sicherheitsgurts ertönt ein akustisches Warnsignal und die Anzeige blinkt. Wird der Sicherheitsgurt nicht angelegt, bevor das akustische Warnsignal aufhört, blinkt die Anzeige nicht mehr, sie bleibt jedoch an.

Wenn der Beifahrer seinen Sicherheitsgurt nicht angelegt hat, leuchtet die Anzeige sechs Sekunden nach dem Einschalten der Zündung (II) auf.

Wenn Fahrer oder Beifahrer ihre Sicherheitsgurte während der Fahrt nicht anlegen, ertönt das akustische Warnsignal und die Anzeige blinkt erneut in regelmäßigen Abständen.

Wenn niemand oder ein Kleinkind auf dem Beifahrersitz sitzt, leuchtet weder die Anzeige noch ertönt das akustische Warnsignal.

Außerdem werden folgende Symbole angezeigt ‘‘’’ ’’ (für Fahrer)/‘‘
(für Beifahrer); oder imMulti-’’
(für Beifahrer); oder imMulti- Informationsdisplay wird die Meldung ‘‘SICHERHEITSGURT ANLEGEN’’ oder ‘‘BEIFAHRER-SICHERHEITSGURT ANLEGEN’’ mit einem entsprechenden Symbol angezeigt, um Sie und Ihre Mitfahrer daran zu erinnern, die Sicherheitsgurte anzulegen.

Das Sicherheitsgurtsystem überwacht darüber hinaus das Anlegen des Sicherheitsgurts auf allen drei Rücksitzposition entsprechend der Verriegelungsfunktion der jeweiligen Gurtschlösser. Auf dem Multi- Informationsdisplay wird die Verwendung des Sicherheitsgurts auf dem Rücksitz angezeigt .

Das Überwachungssystem für das Anlegen des Beifahrer-Sicherheitsgurts benutzt den Insassenerkennungssensor im Beifahrersitz.

Unter den folgenden Bedingungen funktioniert das System nicht einwandfrei:

• Sie haben schwere Gegenstände auf dem Beifahrersitz abgelegt.

• Sie legen ein Polster auf den Beifahrersitz.

• Der Beifahrer hat keine korrekte Sitzhaltung.

Wenn die Anzeige aufleuchtet, obwohl sich nichts auf dem Beifahrersitz befindet, muss das System von einem Händler überprüft werden.

Becken-/Schultergurt

Der Dreipunktgurt verläuft über die Schulter,


Der Dreipunktgurt verläuft über die Schulter, die Brust und quer über die Hüften.

Zum Anlegen des Gurts die Schlosszunge in das Gurtschloss stecken, dann am Gurt ziehen, um sicherzustellen, dass das Schloss eingerastet ist (siehe Seite zur richtigen Positionierung des Gurts).

Zum Ablegen des Gurts die rote Taste mit der Aufschrift PRESS am Gurtschloss drücken. Den Gurt über den Körper führen, bis er sich ganz aufgerollt hat. Nach dem Verlassen des Fahrzeugs sicherstellen, dass der Gurt nicht imWeg oder in der Tür eingeklemmt ist.

Alle Sicherheitsgurte verfügen über eine Aufrollverriegelung. Bei normaler Fahrt kann man sich frei im Sitz bewegen und der Sicherheitsgurt wird straff gehalten.

Während eines Zusammenstoßes oder plötzlichen Halts verriegelt der Aufroller den Gurt automatisch, um den Körper zurückzuhalten.

Alle Sicherheitsgurte auf den Rücksitzen verfügen über einen zusätzlichen Sperrmechanismus, der zur Sicherung eines Kindersitzes aktiviert werden muss .

Wenn der Schulterteil des Gurts ganz ausgezogen wird, wird der Sperrmechanismus aktiviert. Der Gurt wird eingezogen, aber er erlaubt es dem Insassen nicht, sich frei zu bewegen.

Zum Deaktivieren des Sperrmechanismus das Schloss entriegeln und den Sicherheitsgurt ganz zurückrollen lassen.

Beim Anlegen den Sicherheitsgurt nur so weit herausziehen wie nötig.

Automatische Gurtstraffer

Für zusätzlichen Schutz sind die vorderen


Für zusätzlichen Schutz sind die vorderen Sicherheitsgurte mit automatischen Gurtstraffern ausgestattet. Nach der Aktivierung ziehen sich die Sicherheitsgurte sofort straff, um Fahrer und Beifahrer zurückzuhalten.

Die Gurtstraffer sind so ausgelegt, dass sie bei einem Zusammenstoß aktiviert werden, der schwer genug ist, dass auch die Airbags ausgelöst werden.

Wird bei einem Seitenaufprall ein Seitenoder Kopfairbag gezündet, wird auch der Gurtstraffer auf dieser Seite aktiviert.

Wenn die Straffer aktiviert sind, bleiben die Sicherheitsgurte so lange straff, bis sie auf normale Weise abgenommen werden.

Wenn die automatischen Gurtstraffer während eines Zusammenstoßes aktiviert wurden, müssen sie ausgewechselt werden.

möglichen Problemen mit den Die SRS-Anzeige leuchtet bei
möglichen Problemen mit den automatischen Gurtstraffern auf .

Wartung der Sicherheitsgurte

Zur Sicherheit sollte der Zustand der Sicherheitsgurte regelmäßig geprüft werden.

Alle Sicherheitsgurte herausziehen und auf Schwachstellen, Schnitte, Verbrennungen und Verschleiß prüfen. Prüfen, ob die Schlösser leichtgängig arbeiten und die Gurte sich leicht aufrollen lassen. Wenn ein Gurt sich nicht leichtgängig aufrollt, kann das Problem möglicherweise durch Reinigen des Gurts beseitigt werden .

Ein Gurt, der nicht in gutem Zustand ist oder nicht einwandfrei funktioniert, bietet keinen ausreichenden Schutz und sollte so bald wie möglich ausgewechselt werden.

WARNUNG:

Es dürfen keine Veränderungen oder Anbauten durch den Benutzer vorgenommen werden, die verhindern, dass der Gurt manuell oder durch die Aufrollvorrichtung gestrafft wird.

Wenn ein Sicherheitsgurt während eines Unfalls verschlissen wird, muss er vom Händler ausgewechselt werden. Ein bei einem Unfall verschlissener Sicherheitsgurt bietet bei einem erneuten Unfall nicht mehr den erforderlichen Schutz.

Der Händler muss auch die Verankerungen auf Schäden überprüfen und bei Bedarf auswechseln. Wenn die automatischen Gurtstraffer während eines Zusammenstoßes aktiviert wurden, müssen sie ausgewechselt werden.

Informationen zur Reinigung der Sicherheitsgurte siehe Seite .

WARNUNG:

Durch einen schweren Zusammenstoß belastete Gurte müssen komplett erneuert werden, auch wenn keine offensichtlichen Beschädigungen festgestellt werden können.

WARNUNG:

Achten Sie sorgfältig darauf, dass das Gurtgewebe nicht mit Putzmitteln, Öl und Chemikalien, insbesondere Batteriesäure, in Berührung kommt. Die Gurte können ohne Bedenken mit einer milden Seifenlauge und Wasser gereinigt werden. Ein Gurt sollte ausgewechselt werden, falls das Gewebe Ausfransungen, Verschmutzung oder Beschädigung aufweist.

    Schutz von Erwachsenen und Jugendlichen
    Einleitung Die folgenden Seiten enthalten Hinweise über den richtigen Schutz von Fahrer, erwachsenen Mitfahrern und Jugendlichen, die groß und alt genug sind, um auf dem Vordersitz mit ...

    Zusätzliche Informationen über die Airbags
    Bei Unterlassen der regelmäßigen Prüfung undWartung der Sicherheitsgurte besteht die Gefahr von schweren Verletzungen oder Tod, falls die Sicherheitsgurte im Falle eines Unfalls n ...

    Andere Materialien:

    Kraftstoff - Diesel
    Diesel wird als Kraftstoff für den Motor verwendet. Tanken Sie ausschließlich Marken-Dieselkraftstoff. Verzichten Sie grundsätzlich auf Kraftstoff unbekannter Qualität. Dieselkraftstoff sollte die Norm EN 590 oder JIS K2204 erfüllen. Dieselmotoren reagieren empfindli ...

    Getränkehalter
    WARNUNGStellen Sie während der Fahrt keine heißen Getränke in den Getränkehalter: Es ist gefährlich, während der Fahrt heiße Getränke in den Getränkehalter zu stellen. Sie können sich verbrühen, wenn die Geträ ...

    Fensterheber
    Mit dem Bedienfeld der Fahrertür können alle Fensterheber bedient werden - mit den Bedienfeldern der übrigen Türen kann der Fensterheber der jeweiligen Tür bedient werden. Bedienfeld in der Fahrertür. Elektrische öffnungssperre der Türen* und Fen ...

    Kategorien


    © 2011-2016 Copyright www.cautos.net